Filmtoast.de
Lara auf der linken Seite des Bildes und Carmilla auf der rechten Bildseite blicken in Richtung der Kamera. Beide halten mittig positioniert einen massiven Kerzenständer, auf der eine brennende Kerze steht.

Carmilla

In Carmilla verfällt die junge Lara einer mysteriösen Frau mit Blutdurst. Ob die Verfilmung einer der berühmtesten Novellen der Romantik der Vorlage gerecht wird, erfahrt ihr in der Review.

CARMILLA Trailer German Deutsch (2021) Exklusiv

TitelCarmilla
Jahr2019
LandGroßbritannien
RegieEmily Harris
DrehbuchEmily Harris, Sean McConaghy
GenreDrama, Horror, Romanze
DarstellerHannah Rae, Devrim Lingnau, Jessica Raine, Tobias Menzies
Länge94 Minuten
FSKab 16 Jahren freigegeben
VerleihBusch Media Group
Front-Covermotiv der Blu-ray zu Carmilla
Cover zur Blu-ray von Carmilla @ Busch Media Group

Die Handlung von Carmilla

In Großbritannien des 18. Jahrhunderts fristet Lara (Hannah Rae) unter der strengen Aufsicht ihrer fanatisch-religiösen Gouvernante (Jessica Raine) ein einsames und tristes Leben auf dem Anwesen des Vaters (Greg Wise). Erst als in der Nähe der Liegenschaft eine Kutsche verunglückt, tritt die junge Carmilla (Devrim Lingnau) in ihr Leben. Bis zu ihrer Genesung nach ihrem schweren Unfall mit der Folge des Gedächtnisverlusts soll Carmilla in dem Anwesen wohnen. Lara und Carmilla lernen einander besser kennen und entwickeln Gefühle füreinander. Zeitgleich erkranken neben Lara mehrere junge Frauen in der Umgebung an einer mysteriösen Seuche…

Lara befindet sich auf der linken Bildseite vor einem Tisch. Ihr linker Arm ist an den Rücken gebunden und mit der rechten Hand hält sie einen Bleistift. Vor ihr ist sichtbar ein Buch ausgebreitet. Mittig im Bild positioniert stehen Blumen und Gräser in einer Vase.
Lara fristet ein trostloses Dasein im Anwesen ihres Vaters @ Busch Media Group

Urgestein des modernen Vampirs

Die Erzählung Carmilla von Joseph Sheridan LeFanu erschien im Jahre 1872 und damit noch 15 Jahre vor Bram Stokers weltberühmten und zahlreich adaptierten Romans Dracula. Einige Charakteristika des Vampirs etablierte bereits Carmilla und prägt die Popkultur bis heute. Auch Bram Stoker lies sich von LeFanus Erzählung inspirieren und mit Vampyr, diversen Hammer-Produktionen wie Gruft der Vampire zeigen sich etliche Verfilmungen und damit die Relevanz der Novelle. Gruft der Vampire legte sogar der Grundstein einer Trilogie, deren weitere Teile unter den Titeln Nur Vampire küssen blutig und Draculas Hexenjagd erschienen. Trotz des zeitlosen Stoffs hat sich Regisseurin Emily Harris entschieden, die Geschichte im historischen Gewand zu präsentieren. Bis auf einige Freiheiten, wie die Verlagerung des Geschehens von Österreich nach Großbritannien, orientiert sich die Umsetzung stark an der Vorlage.

Anknabbern statt zerfetzen – Carmilla setzt auf Sinnlichkeit

Der ruhig erzählte Film lässt sich nur schwer als Horrorfilm nach gewohnten Strickmustern auffassen. Selbst die Vampirthematik tritt in den Hintergrund. Vorrangig ist Carmilla als Coming-Of-Age-Drama im historischen Gewand ausgelegt. Exzessive Gewaltszenen hätten den Fokus des Films auf das Gefühlsleben der Protagonistin sicherlich verzerrt. Selbst ohne Einbindung der Horrorelemente würde der Film um eine junge Dame, die unter strenger Aufsicht romantische Gefühle für das gleiche Geschlecht entwickelt, funktionieren. Als Metapher für die Entstehung körperlicher Zuneigung und tabuisierter Sexualität zwischen gleichgeschlechtlich Liebenden glückt jedoch auch die Verschmelzung von klassischer Coming-Of-Age-Geschichte und des Vampirmythos.

Lara und Carmilla liegen im Bett. Lara auf der linken Seite des Bildes blickt zu Carmilla auf der rechten Bildhälfte Carmilla blickt in Richtung der Kamera
Lara entwickelt Gefühle für die mysteriöse Carmilla @ Busch Media Group

Zwischen verträumter Ästhetik und alptraumhaften Bildern

Carmilla ist in schönen, stilisierten Bildern getaucht und erweckt eine sinnlich-verträumte Atmosphäre mit teils unheilvollen bis verstörenden Stimmungsmomenten. Die schauspielerische Darbietung trägt zur Eindringlichkeit des Films bei, der vorrangig an der Gefühlswelt seiner Figuren interessiert ist. Sowohl Charakterisierung der Akteure, als auch die Dialogarbeit tragen zu dessen Gelingen bei. Philip Selways melancholisch-anmutender Electronic-Score trägt das Geschehen und verleiht Carmilla Ausdrucksstärke. Musikinteressierte dürften den Namen sicherlich einordnen können, denn es handelt sich um den Schlagzeuger der beliebten Art Rock-Band Radiohead.

Auf der linken Bildseite ist Lara vor einem Tisch sitzend zu erkennen. Ihr rechter Arm stützt ihren Kopf, während sie den Zeigefinger ihrer linken Hand über den Schein einer Kerze hält.
Nähe entscheidet über Wärme und Schmerzhaftigkeit @ Busch Media Group

Zwar ist Emily Harris Beitrag zum Vampirfilm nicht der Einzige, der sich durch seine stille und ästhetische Inszenierung auszeichnet. Klassiker wie Werner Herzogs melancholisches Remake zu Nosferatu, neuere Vertreter wie Tomas Alfredsons Meisterwerk So finster die Nacht oder auch der wunderbare A Girl Walks Home Alone At Night von Ana Lily Amirpour sind hinsichtlich ihrer Umsetzung und Wirkung auch deutlich sehenswertere Filme. So kann Carmilla leider nichts zur Filmwelt beitragen, was den Film von ähnlichen Vertretern grundlegend abhebt. Eine melancholische Stimmung und schöne Bilder verbuchen viele Filme um das Vampirthema für sich, ganz zu schweigen vom romantischen Tenor. Wer aber genau das sucht, sei Carmilla samt Pflock ans Herz gelegt.

Lara auf der linken Seite des Bildes und Carmilla auf der rechten Bildseite blicken in Richtung der Kamera. Beide halten mittig positioniert einen massiven Kerzenständer, auf der eine brennende Kerze steht.
Lara und Carmilla setzen auf natürliches Licht @ Busch Media Group

Unser Fazit zu Carmilla

Einen bluttriefenden Vampir-Splatterfilm oder einen mit expliziten Erotikszenen angereicherten Horrorfilm bekommt man mit Carmilla nicht geboten. Es ist ein stilles, schauerromantisches Coming-Of-Age-Drama ohne Konzentration auf ein ausschließlich für das erwachsenes Publikum gerichtete Schauwerte. Zwar bedient Carmilla auch diese, sie stehen jedoch stark im Hintergrund der atmosphärischen Adaption. Wer einmal einen Film wie Peter Jacksons Heavenly Creatures im Gewand eines Gothic-Vampirfilmes sehen möchte, dem sei definitiv eine Empfehlung ausgesprochen. Für Filminteressierte abseits dieses Nischenpublikums mangelt es dem Film vermutlich an Eigenständigkeit, und er bietet in seinen Stärken auch keine überragenden Leistungen.

Der Film ist seit dem 23.04.2021 als Blu-ray, DVD und als Stream verfügbar!

Unsere Wertung:

 

 

Carmilla - Führe uns nicht in Versuchung [Blu-ray]
Kundenbewertungen
Prime Preis: € 13,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Carmilla - Führe uns nicht in Versuchung
Kundenbewertungen
Unverb. Preisempf.: € 11,99 Du sparst: € 1,00 (8%) Prime Preis: € 10,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

@ Busch Media Group

Kommentar hinzufügen