Filmtoast.de

Curveball – Wir machen die Wahrheit

Curveball – Wir machen die Wahrheit heimste beim Deutschen Filmpreis zwei Lolas ein, ging bei seinem verspäteten Kinostart 2021 aber unter. Nun könnt ihr den Film auf DVD und VoD kaufen. Ob sich eine Sichtung lohnt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

CURVEBALL Trailer German Deutsch (2021)

TitelCurveball – Wir machen die Wahrheit
Jahr2020
LandDeutschland
RegieJohannes Naber
DrehbuchOliver Keidel, Johannes Naber
GenreThriller, Komödie
DarstellerSebastian Blomberg, Dar Salim, Virginia Kull, Thorsten Merten, Michael Wittenborn, Franziska Brandmeier
Länge105 Minuten
FSKFreigegeben ab 12 Jahren
VerleihFilmwelt Verleihagentur
DVD-Cover des Films Curveball, ein Mann Besen kehrt Akten, die Blutflecken enthalten, unter eine als Teppich hingelegte Deutschland-Fahne in schwarz, rot und gelb
Packshot des DVD-Cover von Curveball- Wir machen die Wahrheit © Filmwelt

Die Handlung von Curveball – Wir machen die Wahrheit

Der BND-Biowaffenexperte Wolf (Sebastian Blomberg) forscht in den späten 1990-Jahren im Irak nach Lagern von Bio- und Chemiewaffen. Obwohl bei den UN-Kontrollen keine Beweise gefunden wurden, geht Wolf weiterhin davon aus, dass Anthrax-Viren in den Umlauf kommen könnten. Als er zurück in Deutschland ist, wird er für die Begleitung des irakischen Asylbewerbers Rafid Alwan (Dar Salim) eingeteilt. Dieser behauptet, er habe als Ingenieur an Saddam Husseins streng geheimen Biowaffenprogramm gearbeitet. Mit dieser Sensation geht Wolf zu seinen Vorgesetzten. Der BND, bisher stets im Schatten der amerikanischen CIA, wittert seine Chance auf einen großen Erfolg. Die fehlenden Beweise erscheinen angesichts dieser Chance unbedeutend, doch damit setzt der BND eine Kette von Ereignissen in Gang, an deren Ende Wahrheit, Realität und Lüge nur noch schwer voneinander zu unterscheiden sind…

Rechts im Bild ein Mann (Schauspieler Thomas Merten) mit Anzug und Krawatte, eine Hand zum Jubel nach oben gereckt, im Hintergrund mehrere Personen.
Beim BND feiert man den vermeintlichen Coup ausgiebig. © Sten Mende

Ein ungleicher Mix aus Satire und Thriller

Wenn sich deutsche Filmemacher:innen mal etwas trauen, muss man eigentlich schon aus Prinzip ins Kino gehen. Doch Curveball – Wir machen die Wahrheit ging im September 2021 gnadenlos unter. So besuchten am Startwochenende gerade einmal 2200 Zuschauer:innen die Kinosäle. Es scheint so, als sei das Publikum auf deutsche Komödien geeicht, anstatt einer politischen Thriller-Satire wie Johannes Nabers Spielfilm auch einmal die Chance auf der großen Leinwand zu geben. Den Schwerpunkt setzt Naber eindeutig auf den Satire-Part. Phasenweise weckt der Film Erinnerungen an Barry Levinsons großartigen Wag the Dog, doch Curveball ist weniger absurd als die große Referenz. Ursächlich dafür ist die berühmte Marketing-Floskel „basierend auf wahren Begebenheiten“, welche in diesem Fall sogar ernst genommen werden darf.

Wie es sich für eine Satire gehört, bleibt den Zuschauer:innen bei einer Vielzahl an Szenen das Lachen komplett im Halse stecken. Dass die Ereignisse des Films letztlich eines der stärksten Argumente für den Irak-Krieg im Jahre 2003 bildeten, erscheint so grotesk wie bitter. Besonders, weil sich die Berichte auf die Aussagen einer Einzelperson stützten, wirkt der Film durchaus als eine Art Anklage der handelnden Personen, vor allem in der Politik.

Ein Mann in einem gelben Vollschutzanzug telefoniert.
Biowaffenexperte Wolf im Einsatz © Sten Mende

Weitere Stärken und Schwächen von Curveball – Wir machen die Wahrheit

Besonderes Lob verdient die Besetzung: Hauptdarsteller Sebastian Blomberg kann als Wolf eine starke Leistung zeigen. Es gelingt ihm, die grotesken Momente als eben solche wirken zu lassen, ohne zu sehr ins Overacting zu verfallen oder seine Figur zur reinen Karikatur verkommen zu lassen. Neben ihm kann sich Thomas Merten, für seine Leistung mit der Lola für die beste männliche Nebenrolle geehrt, als Szenendieb in den Vordergrund spielen. Die US-Amerikanerin Virginia Kull sowie Dar Salim als irakischer Informant Rafid Alwan bekommen vom Skript ebenfalls ausreichend Screentime, um die jeweilige Ambivalenz ihrer Figuren aufzuzeigen.

Dabei gelingt ein handwerklich solider Film, dem es allerdings ein wenig an Bildern für die große Leinwand mangelt. Denn visuell bietet Naber eher Kammerspiel als Bilderrausch, wodurch Curveball etwas bieder daherkommt. Dies macht Johannes Naber hingegen mit seinem Gespür für absurde Settings wett, welches schon seinen 2014er-Film Zeit der Kannibalen auszeichnete. Zudem gelingt ihm eine überzeugende Charakterstudie des Experten Wolf, die sich angenehm von eher karikaturesken Figurenzeichnungen anderer Genre-Beiträge unterscheidet. Darunter leidet allerdings der Thriller-Anteil. Denn so richtig spannend wird es letztlich nie. Vielmehr kleckert der Film am Ende eher aus, ohne noch einen echten Höhepunkt zu liefern. Die eingeblendeten Texttafeln ganz zum Schluss unterstreichen zwar erneut die Bitterkeit. Allerdings wirken sie ebenfalls recht bieder, auch wenn sie verdeutlichen, dass politische Verantwortung nicht gleichzusetzen ist mit entsprechenden Konsequenzen, die es zu tragen gilt.

Unser Fazit zu Curveball – Wir machen die Wahrheit

Mit seinem vierten Langspielfilm ist Autor und Regisseur Johannes Naber eine überzeugende, stellenweise bitterböse Satire gelungen. Aus dem überzeugenden Cast stechen dabei Sebastian Blomberg und Thorsten Merten hervor. Handwerklich solide ist Curveball ein zwar wenig spannender, dafür umso lustigerer Film, dessen Auszeichung mit dem Deutschen Filmpreis in Bronze zu recht erfolgte. Einen kleinen Wermutstropfen bildet die Veröffentlichung als DVD, ohne HD-Enthusiasten in den Genuss einer Blu-ray kommen zu lassen. Diese können allerdings beim Streaming-Anbieter ihres Vertrauens eine HD-Kaufversion erstehen.

Curveball – Wir machen die Wahrheit ist seit dem 10. März als VoD und seit dem 17. März als DVD im Handel erhältlich!

Unsere Wertung:

 

 

Curveball - Wir machen die Wahrheit
Kundenbewertungen
Curveball - Wir machen die Wahrheit*
von EuroVideo Medien GmbH
Prime Preis: € 12,49 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Curveball - Wir machen die Wahrheit
Kundenbewertungen
Preis: € 3,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

© Filmwelt

Kommentar hinzufügen