Filmtoast.de
Der Hochzeitsschneider von Athen bei der Arbeit

Der Hochzeitsschneider von Athen

In Der Hochzeitsschneider von Athen muss sich Anzug-Schneider Nikos aus einer Krise befreien, denn das Handwerk des Mittfünfzigers ist kaum noch gefragt. Um das Geschäft vor dem aus zu retten und seinen kranken Vater nicht zu enttäuschen, muss er sich etwas einfallen lassen. Ob ihm das gelingt, erfahrt ihr in unserer Kritik!

DER HOCHZEITSSCHNEIDER VON ATHEN (2021) HD Trailer (Deutsch / German)

TitelDer Hochzeitsschneider von Athen
Jahr2020
LandGriechenland, Deutschland
RegieSonia Liza Kenterman
DrehbuchSonia Liza Kenterman, Tracy Sunderland
GenreKomödie, Drama
DarstellerDimitris Imellos, Tamila Koulieva, Thanasis Papageorgiou, Stathis Stamoulakatos, Dafni Michopoulou
Länge100 Minuten
FSKohne Altersbeschränkung freigegeben
VerleihNeue Visionen Filmverleih GmbH
Das Poster zu Der Hochzeitsschneider von Athen © Neue Visionen Filmverleih
Das Poster zu Der Hochzeitsschneider von Athen © Neue Visionen Filmverleih

 

Die Handlung von Der Hochzeitsschneider von Athen

Nikos ist Schneider mit Leib und Seele. Ganz wie sein Vater schneidert er Herrenanzüge in höchster Qualität für seine Kunden und der Traditionsbetrieb ist immer penibel aufgeräumt. Leider stirbt die Kundschaft aus und das Finanzamt droht den Laden zu schließen. Er muss sich etwas einfallen lassen, denn der Markt hat sich gewandelt. Mit neuen Ideen und Unterstützung von seiner Nachbarin und ihrem Kind, erobert er als Hochzeitsschneider neue Zielgruppen. Doch weder sein alter Herr, noch der Mann der hübschen Nachbarin sind von seinen neuen Tätigkeiten allzu begeistert…

Nikos und sein Vater Thanasis stehen in ihrer Schneiderei am Arbeitstisch und betrachten neue Entwürfe - Der Hochzeitsschneider von Athen
Ein Traditions-Handwerk mit einer langen Geschichte: Nikos (Dimitris Imellos) hat das Schneidern von seinem Vater Thanasis (Thanasis Papageorgiou) gelernt. © Neue Visionen Filmverleih

Einen Weg aus der Krise finden

Der Hochzeitsschneider von Athen besticht durch seine eher ruhige Erzählung. Die Liebe zum Handwerk wird in vielen Facetten beleuchtet, die dem Zuschauer auch die Qualität und das Know-how über Stoffe und die Arbeit der Schneiderei näherbringen. Die dichte Atmosphäre im schwach beleuchteten Ambiente des Ateliers verdeutlicht die wirtschaftliche Sackgasse, in der sich Mittfünfziger Nikos befindet.

Während der Film sich zu Anfang eben noch sehr detailverliebt gibt und die Geschichte gleichermaßen gut aufbaut wird, verläuft diese am Ende etwas ins Leere. Es gibt kein klassisches Happy End. Für eine Komödie ist Der Hochzeitsschneider von Athen zudem nur in der ersten Hälfte subtil lustig, wenn der altmodische Nikos, gutmütig, formell, höflich und im maßgeschneiderten Anzug mit den Widrigkeiten der modernen Welt konfrontiert wird.

Viele Hintergrundinformationen zu den Figuren erhält der Zuschauer nicht. Oft wird die Gefühlswelt der Protagonist*innen aber in Situationen angeteasert und unscharfe Schwenks über das Setting oder ein Vertigo-Effekt verdeutlichen die aktuelle Gefühlswelt der Charaktere. Wer einen solchen Erzählstil mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Wer jedoch eher Mainstream-Filme gewohnt ist, den mag stören, dass vieles unklar bleibt oder nicht weiter ausgearbeitet, sondern der Vorstellung des Publikums überlassen wird.

Nikos zieht mit mobilem Verkaufsstand durch die enge Ladengasse Stadt - Der Hochzeitsschneider von Athen
Ausgezogen, um Sehnsüchte zu erfüllen: Der Herrenschneider Nikos (Dimitris Imellos) verlässt seinen traditionellen Laden, um in den Straßen von Athen seine neue Kundschaft zu finden – die Frauen. © Neue Visionen Filmverleih

Eine Hommage an das Handwerk

Der Hochzeitsschneider von Athen zeichnet sich weniger durch die Handlung, als durch seine Themen aus. So führt er dem Zuschauer den abstrusen Kleiderkonsum unserer Zeit vor Augen. Heutzutage ist niemand mehr bereit, viel Geld für ein Kleidungsstück auszugeben, wenn es nicht gerade von den großen Designern ist. Qualität und Handwerk spielen kaum noch eine Rolle, da niemand seine Kleidung lange trägt. Passform und Stoffeigenschaften, die auch Komfort und Mehrwert bieten würden, sowie Wertschätzung des Handwerks und Produktionsprozesses sind kaum mehr vorhanden. Gerade in der ersten Hälfte des Films kommt das Thema stark durch und hält ihn über weite Strecken interessant. Es ist eine Hommage an das Handwerk, das ebenso wie die Einzigartigkeit einzelner Produkte und das Wissen und die Fähigkeit etwas selbst herzustellen, mehr und mehr ausstirbt.

Olga und Nikos betrachten in dem einem Meer von Stoffresten gleichenden Verkaufsraum das fertige Hochzeitskleid - Der Hochzeitsschneider von Athen
Zweiter Frühling: Olga (Tamila Koulieva) entdeckt nicht nur das Schneidern für sich, sondern auch den Schneider. © Neue Visionen Filmverleih

Unser Fazit zu Der Hochzeitsschneider von Athen

Alle, die ein Herz für Handwerkskunst haben und diese Geduld auch gerne beim Filmegucken investieren, werden an diesem ehrlich erzählten Film ihre Freude haben. Gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit sind die 90 Minuten Auszeit mit vielen Details, um mit Nikos einen Weg aus seiner persönlichen Krise zu finden, vielleicht eine willkommene Abwechslung. Auch der subtile Humor, wenn Welten aufeinanderprallen und Der Hochzeitsschneider von Athen das Handwerk zelebriert, legen einen interessanten Blick auf die Dinge frei. Wer sich gern hierauf einlässt, dem wird diese subtile Komödie sicherlich gefallen.

Der Hochzeitsschneider von Athen startet am 26. August 2021 bundesweit in den Kinos!

Unsere Wertung:

 

 

Meteora [DVD-AUDIO]
Kundenbewertungen
Preis: € 9,01 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Retelling the Past in Contemporary Greek Literature, Film, and Popular Culture (English Edition)
Kundenbewertungen
Preis: € 71,90 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

© Neue Visionen Filmverleih

Kommentar hinzufügen