Filmtoast.de

Die Welt von The Witcher – Ein Kompendium

Für alle, die sich gern in der Welt aus Sapkowkies Büchern, oder den Geschichten der Witcher Spiele verlieren, bietet sich in diesem Buch ein Standartwerk für Hintergrundinformationen.

TitelDie Welt von The Witcher
Jahr2015
AutorRittersporn (CD Project Red)
VerlagPaninicomics
Vom Hersteller empfohlenes Alterab 16 Jahren

Aus der Feder des Barden

Bereits auf den ersten Seiten des Kompendiums stellt sich der fiktive Autor des Buches vor, der berühmte Barde Rittersporn. Rittersporn, alias Dandelion (engl. Lokalisierung), alias Jaskier (poln. Originalname), schwadroniert darüber, wie dieses Buch aus seinen zusammengetragenen Aufzeichnungen über die ihm bekannte Welt besteht. Diese Aufzeichnungen sind eingeordnet in fünf große Kapitel.

Kapitel 1 | Die Welt und ihre Bewohner

Zu Beginn gibt uns der “Autor” einen kurzen Abriss über das Auftauchen der Menschen in der Welt der Elben und Zwerge. Während die Frühgeschichte sich vor allem auf die Rassenkonflikte zwischen den Menschen und Anderlingen konzentriert, wendet sich das Kompendium schnell aktuelleren Geschehnissen dazu. Königreiche wie Redanien und Temerien werden erklärt. Genauso werden die großen Kriege mit dem Kaiserreich Nilfgaard dargelegt. Bis hin zum aktuellen dritten Krieg, der auf der Bühne der Videospiele stattfand.

Kapitel 2 | Hexer

Das sich in diesem Kompendium ein ganzes Kapitel findet, das allein den Hexern gewidmet ist, verwundert nicht. Immerhin wären ohne die Hexer, die Geschichten dieser Welt nur halb so spannend. An dieser Stelle gibt Rittersporn sogar die Feder ab. Stattdessen lesen wir hier die Aufzeichnungen des Althexers Vesemier.

Kapitel 3 | Magie und Religionen

Auch bei diesem Thema lässt der Barde lieber einen anderen Experten zu Wort kommen. Yennefer von Vengerberg führt in die magischen Gemeinschaften und Traditionen ein, in denen sie selbst groß wurde. Religion ist an dieser Stelle eher ein kurzer Exkurs. Umso erfrischender, dass es ihn gibt. Da Religionen in der Welt des Hexers eine schwierige Sache sind. Jedes Kaff scheint seine eigenen Schutzgeister anzubeten, die parallel neben sakralen Ritterorden und fanatischen Glaubenssystemen existieren, aber nirgendwo wirklich vertieft werden.

Kapitel 4 | Die Kreaturen der Nördlichen Königreiche

Ein Kapitel, das sich dem Rückrat der Hexerwelt widmet. Immerhin bräuchte es ohne Monster keine Hexer. Von Nekrophagen über Hybriden, bis hin zu Insektoiden finden einige Wesen ihre Abhandlung. Dieser Teil des Kompendiums stammt von Geralt von Riva persönlich. Auch wenn das Kapitel vieles abdeckt, bleibt das Thema nur gestriffen. Eine Auflistung aller Monster des Hexeruniversums, samt ihrer Abarten könnte ein eigenes kleines Lexikon füllen.

Kapitel 5 | Die Geschichte Geralts von Riva

Hier erzählt Rittersporn die Biografie seines besten Freundes. Der Held der Bücher und Spiele hatte immerhin eine sehr bewegte Geschichte. Aufgeführt werden die wichtigsten Stationen in Geralts Leben, die auch der Leser der Bücher sofort wiedererkennen sollte. Sie erstreckt sich von den ersten Büchern bis hin zum Ende von Witcher 3 – Wild Hunt. Vorsicht Spoilergefahr!

Schön gemacht!

Die Welt von The Witcher ist ein wunderbares Buch, dass vorallem für Fans gedacht ist. Rittersporn als Erzähler der Aufzeichnungen zu nutzen, war ein geschickter Kniff. Auf diese Weise ist das Werk, mehr als ein Fanwiki zwischen zwei Buchdeckeln. Ein weiteres Stilmittel hat sich Die Welt von The Witcher bei den Romanen selbst abgeschaut

Dort wurden Kapitel mit fiktiven Aufzeichnungen von Zeitzeugen, Historikern, Zauberern und Wissenschaftlern eingeleitet, diese Auszüge finden sich als Einschübe auch in diesem Buch. Dadurch rundet sich das Kompedium erzählerisch gut ab.

Auch an Illustrationen wurde nicht gespart. Auf den Seiten aus hochwertigem Papier finden sich wunderschöne Drucke der Artworks aller drei Spiele. Gezeichnete Bilder von Ruinen gesellen sich zu Shots aus trickfilmartigen Cutscenes aus Witcher 2, Porträtbildern der Monster und und und.
Die Welt von The Witcher ist beides, ein unterhaltsames Buch und eine Art Enzyklopädie. Wer so viel wie möglich über Geralts Welt und Leben wissen möchte, der ist hier genau richtig. Bis zum Release eines neuen, offiziellen Witcher Pen&Paper Spiels, taugt es auch großartig als Quellenwerk.

Alle Bildrechte liegen bei Paninicomics.

 

Hier die Bewertung der MovicFreakz – Redaktion:

Geschichte
Schreibstil
Charaktere
Stimmung
Spannungsbogen
Durchschnitt:
Hier könnt Ihr das Buch selbst bewerten:
Geschichte
1
Schreibstil
1
Charaktere
1
Stimmung
1
Spannungsbogen
1
Durchschnitt:
  yasr-loader

Alex

Name: Alexander Goll
Alter: gut
Bevorzugtes Genre: nicht vorhanden
Lieblingsbücher, Comics, Spiele, Filme und Künstler gibt es diverse...

Über mich:
Ich verfüge über ein beängstigendes Triviawissen über die Themen, die mich interessieren. Wenn mich etwas begeistert, entfesselt es eine Leidenschaft in mir, alles darüber herauszufinden und diese Informationen mit anderen zu teilen.

Kommentar hinzufügen