Filmtoast.de
Die erwachsene Alexia tanzt und strippt auf einer Autoshow in Titane

Filmtoast Fokus: Titane

Seitdem Titane bei dem diesjährigen Filmfest in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde, ist sowohl der Film als auch Regisseurin Julia Ducournau in aller Munde. Grund genug, damit Patrick, Onno und Sascha sich zusammenfinden, um den Film im Titane-Podcast, zusammen mit Ducournaus erstem Werk Raw, ausgiebig zu besprechen.

Ihr findet unseren Podcast auf dieser Seite und auf allen einschlägigen Kanälen, unter anderem:

Wir freuen uns über jedes zusätzliche Abo. Also lasst doch gern eins da und verpasst keine Podcast-Folge mehr!

Raw im Titane-Podcast – Coming of Age, aber etwas anders

Raw erzählt die Geschichte von zwei Schwestern, die Veterinärmedizin studieren um Tierärztinnen zu werden. Die ältere der beiden, Alexia, ist schon ein paar Semester weiter als ihre kleine Schwester Justine. Diese kommt nämlich gerade erst an der Uni an und muss sich an skurrilen Erstsemester-Ritualen beteiligen, die hauptsächlich der Belustigung der anderen Studenten dienen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, wird die überzeugte Vegetarierin dazu gezwungen rohes Fleisch zu essen. Nach anfänglichem Ekel und körperlichen Reaktionen in Form von Ausschlag, kommt sie aber doch auf den Geschmack. Allerdings ist ihr abgepacktes Fleisch bald nicht mehr genug.

Alles Wissenswerte zum Film gibt es im Titane-Podcast zu hören oder in unserer Review zu lesen.

Garance Marillier riecht an einem rohen Stück Fleisch in Raw
Garance Marillier in Raw © Universal Pictures

Titane – Strange und gut?

Wenn man Titane in zwei Worten beschreiben müsste, dann vermutlich mit sowas wie „schwer greifbar“. Die Protagonistin Alexia hatte als Kind einen schweren Autounfall, nach dem ihr eine Titanplatte in den Kopf eingesetzt werden musste. Nun ist sie erwachsen und verdingt sich als Tänzerin bei Autoshows. Doch nachdem sie eines Abends nach einer solchen Show einen übergriffigen Mann tötet, sieht sie keine andere Möglichkeit als Flucht. Kurzerhand übernimmt sie die Identität eines seit Jahren verschollenen Jungen und zieht bei Vincent ein, der glaubt, in ihr seinen vermissten Sohn wiedergefunden zu haben.

Alexia in Lederjacke, mit dem Rücken zur Kamera in Titane
Agathe Rousselle in Titane © Kochfilms

Wie uns der Film gefallen hat, wie wir ihn deuten und für wen wir ihn empfehlen würden, das und mehr hört ihr im Titane-Podcast. Weiterhin sei euch natürlich auch unsere Review ans Herz gelegt.

Und nun viel Spaß mit der neuen Folge Filmtoast Fokus.

Die Time-Codes:

00:00:00 Cold Opener
00:00:23 Intro
00:00:49 Begrüßung
00:01:47 Die Erwartungen an Titane
00:05:24 Der Talk zu Raw (2016)
00:27:23 Spoilertalk zum Ende
00:32:35 Unser Fazit zu Raw
00:36:41 Der Talk zu Titane (2021)
01:12:32 Unser Fazit zu Titane
01:22:33 Weise Worte zum Schluss

Kommentar hinzufügen