Filmtoast.de

Filmtoast Newsbrunch: Neues von Ant Man 3, The Guilty-Remake & der neue James Bond

Neuigkeiten zu Superman, Ant-Man, Bond, einigen Remakes und einer Popikone, die bei der Verfilmung ihres Werdegangs nichts dem Zufall überlassen will. Dies und noch einiges mehr sorgt für viel Stoff in der ersten Ausgabe von Filmtoast Newsbrunch.

Filmtoast Newsbrunch – Wir sammeln die wichtigsten News für euch

Die Film- und Serienwelt ist in ständiger Bewegung. Zu künftigen Projekten gibt es jede Woche ebenso viele Neuigkeiten, wie Updates zu aktuellen Produktionen. Und in der Flut an neuen Trailern kann einem auch schon mal etwas durchs Netz rutschen. Wer sich nicht täglich die Zeit nehmen kann, um up to date zu bleiben, der bekommt ab sofort mit unserem neuen Format Filmtoast Newsbrunch ganz entspannt am Sonntagmorgen wöchentlich eine kompakte Zusammenfassung der Geschehnisse der Vorwoche in Hollywood und Co.

Ant-Man steigt vor einer Menschenmenge in seiner großen Fassung aus dem Wasser. Die erste News in unserem Filmtoast Newsbrunch
Ant-Man kann auch riesig werden © The Walt Disney Company Germany GmbH

Die Top-News der Woche vom 14. – 20. September

*** Die Netflix-Shoppingtour geht weiter ***

Wie Deadline berichtet hat sich Netflix das Regiedebüt von Halle Berry (John Wick: Kapitel 3) gesichert. Im MMA-Drama Bruised wird es um eine ehemalige Kämpferin, gespielt von Berry selbst, gehen, die nochmal in den Ring zurückkehrt, um ihre Familie ernähren zu können. Die Story erinnert zwar stark an Rocky, aber mit einer überzeugenden Halle Berry im Mittelpunkt, kann das dennoch ein mitreißender Kampfsportfilm werden. Premiere feiert der Film auf dem Filmfest in Toronto. Wann wir mit dem Release bei Netflix rechnen dürfen, ist noch unklar.

Zwei Boxerinnen stehen sich im Ring mit erhobenen Fäusten gegenüber. Eine hiervon wird gespielt von Halle Berry.
Halle Berry steigt nochmal in den MMA-Ring © Thunder Road Pictures

*** The Guilty: Remake mit Jake Gyllenhaal ***

Ebenfalls ein erfolgreicher Boxfilm war Southpaw. Dort arbeiteten Jake Gyllenhaal und Regisseur Antoine Fuqua zusammen, die sich als nächstes Projekt gemeinsam dem Remake des dänischen Kammerspielkrimis The Guilty annehmen werden. In der Wiederverfilmung wird nun also Gyllenhaal in einer Notrufzentrale arbeiten und aus der Ferne versuchen einen Entführungsfall zu bewältigen. Mal sehen, ob das eine 1:1-Adaption wird oder ob man lediglich die Ausgangslage übernimmt. In jedem Fall kann an dieser Stelle das spannende Original nochmals empfohlen werden, das in den Prime-Neustarts diesen Monats zu finden ist.

(Quelle: Deadline)

*** Castzuwachs für Ant-Man 3 ***

Auch wenn es derzeit immer wieder Verschiebungen im Kalender des Marvel Cinematic Universe gibt, so ist immerhin sicher, dass an einem dritten Teil von Ant-Man  gearbeitet wird. Wie nun bekannt wurde, hat man für eine größere Rolle im Sequel Jonathan Majors verpflichtet. Der Newcomer aus Da 5 Bloods soll gerüchtehalber den großen Marvelschurken “Kang The Conqueror” spielen. Dieser Bösewicht spielt in den Comics eine nicht allzu kleine Rolle und hat als Zeitreisender bereits einigen Helden das Leben schwer gemacht.

(Quelle: Empire)

*** Madonna verfilmt eigenes Leben ***

Wenn sich wohl eine Künstlerbiografie anbietet verfilmt zu werden, dann ist es die der Queen of Pop. Doch Madonna wäre nicht Madonna, würde sie nicht auch diesem Projekt ihren ganz eigenen Stempel aufdrücken. Und so hat sich die Sängerin nun entschlossen, selbst bei ihrem Biopic die Regie zu übernehmen. An Board so für das Skript Diablo Cody sein, die mit Young Adult und Tully unter Beweis stellen konnte, starken Frauenfiguren gerecht zu werden. Die Voraussetzungen machen durchaus neugierig und lassen hoffen, dass uns demnächst nach Bohemian Rhapsody und Rocketman ein weiterer Musikfilm im Kino zum mitsingen bringen wird.

(Quelle: Deadline)

Elton John (Taron Edgerton) spielt in einem schillernden Kostüm und mit Baseballcap in einem vollen Stadion an einem blauen Flügel und singt lauthals.
Taron Egerton als Elton John in “Rocketman” © Paramount Pictures

*** She-Hulk-Darstellerin gefunden ***

Die angekündigte Serienoffensive der Marvel-Sparte bei Disney+ hat sich, wie auch die Kinofilme, etwas nach hinten verlagert. Trotz der noch längeren Wartezeit wurde nun jedoch für eines dieser Projekte eine Hauptrolle vergeben. Tatiana Maslany wird demnach bald grün sehen und zur ebenfalls übermenschlich starken Cousine von Bruce Banner in She-Hulk werden. Mit der Serie ist wohl frühestens 2022 zu rechnen, aber ein interessanter Charakter in der Comicwelt ist She-Hulk auf jeden Fall.

(Quelle: Deadline)

Eine Seite aus einem She-Hulk-Comic von 2020 © Marvel Comics

*** Henry Cavill soll noch dreimal ins Superman-Kostüm schlüpfen ***

Nach den ganzen Marvel-News nun etwas aus dem Konkurrenzhaus: Henry Cavill soll wohl doch wieder zu Superman werden und das gleich in drei weiteren Filmen. Wie berichtet wird, hat der Schauspieler selbst Ideen vorgelegt, die seiner bislang nicht sonderlich beliebten Inkarnation des wohl bekanntesten DC-Helden endlich gerecht werden sollen. Das Cavill eigentlich eine Idealbesetzung für Superman ist, steht für viele Fans außer Frage. Nur die zu düsteren Adaptionen von zuletzt beispielsweise Justice League haben ihn nicht ins beste Licht stellen können. Ob man nun mit einer Man of Steel Fortsetzung rechnen darf und wie groß die Auftritte ausfallen werden, ist bislang noch völlig unklar. Auch eine offizielle Bestätigung steht noch aus. Erstmal muss man sich als Fan wohl damit begnügen, dass im Snyder-Cut von Justice League im nächsten Jahr nochmals neue Szenen auch von Superman zu sehen sein werden.

(Quelle: The Cultured Nerd)

Der Witcher (Henry Cavill) steht mit gezücktem Schwert einem Kontrahenten gegenüber. im Hintergrund sieht man ebenfalls mit Schwerter und Rüstung bewaffnete Wachen.
Henry Cavill hier als The Witcher in der gleichnamigen Serie © Netflix

*** Remake von Your Name ***

Seit einiger Zeit ist schon bekannt, dass J. J. Abrams als großer Fan des Originalanimes den Megahit Your Name in einer Realfilmversion adaptieren will. Nun steht zumindest schon mal fest, wer auf dem Regiestuhl Platz nehmen soll: Lee Isaac Chung wird zugetraut dieses anspruchsvolle Projekt zu meistern. Der Amerikaner mit südkoreanischen Wurzeln hat mit Minari beim Sundance Festival für Aufsehen gesorgt. Neben Abrams ist beim Remake auch der Regisseur des Animes beteiligt.

(Quelle: Deadline)

*** Gerücht der Woche: Hardy wird neuer Bond ***

Längst bekannt ist, dass Keine Zeit zu sterben der letzte 007-Auftriff von Daniel Craig sein wird. Nun macht ein Gerücht die Runde, dass sein Nachfolger schon feststehen soll. Niemand geringeres als Tom Hardy soll der nächste Agent im Geheimdienst ihrer Majestät werden und zeitnah nach dem Release des Spectre-Nachfolgers vorgestellt werden. Demnächst ist der Brite ein weiteres Mal als Symbiont Venom zu sehen. Es bleibt abzuwarten, ob er danach die außerirdischen Superkräfte für Aston Martin und Smoking eintauschen wird. Für viele Fans ist er jedoch sicherlich einer der favorisierten Kandidaten.

Tom Hardy als Trapper mit Vollbart und Pfeife in der linken Hand.
Tom Hardy kann als zynischer Trapper vollends überzeugen © Twentieth Century Fox Home Entertainment

(Quelle: The Vulcan Reporter)

Die Filmtoast Newsbrunch Top-Trailer der Woche:

3. The Father

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2. The Wolf of Snow Hollow

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. The Mandalorian Staffel 2

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2 Kommentare