Filmtoast.de

Free State Of Jones

Free State Of Jones
(rezensiert durch Joel Gemming)

Jahr2016
ProduktionslandVereinigte Staaten (U.S.A.)
RegieGary Ross
DrehbuchGary Ross
GenreHistorien-, Bürgerkriegsdrama
DarstellerMatthew McConaughey, Gugu Mbatha-Raw, Mahershala Ali, Keri Russell, Brian Lee Franklin, Sean Bridgers, Kirk Bovill, Jacob Lofland, Bill Tangradi, Christopher Berry, Donald Watkins, Artrial Clark, Manny Penton
Länge140 Minuten
FSKAb 16 Jahren freigegeben
VerleihEuroVideo
Bluray Cover von Free State of Jones aus 2017 von ©Eurovideo
Bluray Cover von Free State of Jones aus 2017 von ©Eurovideo
Maherschala Ali und Matthew McConaughey in Free State of Jones von ©Eurovideo
Maherschala Ali und Matthew McConaughey in Free State of Jones von ©Eurovideo

Das subversive Element ist Überfall – auch zu Zeiten des amerikanischen Sezessionskrieges loderte seine Flamme auf. Hierfür steht Newton Knight (Matthew McConaughey), der als desillusionierter Armeesanitäter  der konföderierten Armee in seine Heimat Mississippi zurückkehrt, nachdem er der Willkür seiner kruden Vorgesetzten entflohen ist. In den Sümpfen des Südens verliebt sich der gutherzig-stoffelige Veteran in die schwarze Sklavin Rachel (Gugu Mbatha-Raw) und wird alsbald zum schneidigen Anführer seiner Rebellion, die gegen Rassismus und profitgierige Kriegstreiberei eintritt. Ihre “Free State Of Jones” entwickelt sich dabei zum freiheitlichen Rückzugsraum einiger einfacher Farmer, die für ihre hehren Ideale mit Leib und Leben einstehen.

Matthew McConaughey und Jacob Lofland in Free State of Jones von ©Eurovideo
Matthew McConaughey und Jacob Lofland in Free State of Jones von ©Eurovideo

Gary Ross’ Werk basiert auf historischen Fakten – umso erquicklicher, sich in Zeiten allgegenwärtigen Schnullibackentums vor Augen zu halten, dass die Abkehr von kranker Norm und Gruppenzwang schon immer eine Chance hatte. Ross (“Die Tribute von Panem“) schafft als Filmverantwortlicher einen eleganten Balanceakt zwischen potentiell dröger Historie und spannender Inszenierung: Einerseits bezog er Historiker-Koryphäen aus Wissenschaft und Forschung in seine Überlegungen ein, andererseits beherzigte er elementare Regeln dramatischer Erzählweise. So überführt er die anfänglichen, nebulösen Schlachtfeldszenen in ein überaus klares Lehrstück zu einem hochinteressanten Thema US-amerikanischer Geschichte, das die wenigsten von uns zuvor touchiert haben. Überwältigend!

Hier die Bewertung der MovicFreakz – Redaktion:

Handlung/Dramaturgie
Figuren/Schauspieler
Ausstattung/Schauplätze
Form
Hintergrund
Vergleich im Genre
Durchschnitt:

Hier könnt Ihr den Film selbst bewerten:

Handlung/Dramaturgie
0
Figuren/Schauspieler
0
Ausstattung/Schauplätze
0
Form
0
Hintergrund
0
Vergleich im Genre
0
Durchschnitt:
 yasr-loader

Copyright aller Bilder @ EuroVideo

Kommentar hinzufügen