Filmtoast.de
Harold und Kumar sitzen im Wohnzimmer auf der Couch und ziehen an einer Bong. Dabei haben sie eine Menge Spaß.

Harold & Kumar

Einen saftigen Burger mit schmelzendem Käse, gerösteten Zwiebeln und knackigem Salat – Mehr wollen Harold und Kumar an diesem Abend mitten in der Woche nicht. Und so begeben sie sich auf eine Fahrt, die es in sich hat. Den Kultfilm gibt es nach 17 Jahren jetzt auch endlich auf Blu-ray. Zeit für eine ausführliche Filmkritik.

Harold and Kumar Go to White Castle - Original Theatrical Trailer

TitelHarold & Kumar
Jahr2004
LandUSA
RegieDanny Leiner
DrehbuchJon Hurwitz, Hayden Schlossberg
GenreKomödie
DarstellerJohn Cho, Kal Penn, Paula Garcés, Neil Patrick Harris, David Krumholtz, Eddie Kaye Thomas, Ryan Reynolds, Christopher Meloni, Malin Akerman, Kate Kelton, Brooke D’Orsay
Länge87 Minuten
FSKab 12 Jahren freigegeben
Verleihpubliciteam
Das Blu-ray-Cover von Harald & Kumar zeigt die beiden Hauptdarsteller vor einem Hintergrund, der mit Marihuana-Pflanzen überdeckt ist und wie sie lachend in die Kamera schauen.
Harold & Kumar erscheint am 21. Mai auch endlich auf Blu-ray. © publiciteam

Worum geht es in Harold & Kumar?

Harold (John Cho) und Kumar (Kal Penn) sind nicht unbedingt die Beliebtesten in ihrer Umgebung. Während Harold von seinen Arbeitskollegen regelrecht ausgenutzt wird und auch noch unglücklich in seine Nachbarin Maria (Paula Garcés) verliebt ist, verbringt Kumar den Tag mit Trash-TV und Grasrauchen, obwohl er durch seinen ehrgeizigen Vater immer wieder Vorstellungsgespräche auf renommierte Stellen organisiert bekommt.

Eines Abends sitzen die beiden Kumpels wieder einmal auf der Couch in Kumars Wohnung und gehen ihrer Lieblingsbeschäftigung nach: Kiffen! Dabei sinnieren sie nicht nur über das Leben, sondern bekommen irgendwann auch die obligatorische Lust auf fettiges Essen. Also beschließt das Duo, die White-Castle-Burger-Bude aufzusuchen und erst wieder umzukehren, wenn sie satt sind. Ein abgedrehter Roadtrip durch New Jersey beginnt.

Harold und Kumar stehen vor einer weiß gekachelten Wand und sehen in die Kamera. Dabei sehen sie stoned aus und lachen.
Die Kultkomödie verspricht wirklich eine Menge Spaß. © publiciteam

Meme-Feuerwerk

Wer sich ein wenig mit der Meme-Kultur in den sozialen Netzwerken auskennt, wird schnell merken: Harold & Kumar ist eigentlich das filmgewordene Meme schlechthin. Ob Ryan Reynolds berühmter Ausspruch „But why?“ oder der wilde Ritt auf einem Gepard, hier findet man viele Elemente wieder, die man auch ohne den Film zu kennen, bestimmt schon mal gesehen hat.

Doch auch sonst lohnt sich die Kultkomödie wirklich sehr. Regisseur Danny Leiner inszenierte bereits drei Jahre zuvor die Stoner-Komödie Ey Mann, wo is’ mein Auto? und schlug auch hier größtenteils in die gleiche Kerbe. Eine einfache Prämisse, sympathische Hauptfiguren, völlig abgefahrene Nebenfiguren – und ganz viel Drogen. Klar ist aber auch: Wer mit solchen Filmen nichts anfangen kann, wird auch diesen nicht cool finden.

Ikonisches Durchfall-Duell

Wenn unseren beiden sympathischen Hauotdarsteler sich vor einem Sicherheitsmann auf einer Frauentoilette verstecken und mitbekommen, wie sich in den beiden Nebenkabinen ein weibliches Durchfall-Duell entwickelt, dann ist das sicherlich nicht für jeden was. Und auch ansonsten sollte man sich auf Pipi-Kacka-Humor gefasst machen. Der schmale Grat zur absoluten Albernheit wird aber nie vollends überschritten, denn neben seinen vielen platten Jokes, bietet Harold & Kumar auch viele smarte Momente, die wirklich schön ausgespielt werden.

Auch 17 Jahre später kann die Kiffer-Komödie auch auf der optischen Ebene mehr als überzeugen. Den bereits angesprochenen Gepard-Ritt mal ausgeblendet, verzichtet der Film zum größten Teil auf Tricktechnik und wirkt dadurch auch heute noch sehr zeitlos und ist problemlos zu schauen. Dass man den Film nun endlich auch mit besserem Bild auf Blu-ray schauen kann, kommt ihm ebenfalls zugute.

Harold und Kumar sitzen im Wohnzimmer auf der Couch und ziehen an einer Bong. Dabei haben sie eine Menge Spaß.
Kumar (links, Kal Penn) und Harold (rechts, John Cho) bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: Ordentlich einen durchziehen. © publiciteam

Unser Fazit zu Harold & Kumar

Plump, aber nicht zu plump. Das beschreibt Harold & Kumar wohl am besten. Wer auf Kiffer-Komödien im alten Half Baked oder So High-Stil steht und auch Ey Mann, wo is’ mein Auto? mochte, wird auch für diesen herrlich schrägen Film ein Herz haben. Eine Geschichte über zwei Freunde, die einfach nur einen Burger haben wollen. Manchmal obszön, manchmal smart und für Freunde der leichten Komödie ein absolutes Must-have.

Harold & Kumar gibt es ab dem 21. Mai erstmals auf Blu-ray.

Unsere Wertung:

 

 

Harold & Kumar [Blu-ray]
Kundenbewertungen
Harold & Kumar [Blu-ray]*
von justbridge entertainment (Rough Trade Distribution)
Prime Preis: € 10,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Ey Mann - Wo is' mein Auto? [Blu-ray]
Kundenbewertungen
Prime Preis: € 9,29 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
© publiciteam

Kommentar hinzufügen