Filmtoast.de

Haus aus Sand und Nebel

Die Romanverfilmung Haus aus Sand und Nebel ist das Spielfilm-Debüt des ukrainischen Regisseurs Vadim Perelman (Das Leben vor meinen Augen). Und was für ein Debüt es war! Was genau das Sozial-Drama so bewegend macht, erfahrt ihr in unserer Review!

TitelHaus aus Sand und Nebel
Jahr2003
ProduktionslandUSA
RegieVadim Perelman
DrehbuchVadim Perelman, Andree Dubus III, Shawn Lawrence Otto
GenreDrama, Thriller
DarstellerBen Kingsley, Jennifer Connelly, Kim Dickens, Frances Fisher, Ashley Edner, Karl Makinen, Ron Eldard, Shohreh Aghdashloo, Jonathan Ahdout, Spencer Garrett
Länge126 Minuten
FSKab 12 Jahren freigegeben
VerleihStudio Hamburg Enterprises
Das Bluray Cover von Haus aus Sand und Nebel. © 2018 Studio Hamburg Enterprises GmbH
Das Bluray Cover von Haus aus Sand und Nebel. © 2018 Studio Hamburg Enterprises GmbH

Die Story von Haus aus Sand und Nebel

Kathy (Jennifer Connelly) ist vom Schicksal schwer gebeutelt. Zuerst hat ihr Mann sie verlassen und nun verliert sie aufgrund eines Verwaltungsirrtums auch noch ihr Haus. Zusätzlich wurde all ihr Hab und Gut beschlagnahmt. Unwillig, sich von ihrer Familie helfen zu lassen, geschweige denn es ihnen überhaupt zu erzählen, ist Kathy vorerst gezwungen, mit dem wenigen an Besitz, der ihr noch übrig geblieben ist, auf der Straße zu wohnen. Währenddessen ist in ihr Haus Massud Amir Behrani (Ben Kingsley) gezogen. Der ehemalige iranische Offizier wurde in seinem Land von dem Shah-Regime verfolgt und sollte er jemals wieder einen Fuß in sein Land setzen, droht ihm der Tod. Gemeinsam mit seiner Frau und seinem Sohn haben sich die Behranis ein neues Leben aufgebaut. Jedoch lebt Massud eine Lüge, in welcher er nach außen hin starrsinnig vorgibt, nach wie vor in dem Prunk der Vergangenheit zu leben.




Um dabei überhaupt über die Runden kommen zu können, muss Massud tagsüber als Straßenarbeiter und abends an der Kasse einer Tankstelle arbeiten. Er kann und will seine aktuelle Situation einfach nicht einsehen und klammert sich vehement an die Fassade einer Vergangenheit, die er verzweifelt versucht aufrecht zu erhalten. In das Haus hat er, in der Hoffnung, es mit Gewinn weiter zu verkaufen, all sein Geld gesteckt, um seiner Familie eine Zukunft zu sichern. Doch als sich dann auch noch Kathys Freund, der Polizist Lester Burdon (Ron Eldard), einmischt, beginnt die Sache langsam aber sicher aus dem Ruder zu laufen. Kann es am Ende überhaupt einen Gewinner geben?

Die Zerbrechlichkeit des Lebens

Kathy mit all ihrem Hab und Gut in Haus aus Sand und Nebel. © 2018 Studio Hamburg Enterprises
Kathy mit all ihrem Hab und Gut in Haus aus Sand und Nebel. © 2018 Studio Hamburg Enterprises

Sie ist ein gebrochener Vogel, mein Sohn. Weißt du, was dein Großvater immer gesagt hat? Ein Vogel, der in dein Haus fliegt, ist ein Engel. Man muss seine Anwesenheit als Segen verstehen.

Wie lange kann ein Mensch das Leben aushalten, wenn ihm der Boden unter den Füßen weggezogen wird und ihn mit jedem Tag und jedem Atemzug der Lebenswille verlässt? So ergeht es den Charakteren in Haus aus Sand und Nebel, doch steckt in ihnen noch ein letztes Quäntchen Kampfgeist, der sie bis zum tragischen Ende miteinander vereint, aber auch unüberwindbar voneinander trennt. Hass und Empathie liegen stets nah beieinander und sorgen für viele emotional aufgeladene und aufwühlende Szenen, die dank der einfühlsam ausgearbeiteten Charaktere wirklich unter die Haut gehen. Nicht allzu selten fühlt es sich an, als würde sich ein Pfeil tief in das eigene Herz bohren. Dabei spielen allen voran Jennifer Connelly (Alita: Battle Angel) und Ben Kingsley (Intrigo – Tod eines Autors) überwältigend authentisch, dass sich nicht allzu selten ein Kloß im Hals vor lauter Ergriffenheit bildet. Doch auch die Nebendarsteller an ihren Seiten spielen herausragend.

Technisch und erzählerisch traumhaft

In Haus aus Sand und Nebel konfrontiert Kathy (Jennifer Connelly) Massud Behrani (Ben Kingsley) vor ihrem Haus. © 2018 Studio Hamburg Enterprises
In Haus aus Sand und Nebel konfrontiert Kathy (Jennifer Connelly) Massud Behrani (Ben Kingsley) vor ihrem Haus. © 2018 Studio Hamburg Enterprises

Ich will sie aus meinem Haus haben. Sie sind da schon mehr zu Hause, als ich es je war.

Haus aus Sand und Nebel ist in vielen Szenen schlichtweg atemberaubend schön. Sei es nun von einem technischen Standpunkt aus oder wegen des bärenstarken Drehbuchs. Der Soundtrack von dem mittlerweile leider tragisch verstorbenen Komponisten James Horner (Avatar – Aufbruch nach Pandora) ist darüber hinaus ungemein berauschend. Auch hier hat er wieder bewiesen, warum er einer der ganz Großen war. Dabei ist der Score stets schwermütig, ohne zu dick aufzutragen. Er trägt das bewegende Geschehen auf Samthandschuhen.

Es ist aufgrund des Nebels im Film so gut wie nie ein Horizont zu sehen. Beinahe so, als würde es für die Charaktere keine Zukunft und kein Entrinnen aus der Abwärtsspirale mehr geben. Der Nebel liegt wie ein erdrückender Schleier auf allem und befeuert die deprimierende Wirkung des Streifens zunehmend. Letzten Endes bleibt man als Zuschauer fassungslos zurück und Haus aus Sand und Nebel weiß auch darüber hinaus noch nachzuwirken.

Mein Fazit zu Haus aus Sand und Nebel

Was für ein traumhaftes, authentisches und vor allem bewegendes Sozial-Drama! Haus aus Sand und Nebel hat zwar durchaus einige Längen zu verzeichnen und mag für den einen oder anderen zum Ende hin vielleicht etwas zu kitschig sein, besticht aber mit einem unfassbar authentisch aufspielenden Cast und einer sorgsam ausgearbeiteten Geschichte, die wirklich das Herz berührt. Jennifer Connelly und Ben Kingsley bestechen hier in ihren eindeutig besten Rollen und das will schon wirklich etwas bedeuten. Ansonsten sei es einfach jedem ans Herz gelegt, diesem Film einen Besuch abzustatten und dieser meisterlich inszenierten, tragischen Abwärtsspirale aus Feindseligkeit, Liebe und Leid beizuwohnen.

Unsere Wertung:

 

Haus aus Sand und Nebel ist seit dem 24. Mai 2019 als Blu-ray-Premiere in der Reihe Cinema Favourites erhältlich!

Haus aus Sand und Nebel (CINEMA Favourites Edition) [Blu-ray]
74 Bewertungen
Prime Preis: € 11,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Requiem for a dream [Blu-ray]
263 Bewertungen
Requiem for a dream [Blu-ray]*
von Constantin Film
Prime Preis: € 8,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

© 2018 Studio Hamburg Enterprises GmbH

FilmFreund

Ein Tag ohne einen Film ist wie ein Sommer ohne Sonne. :)
Filme sind für mich mehr als nur einfacher Eskapismus oder psychedelischer Zeitvertreib; Was jetzt nicht bedeuten soll, dass ich mich mit der Möglichkeit via Filmen andere Leben zu (er)leben nicht auch gerne mitunter vordergründig hingebe.
Ich bin offen für jedes einzelne Genre und lasse mich eigentlich gerne positiv überraschen, greife aber eher zum hundertelfzigsten mal zu einem bekannten Film, statt mich sofort ins "Neuland" zu stürzen.
Mit FilmToast habe ich eine tolle Plattform gefunden, meine Gedanken ansprechend niederzuschreiben und ich freue mich stets über regen Austausch unter Gleichgesinnten, aber ebenso unter Ungleichgesinnten.
Und jedem, der so weit gelesen hat, wünsche ich noch einen tollen Tag.
(^-^)/

Kommentar hinzufügen