Filmtoast.de
Das höllische Team in Hellboy © Universum Film

News: Erster Trailer zu Hellboy 2019 erschienen!

Hellboy startet 2019 in den deutschen Kinos. Nun wurde endlich der erste Trailer veröffentlicht, der einen ersten Einblick in den düsteren Fantasy-Actioner gewährt! Lest mehr darüber im Folgenden!

Gemischte Gefühle der Fans

Ja, der erste Trailer zu dem neuen Hellboy entspricht nicht ganz dem, was den Fans im Vorfeld versprochen wurde. Und auch dürften viele enttäuscht darüber sein, dass Hellboy-Schauspieler Ron Perlman (Sons of Anarchy) und der Regisseur der ersten beiden Filme, Guillermo del Torro (Shape of Water), nicht in das Projekt involviert sind. Grund dafür ist, dass mit der produzierenden Firma Dark Horse Entertainment keine Einigung getroffen werden konnte. Nun bleibt zu hoffen, dass hier die richtige Balance zwischen düsterem Horror, brutaler Action und Comedy-Einlagen gefunden wird. Ich halte es für ziemlich wahrscheinlich und hoffe, dass die lockere Art des Trailers der Gewinnung des Mainstream Publikums geschuldet ist. Aber auch das R-Rating macht in dieser Hinsicht zuversichtlich.

Der Regisseur von Hellboy – Neil Marshall

Inszeniert wird Hellboy von dem britischen Filmregisseur und Drehbuchautor Neil Marshall. Dieser hat vor allem durch den beklemmenden und unter Fans hoch gehandelten Höhlen-Horror-Streifen The Descent – Abgrund des Grauens, den brutalen apokalyptischen Thriller Doomsday – Tag der Rache und den ebenfalls sehr harten Historienfilm Centurion – Fight or Die von sich reden machen können. In seinen Filmen, die zumeist äußerst düster angelegt sind, beweist er einen nicht von der Hand zu weisenden Hang zum Blutigen und Brutalen. Auch handwerklich wissen seine Filme durch das oftmals morbide Design und die guten handwerklichen Effekte zu überzeugen. All das prädestiniert ihn gerade dazu, einen Hellboy-Film zu produzieren. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Del Torros Versionen die Messlatte ziemlich hoch gelegt haben.

Mit Schauspielern wie Ian McShane (John Wick, Deadwood) und Milla Jovovich (Resident Evil Reihe) konnte man sich außerdem für die Nebenrollen bekannte Gesichter an Land ziehen. Die interessanteste und hoffnungsvollste Casting-Entscheidung wurde jedoch für den Darsteller des gehörnten Dämons selbst getroffen. Dieser wird nämlich von David Harbour gespielt. Der US-amerikanische Schauspieler wurde vor allem durch seine Rolle als mürrischer aber liebenswerter Sheriff in Stranger Things bekannt. Die richtige Stimme, das Gesicht und die nötige Physis bringt er auf jeden Fall mit.

David Harbour, bekannt aus Stranger Things, spielt im Hellboy-Reboot die Hauptrolle ©Netflix
Der neue Hellboy ist David Harbour, hier in Stranger Things ©Netflix

Handlung und Starttermin von Hellboy

Der Dämon Hellboy (David Harbour) arbeitet für das Bureau for Paranormal Research and Defense. Dieses wurde von seinem Adoptivvater Trevor (Ian McShane) ins Leben gerufen. Er muss nach England gehen, wo Merlins Gemahlin, die Blutköngin Nimue (Milla Jovovich) mit einer gewaltigen Schlacht den Untergang der Welt herbeiführen will. Bei seinem Versuch, Nimues finsteren Machenschaften ein Ende zu bereiten, trifft er auf unterschiedlichste übernatürliche Gestalten.
Wie sich die 2019er Version von Hellboy schlagen wird, erfahren wir ab dem 12.04.2019.

Shape of Water: Das Flüstern des Wassers [Blu-ray]
616 Bewertungen
Shape of Water: Das Flüstern des Wassers [Blu-ray]*
von Twentieth Century Fox Home Entertainment
Prime Preis: € 9,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

© Universum Film

FilmFreund

Ein Tag ohne einen Film ist wie ein Sommer ohne Sonne. :)
Filme sind für mich mehr als nur einfacher Eskapismus oder psychedelischer Zeitvertreib; Was jetzt nicht bedeuten soll, dass ich mich mit der Möglichkeit via Filmen andere Leben zu (er)leben nicht auch gerne mitunter vordergründig hingebe.
Ich bin offen für jedes einzelne Genre und lasse mich eigentlich gerne positiv überraschen, greife aber eher zum hundertelfzigsten mal zu einem bekannten Film, statt mich sofort ins "Neuland" zu stürzen.
Mit FilmToast habe ich eine tolle Plattform gefunden, meine Gedanken ansprechend niederzuschreiben und ich freue mich stets über regen Austausch unter Gleichgesinnten, aber ebenso unter Ungleichgesinnten.
Und jedem, der so weit gelesen hat, wünsche ich noch einen tollen Tag.
(^-^)/

Kommentar hinzufügen