Filmtoast.de

Jigsaw

Kein Puzzle wie jedes andere in Jigsaw.

TitelJigsaw
Jahr2017
ProduktionslandKanada, USA
RegieMichael und Peter Spierig
DrehbuchJosh Stolberg, Pete Goldfinger
GenreHorror
DarstellerLaura Vandervoort, Callum Keith Rennie, Brittany Allen und Tobin Bell
Länge91 Minuten
FSKAb 18 Jahren freigegeben
VerleihStudiocanal GmbH Filmverleih
Cover zu Jigsaw, von Studiocanal, der seit dem 26.10.2017 in den deutschen Kino's läuft
Cover zu Jigsaw, von ©Studiocanal, der seit dem 26.10.2017 in den deutschen Kino’s läuft

Anna (Laura Vandervoort), Ryan (Paul Braunstein), Mitch (Mandela van Peebles), Carly (Brittany Allen) und ein Unbekannter finden sich in einem kargen, kalten und kleinem Raum wieder. Sie können sich daran, wie sie dahin kamen, nicht mehr erinnern. Auf ihren Köpfen befinden sich Eimer, festgemacht an einer robusten Kette, Sägeblättern im glitzernden und neuem Antlitz auf der anderen Seite des engen Raumes. Wie schon im Trailer zu sehen war, so fängt auch der Film mit den „Bucket Heads“ an. In der Zwischenzeit findet aber ein weiteres Spiel statt, das Ermittlungen in Gang setzt und von einer totbringenden Verschwörung ausgeht. Ist es John Kramer alias Jigsaw, der hinter dem neuen Spiel und den neuen Toden steckt? Bleiben wir zunächst noch beim Setting.

Das Setting

Laura Vandervoort, Paul Braunstein, Mandela van Peebles und Brittany Allen in Jigsaw
Laura Vandervoort, Paul Braunstein, Mandela van Peebles und Brittany Allen in Jigsaw von ©Studiocanal

Die Locations, die wir in Jigsaw vorgesetzt bekommen, sind nicht nur kahl, sondern auch überraschend hell und befinden sich, wie selten zuvor, an einem ländlichen Teil des Landes, abgelegen von der Gesellschaft, sodass niemand die Schreie hören kann. Keine einfache Lagerhalle, aber im Grunde mit den alten Teilen der Reihe zu vergleichen. Zum Setting gehören aber auch die Farben, die mal dunkel, selten wirklich hell ausfallen.

Callum Keith Rennie und Shaquan Lewis in Jigsaw
Callum Keith Rennie und Shaquan Lewis in Jigsaw von ©Studiocanal

Dazu steht die Handlung während der Ermittlungen im Gegensatz und bewirkt ein Ungleichgewicht, dass auch schon die SAW Teile in der Vergangenheit ausmachte. Insgesamt aber, haben alle Spiele mehr Platz, bieten sie doch mehr Raum für die Charaktere, sich zu bewegen, deuten dadurch aber auch eine Flucht an, die der Täter natürlich nicht zulassen würde. In einem Teil des Spieles ist der Raum gerade so groß, dass einem die Spiele kurz etwas freier, etwas großzügiger vorkommen. Auch die Entscheidungen und Spiele fallen in diesem Teil zu einem gewissen Maße großzügiger aus. Jede kahle Kachel, jeder Raum, jede Apparatur hat ihren eigenen Charme und bietet ein „Herzliches Wiedersehen“ für alle SAW Fans der ersten Stunde.

Aber, was ist mit dem Blut und den Fallen?

Das Blut und die Fallen in Jigsaw

Im Vorfeld hieß es vielerorts, die Fallen und das Blut wären ein wenig harmloser, was ich mit Entschiedenheit zurückweise. Es sind nämlich nicht nur die Fallen, sondern auch die Rätsel zur Lösung, auf die es ankommt. Wie immer, sind die vier Gefangenen nicht mehr und nicht weniger, als Futter für die Jigsaw-Kanonen, aber dafür sind die Spiele und Fallen umso kreativer und laden zu großem Spaß ein. Davon lädt eine Apparatur, die mit einem Motorrad angetrieben wird, zu besonderer Faszination ein. Schon komisch, aber ich hatte im Kino eine ganze Menge Spaß an dem vielen Blut, den tollen Effekten und den neuen Folterwaffen der Reihe. Durch die Bank weg erfolgreich. Sie ergänzen die Reihe gut. Fun Fact: Das Blut sieht auch nicht mehr lächerlich rosa aus, wie es in Saw-Vollendung vor 7 Jahren der Fall war. Es wirkt echt und verleiht der Ernsthaftigkeit, der sich Jigsaw unterwirft, genug Raum.

Und was ist mit der Handlung und der Musik?

Die Handlung und die Musik

Laura Vandervoort in Jigsaw
Laura Vandervoort in Jigsaw von ©Studiocanal

Die Handlung ist gewohnt verwoben, Übeltäter werden mehrmals vermeidlich aufgedeckt, aber erst das Ende vermag dem Ganzen einen Sinn zu geben. Bis dahin wird uns ein Jigsaw (Puzzle) nach dem anderen vorgesetzt und es bleibt die ganze Zeit über spannend und atmosphärisch. Die Musik bleibt im SAW Stil, was bedeutet, dass das Intro und Outro des Films und der Handlung, samt ihren ganzen Twists, das Gleiche ist. Gänsehaut dürfte es für alle wahren Saw-Fans hier genug geben. Übrigens bleibt auch die berühmte Twisted Pictures Einblendung vor eigentlichem Beginn des Films, dass schon früher eine Menge hermachte. Ihr wisst schon….diese Nägel und dieser Draht, die sich fest zusammenziehen und Blut auf die Buchstaben träufeln lassen….

Fun Fact 2: Leider lief das Lied aus dem Trailer nicht im Film… :‘(

Der gewohnte What the Fuck-Moment, den ich an den SAW Filmen so sehr zu schätzen wusste, nimmt auch seinen Platz im neuen 8 Teil des Puzzles ein. Dazu gleich mehr.

Spannend wird es, wenn dann auch noch Urgestein und Genie des Wahnsinns, Herr John Kramer alias Tobin Bell auf der Leinwand erscheint.

Hierzu muss ich im Folgenden Teile der Handlung vorwegnehmen, da diese wichtig für die Bewertung und die Kritik sind. Wer ihn also noch im Kino sehen möchte, sollte das Weitere lieber auf sich beruhen lassen. Oder sollen wir vielleicht ein Spiel spielen? Wenn du weiter liest, dann muss ich mit dir ein Spiel spielen. Leben oder sterben, werter Leser? Sie müssen wählen…

Laura Vandervoort in Jigsaw
Laura Vandervoort in Jigsaw von ©Studiocanal

Spaß Beiseite. Jigsaw trumpft mit einer übergeordneten Handlung auf, die auf Zeit spielt. Wortwörtlich, denn ein bestimmtes Spiel Jigsaw’s, dass vor rund 10 Jahren stattgefunden hat, bettet sich in die gegenwärtige Handlung ein. Vor 10 Jahren war der Gerichtsmediziner Logan (Matt Passmore), der jetzt den Ermitteln hilft, in ein Spiel von John Kramer verwickelt. Logan hatte durch Nachlässigkeit ein Röntgenbild John Kramer’s Hirn mit dem eines anderen vertauscht, sodass Kramer seine Krebsdiagnose erst viel zu spät bekam. Nachlässigkeit ist aber noch keine Sünde für Kramer, weswegen er ihm vor 10 Jahren nur einen Denkzettel im Spiel verpassen wollte. Daraufhin wurde er ein neuer Schüler von Jigsaw, der 10 Jahre darauf, in der Gegenwart von Jigsaw, genau das Gleiche Spiel noch einmal spielt, indem er von Kramer bestraft wurde.  Was bekommen wir zu sehen? Gegenwart oder Vergangenheit?

Die Szenen, in denen wir John Kramer dann wirklich sehen, spielen aller Wahrscheinlichkeit nach, nicht in der Gegenwart, sondern in der Vergangenheit. Der Endtwist von Jigsaw war dabei so gekonnt und irreführend, dass mir dies erst nach längerer Zeit wirklich klar werden wollte. Denn vor dem Endtwist rätselt der Zuschauer, da er John bereits längere Zeit gesehen hatte. Ich selbst hoffte einfach nur auf eine lustige, kleine Erklärung, weshalb und wie er wieder auferstehen konnte. Verwirrt werden wir, weil wir nur ein Spiel sehen können und rätseln müssen, ob dies nun der Gegenwart oder der Vergangenheit entspricht. Allerdings wird es nur Sinn ergeben, wenn wir die Vergangenheit gesehen haben, da John Kramer in Teil III gestorben ist und er einen weiteren skrupellosen Schüler ausgebildet hat, wie Jigsaw zeigt. Gerichtsmediziner Logan…

Das Besondere an diesem Story-Twist ist also, dass wir, als Zuschauer, 90 Minuten mit dabei waren, wie die Spierig-Brüder uns eine 10 Jahre alte Geschichte erzählten, sie uns als Gegenwart verkauften, nur um am Ende Gegenwart und Vergangenheit kollidieren zu lassen.

Mandela van Peebles in Jigsaw
Mandela van Peebles in Jigsaw von ©Studiocanal

Demnach bekommen wir auch keine echte neue, sondern nur scheinbar neue Handlung, die eigentlich nichts neues erzählt, sondern die Vergangenheit aufgreift und in der Zukunft fortführt. Ein genialer Trick! Und ich fühlte mich ausgezeichnet unterhalten. Aber, vielleicht…nur vielleicht…liebe ich den kranken Mist auch einfach.

Ein Storytwist, wie kein Zweiter, aber ich bin mir auch noch unschlüssig und freue mich auf die nächsten Tage und die Erkenntnisse, die sie im World-Wide-Web bringen werden.

Laura Vandervoort in Jigsaw
Laura Vandervoort in Jigsaw von ©Studiocanal

Randnotiz zu den Machern von Jigsaw

Wieder mit dabei sind Kevin Greutert, als Schnibbler (Cutter) der Bilder, sowie die Produzenten Bourg, Koules und Hoffmann, die an allen Saw-Teilen beteiligt waren. James Wan und Leigh Wannel zeichnen nur noch als Executive Producers verantwortlich. Die Regie übernehmen die Spierig Brüder, die hiermit ihr erstes großes Projekt stemmten. Solider, bis großartiger Job Brüder!

Fazit

Jigsaw ist eine gelungene, Erzähltechnisch sehr variierende Fortsetzung, die durch ihren Story-Wist im Endteil des Films, einige Punkte einfahren kann. Aber auch die Schauspieler machen ihre Sache gut und die Ermittler um Detective Holloran (Callum Keith Rennie) und alle anderen machen einen guten Job. Letztendlich sind es aber nur Anna, die in den Spielen aus sich herauskommt und Kramer selbst, der für das große Wiedersehen einige Sympathien einheimsen kann.

Das Blut kommt nicht zu kurz, die Fallen sind einmal mehr kreativ und außergewöhnlich und die Handlung funktioniert auf mehreren Ebenen und hinterlässt den Zuschauer möglicherweise so fragend, wie mich. Klasse!

4 Puzzleteile für Jigsaw!

 

Jigsaw / Limited Collector’s Edition [DVD und Blu-ray]
182 Bewertungen
Preis: € 98,75 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Jigsaw / SteelBook Edition / Blu-ray
182 Bewertungen
Preis: € 14,94 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Jig Saw [Blu-ray]
25 Bewertungen
Jig Saw [Blu-ray]*
von VZ-Handelsgesellschaft mbH
Preis: € 19,97 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BOX SAW 1-7 Final Edition UNRATED (7DVDs)
7 Bewertungen
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Hier die Bewertung der MovicFreakz – Redaktion:

Handlung/Dramaturgie
Figuren/Schauspieler
Ausstattung/Schauplätze
Form
Hintergrund
Vergleich im Genre
Durchschnitt:

Hier könnt Ihr den Film selbst bewerten:

Handlung/Dramaturgie
2
Figuren/Schauspieler
2
Ausstattung/Schauplätze
2
Form
2
Hintergrund
2
Vergleich im Genre
2
Durchschnitt:
  yasr-loader

© Studiocanal

Rocket Man

Hallo liebe Filmfreakz. Ich bin Rocket Man. Bevorzugt bin ich im Bereich Drama tätig. Tieftraurige Emotionen, Empfindungen und vielfältige Charakterzeichnung bedeuten mir sehr viel. Nichts ist für mich wichtiger, nichts ausschlaggebender, als das, was in mir und uns Zuschauern übrig bleibt, wenn der Abspann erscheint.
Wenn es dann noch zu wochenlangen Nebenwirkungen oder Abwesenheit oder gar zu Tagträumen während dem üblichen Geschehen da draußen kommt, dann hat der Film dir etwas tiefsinniges und ehrliches mitgegeben, das gehört und verinnerlicht werden will. Viel Spaß beim Lesen :-)

1 Kommentar