Filmtoast.de

Logan – The Wolverine

Der alte Mann fährt ein letztes Mal die Krallen aus.

Jahr2017
ProduktionslandUSA
RegieJames Mangold
DrehbuchJames Mangold, Michael Green, Scott Frank, David James Kelly
GenreAction, Sci-Fi
DarstellerHugh Jackman, Patrick Stewart, Dafne Keen, Boyd Holbrook, Richard E. Grant, Stephan Merchant
Länge138 Minuten
FSKAb 16 Jahren freigegeben
VerleihFox Deutschland
DVD Cover von Logan - The Wolverine aus 2017 von ©20th Century Fox Home Entertainment
DVD Cover von Logan – The Wolverine aus 2017 von ©20th Century Fox Home Entertainment

Oh man! Lange habe ich darauf gewartet und am Wochenende war es dann endlich soweit. Ich konnte mir endlich den neusten (und letzten) Wolverine Streifen anschauen. Ich habe gebangt und gezittert. Wird es so wie Jackman es uns versprochen hat?
Ooooh ja! Das ist es. Logan ist schmutzig, dreckig und ziemlich brutal. Ich war nach den ersten Minuten völlig baff… Ich hatte mich schon seelisch auf eine Einführung eingestellt. Die wichtigsten Figuren werden in Stellung gebracht, die Story langsam ausgerollt…
Pustekuchen! Es ging direkt los. Brutal und blutig. Leute, wenn ihr euch noch an die ersten beiden Teile erinnert, dann vergesst sie.

Dafne Keen und Hugh Jackman in Logan - The Wolverine von ©20th Century Fox Home Entertainment
Dafne Keen und Hugh Jackman in Logan – The Wolverine von ©20th Century Fox Home Entertainment

Das hier ist was ganz anderes. Nicht zu vergleichen. Während Wolverine in der Vergangenheit darauf bedacht war seine Adamantiumkrallen nur einzusetzen, wenn keine Teenies in der Nähe waren und wenn er es dann doch tat, nur sehr wenig Blut floss, ist das seit (daaaanke dafür) Deadpool vorbei. Hier rollen Köpfe. Hier werden Gliedmaßen abgetrennt und hier fließt jede Menge Blut.
Doch erwartet jetzt kein Actionfeuerwerk. Die Kampfszenen sind dosiert und wohl gedacht eingesetzt. Dazwischen erleben wir eher ein Roadtrip auf Westernbasis, wo sich die Hauptfiguren näher kommen. Einmal kurz „normal“ sein dürfen und versucht die Hintergründe zu beleuchten.

Dafne Keen in Logan - The Wolverine von ©20th Century Fox Home Entertainment
Dafne Keen in Logan – The Wolverine von ©20th Century Fox Home Entertainment

Was ist passiert? Warum ist das jetzt so?
Doch hier wird der Unwissende ein wenig im Dunkeln gelassen. Es werden Erlebnisse aus der Vergangenheit angedeutet, aber nicht richtig erklärt. Was für die Zuschauer, die nicht so tief im X-Men Universum stecken, sagen wir es mal so… dumm ist. Aber dafür gibt es ja das Internet und es lässt sich alles recherchieren. Ist für die Story nicht tragisch, da diese nicht in die Tiefe geht. Was auch schon das einzige Manko dieses Films ist.
Man wird trotzdem seinen Spaß haben und noch einmal Wolverine sehen zu dürfen, entschädigt das. Jedoch sollte euch klar sein, wenn ihr euch den Film anschaut, dass er anders als die anderen Marvel Teile sein wird.

Hugh Jackman und Boyd Holbrook in Logan - The Wolverine von ©20th Century Fox Home Entertainment
Hugh Jackman und Boyd Holbrook in Logan – The Wolverine von ©20th Century Fox Home Entertainment

Der Humor wurde zurück geschraubt und das ganze eher düster gehalten. Jackman hat Wort gehalten und sich an den Comics orientiert. Es geht um einen abgefuckten alten Mann, der trinkt und nur noch auf das Ende wartet. Das macht Jackman wirklich hervorragend. Genau wie Patrick Stewart, der als alter Professor vor sich hin vegetiert. Die zwei geben ein super Gespann ab und harmonieren wunderbar auf der Leinwand.

Hugh Jackman in Logan - The Wolverine von ©20th Century Fox Home Entertainment
Hugh Jackman in Logan – The Wolverine von ©20th Century Fox Home Entertainment

Der Film ist einfach nur der Hammer! Wartet nicht zu lange mit dem gucken, denn die ersten Spoiler warten schon auf euch und kleiner Tipp. Wartet beim Abspann nicht auf das Ende oder vermeintliche Zückerli…. Es ist nicht umsonst der letzte Wolverine Teil.

Hier die Bewertung der MovicFreakz – Redaktion:

Handlung/Dramaturgie
Figuren/Schauspieler
Ausstattung/Schauplätze
Form
Hintergrund
Vergleich im Genre
Durchschnitt:

Hier könnt Ihr den Film selbst bewerten:

Handlung/Dramaturgie
0
Figuren/Schauspieler
0
Ausstattung/Schauplätze
0
Form
0
Hintergrund
0
Vergleich im Genre
0
Durchschnitt:
  yasr-loader

© 20th Century Fox Home Entertainment

Desiree Napret

Name: Desiree Napret
Alter: Eine Frau fragt man nicht (30 G)
Bei Movic Freakz seit: Februar 2017
Aufgabengebiete: Reviews verfassen, Werbung, Admina
Bevorzugtes Genre: Science-Fiction (gemeine Frage! Ich schaue querbeet!)
Lieblingsfilme (Die Liste spiegelt nicht ein Ranking wieder, sondern in welcher Reihenfolge ich die Filme zum ersten Mal gesehen habe)
1. Das letzte Einhorn
2. Star Wars V – Das Imperium schlägt zurück
3. E.T.
4. Star Trek IV – Zurück in die Gegenwart
5. Indianer Jones und der letzte Kreuzzug
6. The Goonies
7. Stirb Langsam I
8. Die Verurteilten
9. Herr der Ringe II – Die zwei Türme
10. Marvel’s The Avengers (2012)
Über mich:
Ich bin ein Film- und Serienjunkie, die auf Filme steht, wo Waffen selten nachgeladen werden müssen. Handlung muss auch nicht immer sein, Hauptsache es ist ein roter Faden erkennbar. Darum haben es auch nur Filme auf meine persönliche Hitliste geschafft, die meine Jungend und mich nachhaltig geprägt haben. Ebenso war mir der Wiederholungsfaktor wichtig. Diese Filme bescheren mir noch nach Jahren der X-ten Sichtung eine Gänsehaut.
Wenn ich mal nicht Filme oder Serien schaue, verbringe ich viel Zeit vor der Playstation oder am PC. Aus diesem Grund verfasse ich sporadisch Reviews über Games, wobei ich Singleplayer dem Multiplayer vorziehe. Nebenbei bin ich berufstätig, verheiratet und studiere an der Abendschule Marketingkommunikation. Als Gegengewicht zu der ganzen Sitztätigkeit gehe ich Laufen, spiele Paintball oder fahre Mountainbike. Früher sogar Downhill, aber das hat sich aufgrund des Studiums stark reduziert. Genau wie das Paintball… Leider. Manchmal wünschte ich mir, dass der Tag mehr als 24 Stunden hätte oder dass ich wie die Twilight Vampire nicht schlafen müsste, aber dies bleibt weiterhin nur Wunschdenken. Bis dahin versuche ich euch mit Reviews zu erheitern oder turne auf verschieden Conventions für euch mit rum. Gerne könnte ihr mir unter daisyenpunkt auf Instagram folgen. C u Freakz!

3 Kommentare