Filmtoast.de
Musik in Mafia III (Game)

Musik in Mafia III (Game)

Daisy nimmt die Musik im beliebten Game auseinander und ist begeistert.Des Öfteren sprechen wir unter uns Redakteuren in der Movic Freakz Zentrale über Musik in Serien und Filme. Weit voran natürlich John Williams oder Hans Zimmer. Was die beiden zaubern ist jedes Mal Gänsehautfeeling pur. Der Wahnsinn.
Da ich mich nicht ganz an das Thema heran traue, weil mein einziges musikalisches Geschick darin liegt laut und schief mitzusingen oder Jahre zurück reicht (wo ich als kleiner Wonneproppen meine Eltern mit einer Blockflöte regelrecht misshandelt habe, wofür ich mich heute immer noch entschuldigen muss), wollte ich dieses Thema meinen Kollegen überlassen.
Nichtsdestotrotz möchte ich über Musik in Games schreiben, aber nur, weil ich die Tage mal wieder #Mafia3 in die #PS4 eingelegt hatte. Sofort umhüllte mich der geniale Gesang von #TheAnimals „House oft he rising sun“. Das Lied ist so alt, aber verpasst mir immer noch eine Gänsehaut. Das ganze Spiel über sind mit Meilensteine der Rockgeschichte gepflastert. #StatusQuo, #TheRollingStones, #Steppenwolf… um nur mal ein paar zu nennen. Sie untermalen wunderbar die Thematik des Spiels und spiegeln perfekt die Zeit wieder. Erst recht wenn #CreedenceClearwaterRevival „Fortunate Son“ abgespielt werden. Ich bringe automatisch das Lied mit dem Vietnamkrieg in Verbindung. Wahrscheinlich ist daran noch immer #ForrestGump schuld.
Unser Hauptcharakter in Mafia III, Lincoln Clay, kommt 1968 zurück aus dem Vietnamkrieg und da beginnen direkt die Verwicklungen. Doch liegt heute mein Augenmerk nicht auf dem Spiel selber, sondern auf diese fantastische Musikauswahl, die einen Träumen lässt und in mir sofort das Bedürfnis erweckt, ein luftiges weißes Sommerkleid überzuwerfen, Sonnenblumen ins Haar zu flechten und Barfuß über eine Wiese zu laufen. Schade nur, dass jetzt gerade ein wenig zu kalt dafür ist.
Bleibt es halt nur beim Träumen. Außerdem kann man die Musik hervorragend auf der Couch oder bei der Autofahrt hören und man kann für eine Weile in die 70iger Jahre eintauchen. Als Musik noch echte Musik war. Gerade 1968 trafen so viele Genres aufeinander, so dass diese Zeit in der Musikindustrie eine sehr wichtige war. Aber nicht nur die Tracks sind grandios. 2K Games (Hersteller) konnten sogar die zwei besten Komponisten in der Spielindustrie anheuern #JesseHarlin und #JimBonney. Erst ihre Symphonien runden das Bild zu Mafia III ab und machen es zu einem unvergleichlichen Spielerlebnis. Hut ab!

Desiree Napret

Name: Desiree Napret
Alter: Eine Frau fragt man nicht (30 G)
Bei Movic Freakz seit: Februar 2017
Aufgabengebiete: Reviews verfassen, Werbung, Admina
Bevorzugtes Genre: Science-Fiction (gemeine Frage! Ich schaue querbeet!)
Lieblingsfilme (Die Liste spiegelt nicht ein Ranking wieder, sondern in welcher Reihenfolge ich die Filme zum ersten Mal gesehen habe)
1. Das letzte Einhorn
2. Star Wars V – Das Imperium schlägt zurück
3. E.T.
4. Star Trek IV – Zurück in die Gegenwart
5. Indianer Jones und der letzte Kreuzzug
6. The Goonies
7. Stirb Langsam I
8. Die Verurteilten
9. Herr der Ringe II – Die zwei Türme
10. Marvel’s The Avengers (2012)
Über mich:
Ich bin ein Film- und Serienjunkie, die auf Filme steht, wo Waffen selten nachgeladen werden müssen. Handlung muss auch nicht immer sein, Hauptsache es ist ein roter Faden erkennbar. Darum haben es auch nur Filme auf meine persönliche Hitliste geschafft, die meine Jungend und mich nachhaltig geprägt haben. Ebenso war mir der Wiederholungsfaktor wichtig. Diese Filme bescheren mir noch nach Jahren der X-ten Sichtung eine Gänsehaut.
Wenn ich mal nicht Filme oder Serien schaue, verbringe ich viel Zeit vor der Playstation oder am PC. Aus diesem Grund verfasse ich sporadisch Reviews über Games, wobei ich Singleplayer dem Multiplayer vorziehe. Nebenbei bin ich berufstätig, verheiratet und studiere an der Abendschule Marketingkommunikation. Als Gegengewicht zu der ganzen Sitztätigkeit gehe ich Laufen, spiele Paintball oder fahre Mountainbike. Früher sogar Downhill, aber das hat sich aufgrund des Studiums stark reduziert. Genau wie das Paintball… Leider. Manchmal wünschte ich mir, dass der Tag mehr als 24 Stunden hätte oder dass ich wie die Twilight Vampire nicht schlafen müsste, aber dies bleibt weiterhin nur Wunschdenken. Bis dahin versuche ich euch mit Reviews zu erheitern oder turne auf verschieden Conventions für euch mit rum. Gerne könnte ihr mir unter daisyenpunkt auf Instagram folgen. C u Freakz!

Kommentar hinzufügen