Filmtoast.de

Netflix Empfehlungen Dezember 2021

In unserem Format Netflix Empfehlungen des Monats werfen wir einen Blick auf die interessantesten Neustarts des vergangenen Monats. Zusätzlich empfehlen wir euch noch einen Klassiker und einen Geheimtipp beim Streamingdienst.

Hellbound | Finaler Trailer | Netflix

Netflix Empfehlungen Dezember 2021

Es ist wieder an der Zeit für einen kompakter Überblick auf das, was von den zahlreichen Titeln, die im November bei Netflix gestartet sind, gesehen werden sollte. Werft auch gerne nochmal einen Blick auf den Beitrag zum vergangenen Monat. Hier die Übersicht über die Produktionen, die in diesem Artikel vorkommen:

  • Hellbound
  • Narcos Mexico Staffel 3
  • 7 Gefangene
  • Undercover
  • Ein Polizei-Film
Ein Mann wird von vier anderen zurückgehalten. Er schaut sehr verschreckt aus.
Hellbound © Netflix

Hellbound

Eines Tages tauchen wie aus dem Nichts überirdische Wesen auf, die eine Ankündigung verlautbaren und Menschen in die Hölle verdammen. Diese übernatürlichen Ereignisse sorgen für ein großes Chaos und lassen die religiöse Vereinigung Neue Wahrheit immer mehr an Macht gewinnen. Doch einige Menschen fragen sich, ob diese Neue Wahrheit etwas mit den rätselhaften Vorfällen zu tun hat.

Hellbound stammt von Regisseur Yeon Sang-ho, der sich unter anderem mit Train to Busan schon einen Namen machen konnte. Diese düstere Mysteryserie kommt nun genau zu dem Zeitpunkt bei Netflix raus, als der Hype um die ebenfalls südkoreanische Produktion Squid Game noch nachhallt. Wer jedoch ein ähnlich massentaugliches Format erwartet, der wird enttäuscht werden, denn diese Geschichte ist thematisch doch etwas komplexer. In dieser ersten Staffel werden Elemente, die man aus Serien wie Supernatural oder Preacher kennt, mit gesellschaftskritischen Aspekten gemischt und stellenweise in einem klassischen Krimiplot zusammengeführt.

Einige Ansätze sind vielversprechend, vor allem wenn es um die religiöse Dimension geht. Und auch die Mechanik hinter dem mysteriösen Tribunal macht neugierig. Doch leider wird der Serie ihre eigene Komplexität ein Stück weit zum Verhängnis. Nicht alle interessanten Aspekte kommen voll zum Tragen ehe noch weitere Fässer aufgemacht werden. Wer sich auch von den gewöhnungsbedürftigen CGI-Kreaturen nicht rausreißen lässt, bekommt jedoch genug neue Ideen und interpretationsoffene Komponenten präsentiert, um diese kurzweilige Staffel durchzuschauen. Bleibt zu hoffen, dass der Fokus in der angedeuteten zweiten Staffel noch etwas geschärft wird.

Unsere Wertung:

 

 

Zwei Männer in einem Auto, der Fahrer hält eine Waffe aus dem offenen Fenster.
Narcos Mexico Staffel 3 © Netflix

Narcos Mexico – Staffel 3

Die dritte Staffel spielt in den 1990er-Jahren, als die weltweite Verbreitung des Drogenhandels ihren Lauf nimmt. Sie handelt von dem Machtkampf, der nach Felix Verhaftung ausbricht. Während die jetzt unabhängigen Kartelle versuchen, die politischen Unruhen und die Eskalation der Gewalt zu überstehen, entwickelt sich eine neue Generation der mexikanischen Drogenbosse. Doch es ist die Wahrheit, die diesem Krieg als erstes zum Opfer fällt. Denn mit jeder Verhaftung und jedem Mord gerät das eigentliche Ziel immer mehr aus den Augen.

Wer die beiden ersten Staffeln des Spin-Offs zu Narcos begeistert mitverfolgt hat, der bekommt hiermit nun einen perfekten, runden Abschluss. Wieder wird weder mit Brutalität noch Konsequenz gegeizt. Und auch die Atmosphäre des mittelamerikanischen Drogensumpfes wirkt weiterhin extrem authentisch. Speziell die politischen Kungeleien der Kartelle sind einmal mehr spannend mitanzusehen und die Verwicklungen bis in die höchsten Kreise lassen einen oftmals ungläubig staunen, wenn man weiß, dass vieles fast exakt der Realität entspricht.

Unsere Wertung:

 

Ein Mann steht neben einem jüngeren Mann mit verunsichertem Gesichtsausdruck. Der Mann links trägt ein oranges Blouson, der junge Mann ein dunkelrotes Poloshirt. Im Hintergrund sieht man Blechwände und -türen.
7 Gefangene © Netflix

7 Gefangene

Um seiner Familie auf dem Land ein besseres Leben zu ermöglichen, nimmt der 18-jährige Mateus einen Job auf dem Schrottplatz seines neuen Chefs Luca an. Doch als er und ein paar andere Jungen in die gefährliche Welt des Menschenhandels verstrickt werden, muss sich Mateus entscheiden, ob er für den Mann arbeiten will, der aus ihm einen Gefangenen gemacht hat, oder ob er seine Zukunft und die seiner Familie riskieren will.

7 Gefangene handelt von der dunklen Seite der heute mancherorts vorherrschenden Armut. Der spannende Thriller entwickelt sich zu einer ausgefeilten Studie über Macht, Solidarität und Verrat. Der von den Oscar-nominierten Filmemachern Fernando Meirelles (City of God) und Ramin Bahrani (Der weiße Tiger) produzierte Film ist der zweite Spielfilm des Autors und Regisseurs Alexandre Moratto, der sich damit als wichtige neue Stimme des brasilianischen Kinos etabliert. Auch als Sozialdrama funktioniert der Film gut, wenngleich man in diesem Subgenre inzwischen selten noch etwas sieht, was den Glauben in die Menschheit noch mehr erschüttern könnte.

Unsere Wertung:

 

Zwei Männer stehen breitbeinig vor einem offenen Tor und schauen hinein. Einer trägt ein dunkles Outfit mit Lederjacke, der andere eine auffällige Jacke über einem bunten Shirt.
Undercover © Netflix

Netflix Klassiker Dezember: Undercover

Zugegeben: „Klassiker“ ist bei einer Serie, die aus dem Jahr 2019 stammt etwas hochgegriffen. Aber wenn eine Serie eine Figur kreieren konnte, die schon während die Hauptgeschichte noch läuft ein Prequel spendiert bekommt, dann scheint es zumindest einen gewissen Kultfaktor zu geben. So hat die belgische Krimiserie Undercover in inzwischen zwei Staffeln die Geschichte von einer Polizeieinheit erzählt, die unter falschen Namen Ermittler im privaten Umfeld von großen Namen des organisierten Verbrechens einschleust.

In der ersten Staffel wurde dabei auch die Figur Ferry Bouman eingeführt, der besagtes Prequel unter dem simplen Titel Ferry in diesem Frühjahr gewidmet wurde. Dieser irgendwie liebevolle Exzentriker verbringt den Großteil seiner Zeit mit seiner Entourage auf einem Campingplatz. Dabei macht er kaum den Eindruck, dass er tatsächlich der größte Ecstasy-Dealer Europas ist. Die Faszination von Undercover macht neben dieser Figur auch das Katz-und-Maus-Spiel mit den Ermittlern, die sich recht schnell das Vertrauen des Drogenbosses erarbeiten und doch ständig auf der Hut sein müssen, aus.

Auch wenn die zweite Staffel etwas an Spannung verliert, so ist die Serie für Fans klassischer Krimis eine absolute Empfehlung, vor allem, weil auch der trockene Humor perfekt zu den vielschichtigen Figuren und dem skurrilen Setting passt. Eine dritte Staffel ist schon in den nächsten Monaten am Start.

Unsere Wertung:

Eine Polizistin schaut durch ein Autofenster in ein Auto, in dem zwei Männer mit Schutzweste sitzen.
Ein Polizei-Film © Netflix

Netflix Geheimtipp Dezember: Ein Polizei-Film

Gemäß ihrer Familientradition arbeiten auch Teresa und Montoya bei der Polizei, stellen aber bald fest, dass ihre Überzeugungen und Hoffnungen an einem dysfunktionalen System scheitern. Angesichts der Feindseligkeiten, denen sie sich gegenübersehen, ist ihre einzige Zuflucht ihre Liebe zueinander. Durch dieses kinematografische Experiment, in dem die Grenzen zwischen Fiktion und Dokumentation verwischen, ermöglicht Ein Polizei-Film einen Einblick in eine ungewöhnliche Welt.

In dem Film steht die Polizei im Mittelpunkt, die nicht nur in Mexiko, sondern auch auf der ganzen Welt zu den kontroversesten Institutionen gehört. Die Mischung aus Spielfilm und Dokumentation wurde im Frühjahr auf der Berlinale gezeigt und hat unseren Redakteur durch ihre experimentelle Herangehensweise überzeugt. Nun kann dieser Geheimtipp also bei Netflix gestreamt werden und wird leider vom Anbieter kaum beworben. Daher ist hier auch nochmal die Kritik und wir hoffen mit dieser Empfehlung dazu beitragen zu können, dass der Film bei dem ein oder anderen auf der Liste landet!

Unsere Wertung:

 

 

Wir hoffen, dass ihr aus diesem Beitrag ein paar Neueinträge für eure Netflix-Listen mitnehmen könnt. Falls ihr noch mehr aktuelle Tipps quer über alle Anbieter wollt, dann lohnt es sich weiterhin regelmäßig in unseren Streamcatcher-Podcast reinzuhören. Viel Spaß also beim Streamen und Podcast hören. Schreibt uns auch gerne in den Kommentaren oder über die Social Media Kanäle, wie euch dieses Format gefällt und was wir noch besser machen können.

 

© Netflix

Kommentar hinzufügen