Filmtoast.de
Eine Frau und ein Mann hinter einem Schreibtisch auf dem ein altes, oranges Telefon steht, in einem Büro.

Pachinko – Ein einfaches Leben

Die dritte Kurzkritik auf unserer Seite und gleichzeitig die dritte Romanadaption im Portfolio von Apple TV+: Lest in dieser Vorstellung des Serienepos Pachinko weshalb speziell diese Serie in diesem Jahr von jedem Serienfan gesehen werden sollte.

PACHINKO Trailer German Deutsch (2022) Apple TV+

TitelPachinko – Ein einfaches Leben
Jahr2022
LandJapan, Südkorea, USA
RegieKogonada, Justin Chon
DrehbuchSoo Hugh
GenreSerien (Drama)
DarstellerSoji Arai, Jin Ha, Inni Jeong, Minha Kim, Lee Minho, Kano Minami, Steve Sanhyun Noh, Anna Sawai, Junwoo Han, Eunchae Jung, Jimmi Simpson, Yuna, Yuh-Jung Youn
Länge8 Folgen mit je ca. 60 Minuten
FSKab 16 Jahren freigegeben
VerleihApple TV+
Das Banner zu Pachinko zeigt die Hauptfiguren nebeneinander im Porträt und den Titel in großen, gelben Buchstaben.
Das Titelbild der Serie Pachinko © Apple TV+

Pachinko  – Die Handlung kompakt

Episch im Umfang und intim im Ton – die Geschichte beginnt mit einer verbotenen Liebe und steigert sich zu einer mitreißenden Saga, die zwischen Korea, Japan und Amerika pendelt. Sie erzählt eine unvergessliche Geschichte von Krieg und Frieden, Liebe und Verlust, Triumph und Abrechnung.

Was zeichnet die erste Staffel aus?

Mit Pachinko hat Apple sein womöglich ambitioniertestes Serienprojekt bis dato an den Start gebracht. Und das allein verdient durchaus Aufmerksamkeit bei so hochkarätigen Originals, wie Foundation oder For all Mankind! Auch diese Produktion ist wieder eine Romanverfilmung. Die Vorlage stammt von der US-Journalistin Min Jin Lee, die selbst koreanische Wurzeln hat und in ihrer mehrere Generationen überspannenden Familiensaga anhand der Charaktere ihrer Geschichte sich äußerst tiefgreifend mit der koreanisch-japanischen Beziehung und Geschichte auseinandersetzt. Die Umsetzung von Apple konzentriert sich in erster Linie auf das Leben der Koreanerin Sunja. Auf mehreren Zeitebenen begleitet sie das Publikum als Kind, als junge Frau, die nach Osaka auswandert und als alte Dame, die schließlich von Tokio aus nochmals in ihre alte Heimat zurückkehrt. Dabei werden die einzelnen Stränge dynamisch parallel erzählt und in jeder Zeitstufe gibt es zahlreiche weitere Schicksale, die mit dem der Protagonistin verwoben sind und ebenfalls umfänglich erkundet werden.

Die mitunter beste neue Serie 2022

Was Pachinko zu einer der besten Neustarts 2022 macht, lässt sich kaum kompakt in Worte fassen, aber jeder, der auch nur wenige Minuten in diese Saga eingetaucht ist, wird dem unglaublichen Sog sofort erliegen. Das liegt zum einen an den hochemotionalen Einblicken in mehrere Lebenswege von Personen, in die man speziell als westlich geprägter Zuschauer:in sich wohl noch nie so intensiv einfühlen konnte. Die Serie ist so fantastisch ausgestattet und mit viel Detailliebe in den einzelnen Jahren ausstaffiert, dass der historische Blick hier so authentisch ermöglicht wird, als wäre man mitten im Geschehen dabei.

Dabei sind es speziell die Alltäglichkeiten, wie Gerüche von Kleidung, spezielle Reissorten und das Verhältnis zu Geld, die hier durch die Betonung eine Wertschätzung erfahren, die jeden Zuschauer fortan vollkommen neu darüber denken lassen wird, wenn er sich beispielsweise mal wieder vom Imbiss um die Ecke ein Reisgericht holt und das als das Normalste auf der Welt ansieht. Zusätzlich ist jeder einzelne Darsteller so herausragend in seiner Darbietung, dass man die Gefühlswelten noch intensiver miterlebt. Und, ach ja, das Intro und den Titelsong, wird definitiv keiner überspringen, denn auch das gehört schon jetzt zu den besten des Jahres!

Wer sollte sich Pachinko nicht entgehen lassen?

Eigentlich sollte jeder diese Serie gesehen haben, denn man lernt nicht nur unglaublich viel über das kulturelle und historische Verhältnis von Korea, Japan und den USA, sondern auch extrem viel über die Bedeutung von Dingen, über die man sich womöglich heutzutage noch nie groß Gedanken gemacht hat. Pachinko ist ein Serienereignis, wie man es wohl in der Art noch nie produziert hat. Allein, dass man die Serie dreisprachig inszeniert hat und dieses stilistische Element auch relevant für die Handlung ist, ist schon einmal mutig und zeugt vom Vertrauen, das Apple in die Macher dieser Umsetzung gelegt hat. Wer sich also für die fernöstliche Geschichte des 20. Jahrhunderts im speziellen interessiert, wird nicht drumherum kommen, sich die acht einstündigen Folgen anzusehen. Aber auch diejenigen, die mit der asiatischen Kultur bislang kaum Berührungspunkte hatten, bekommen hier genug Anreize, um dies schnellstmöglich ändern zu wollen. Geschichte war selten so mitreißend und emotional.

Dementsprechend schwer ist es auch in diesem Fall Referenztitel zu finden, mit denen sich die Serie vergleichen ließe. Am ehesten könnte man wohl noch aufgrund des langen Erzählzeitraums Sergio Leones Es war einmal in Amerika anführen, der ebenfalls eine große Geschichte auch in epischer Form zu würdigen wusste.

Ein junger Mann ist zusammengebrochen und wird von zwei Frauen gestützt. Pachinko
Ein junger Priester bricht erschöpft zusammen © Apple TV+

Unser Fazit zur ersten Staffel von Pachinko

Mit Pachinko bietet Apple TV nun einen wahrlich großen Fingerzeig in Richtung Streamingkonkurrenz, sowohl was die inhaltliche, als auch die inszenatorische Dimension von Serienproduktionen anbelangt. Auch wenn der ein oder andere aufgrund des auf dem Papier womöglich unspektakulären Plots hier nicht direkt angesprochen wird, so hoffen wir, dass dieser Artikel einen Beitrag dazu leisten kann, dass diese Produktion kein Nischendasein fristen muss und sich schon jetzt als der Meilenstein manifestieren kann, der dieses Epos tatsächlich ist!

Pachinko ist am 25. März bei Apple TV+ mit den ersten drei Folgen gestartet und ging danach im Wochenrhythmus weiter!

Unsere Wertung:

 

 

Pachinko: The New York Times Bestseller (English Edition)
Kundenbewertungen
 Preis: € 4,99 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14. Oktober 2022 um 14:20 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Es war einmal in Amerika [Blu-ray]
Kundenbewertungen
Es war einmal in Amerika [Blu-ray]*
von Warner Home Video
Prime  Preis: € 49,95 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 13. Oktober 2022 um 1:29 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

© Apple TV+

Kommentar hinzufügen