Filmtoast.de
Ari Millen liegt auf dem Krankenbett, Evan Marsh schiebt ihn, beide schreien - Vicious Fun

Podcast zum Shivers-Filmfestival

In unserer neusten Folge vom Filmfrühstück sprechen wir über die Filme vom Shivers-Filmfestival, welches im Jahre 2021 zum ersten Mal online stattgefunden hat. Unser Neuzugang Sascha gibt dabei zusammen mit Moderator Stefan sein Debüt. Hier erfahrt ihr, auf welche Filme ihr ein Auge werfen solltet und von welchen ihr möglicherweise etwas Abstand nehmen könnt. Hört gerne rein!

Ihr findet unseren Podcast auf dieser Seite und auf allen einschlägigen Kanälen, unter anderem:

Wir freuen uns über jedes zusätzliche Abo. Also lasst doch gern eins da und verpasst keine Podcast-Folge mehr!

Das Plakat zum diesjährigen Shivers-Filmfestival
Das Plakat zum diesjährigen Shivers-Filmfestival

Was ist das Shivers-Filmfestival?

Das Shivers ist ein Genre-Filmfestival, welches normalerweise in Konstanz stattfindet. In den vergangenen Jahren konnten dort auch große Filme, wie beispielsweise der Oscar-prämierte Jojo Rabbit, bereits vor offiziellem Kinostart dem Publikum gezeigt werden. In diesem Jahr fand das Festival in Kooperation mit den Rocket Beans als Streaming-Event statt. Einerseits schade für die ortsansässigen Kinos, ist es doch ein Glück für viele Filmliebhaber, die sich innerhalb von 4 Tagen ein Programm von 9 Filmen anschauen konnten. Auf die erhöhte Nachfrage hin wurde das Festival sogar um 2 Tage verlängert. Jeder der 9 Filme konnte zu jedem Zeitpunkt betrachtet werden. Man konnte dafür einzelne Tickets oder auch einen erschwinglichen Festival-Pass kaufen.

In "Spree" versucht ein Jugendlicher ein erfolgreicher Influenzier zu werden und schreckt dafür auch nicht vor Gewalt zurück © The X-Change
In „Spree“ von Eugene Kotlyarenko versucht ein Jugendlicher ein erfolgreicher Influenzier zu werden und schreckt dafür auch nicht vor Gewalt zurück © The X-Change

In unserer neuen Folge besprechen wir neben dem neuen Format des Festivals natürlich auch die Filme im Schnelldurchlauf. Sascha und Stefan stellen jeden einzelnen Film im Schnelldurchlauf vor und geben eine grobe Einschätzung ab. Es geht daher um mordende Influenzier, die Liebe zum Actionfilm, Exorzismen der etwas anderen Art, das schonungslose Leben auf einem Bauernhof, waschechte Horrorfilme, Fun-Splatter, Zeitreisen, eine Bullenjagd und zwei Männer auf der Flucht im Weltraum. Am Ende geben die beiden auch ein allgemeines Stimmungsbild ab und nennen ihre Favoriten, aber auch ihre Enttäuschungen.

In "The Dark and the Wicked" darf sich ordentlich gegruselt werden © Indeed FIlm
„The Dark and the Wicked“ ist der neue Film vom The Stranges-Schöpfer Bryan Bertino. Es darf sich erneut gegruselt werden © Indeed FIlm

Fazit zum Shivers-Podcast

Wollt ihr also einen Eindruck bekommen, wie das Shivers-Filmfestival im Jahr 2021 so war und welche Filme ihr euch vormerken solltet, dann hört doch in unsere neueste Folge!

Kommentar hinzufügen

Neueste Beiträge