Filmtoast.de

Resident Evil: Retribution

Resident Evil: Retribution setzt, wie auch sein Vorgänger, ein weiteres mal auf ausufernde Action.

TitelResident Evil: Retribution
Jahr2012
ProduktionslandKanada, USA, Deutschland
RegiePaul W.S. Anderson
DrehbuchPaul W.S. Anderson
GenreHorror, Action, Thriller, Sci-Fi
DarstellerMilla Jovovich, Michelle Rodriguez, Oded Fehr, Sienna Guillory, Kevin Durand, Spencer Locke, Bing Bing Li, Wentworth Miller, Iain Glenn, Jason Isaacs, James Purefoy, Sandrine Holt, Eric Mabius, Thomas Kretschmann, Ali Larter, Heike Makatsch
Länge96 Minuten
FSKab 16 Jahren freigegeben
VerleihConstantin Film

Während ich immer stärker wurde, wurde die Menschheit immer schwächer.“

Die Story von Resident Evil: Retribution 

Alice (Milla Jovovich) setzt der zwielichtigen Umbrella Corporation unnachgiebig nach. Diese Verfolgungsjagd führt sie quer über den mit Zombies verseuchten Globus. Ihre Reise führt sie dabei nach New York, Moskau, Washington und Tokyo. Doch die Entdeckung, die sie in den Umbrella Laboren macht, soll alles ändern.

Mehr ist mehr?

Ihr werdet hier unten alle verrecken!“ – Red Queen
Lass dir mal was Neues einfallen.“ – Alice

Bei Resident Evil: Retribution scheint man sich die Frage gestellt zu haben, wie man wohl die coolste Szene des Vorgängers mit dem Riesen-Mutanten-Henker und seiner gigantischen Axt toppen könne. Das Fazit, zu dem die Poduzenten gekommen zu sein schienen, ist: Man nimmt diesmal einfach 2 dieser riesen Mutanten. Ganz frei nach dem Motto: Mehr ist mehr! Scheinbar ist dies auch die Einstellung zum restlichen Film zu sein. Retribution ist geradezu pompös aufgeblasen mit Action und Effekten, aber dabei absolut übertrieben und Over the Top, dass es schon irrwitzig spaßig sein kann.
Einige originelle Kniffe hat er bei der ganzen epischen Action dennoch vorzuweisen, denn gerade die rückwärts abgespielte Anfangsszene ist enorm vergnüglich anzusehen. Auch hat man mit dem Szenario der verschiedenen Areale im Labor eine tolle Spielwiese geschaffen, in der sich Alice, Mutanten & Co ordentlich austoben können.

Mein Fazit zu Resident Evil: Retribution 

Resident Evil: Retribution ist wieder einmal Hochglanz Schrott, dem auf die Dauer seiner Laufzeit leider etwas die Puste auszugehen scheint. Ich mochte ihn noch einen Ticken lieber, als Resident Evil: Afterlife, aber dem einen oder anderen mag wie bei den Vorgängern vor allem die ganze hier etwas ausufernde Action, Effekthascherei oder die übertriebene Klon-Thematik etwas sauer aufstoßen.

Unsere Wertung:

 

Resident Evil: Retribution [Blu-ray]
539 Bewertungen
Resident Evil: Retribution [Blu-ray]*
von Constantin Film
Prime  Preis: € 7,99 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 11. August 2022 um 8:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Resident Evil: The Final Chapter [Blu-ray]
513 Bewertungen
Prime  Preis: € 8,39 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 11. August 2022 um 8:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

© Constantin Film

Kommentar hinzufügen