Filmtoast.de
Queen Maeve und Homelander (Anthony Starr) stehen in ihrem Heldenoutfit vor einem fensterlosen Gebäude. Außerdem sieht man drei Personen in Anzügen im Hintergrund.

Serien 2021 – Neustarts und Rückkehrer

Wir präsentieren in unserem Special Serien 2021 – Neustarts und Rückkehrer eine Auswahl neuer Serien und Fortsetzungen, die womöglich die Höhepunkte des Jahres werden könnten. Also merkt euch schon einmal diese Titel vor und freut euch zum Erscheinen auf eine genauere Vorstellung!

Vision (Paul Bettany) und Wanda (Elizabeth Olsen) stehen in biederer Kleidung in einem Sechzigerjahre-Wohnzimmer vor einem Blumenmustersofa. Außerdem sieht man zwei Stehlampen, ein altes Telefon und ein Blumengesteck.
WandaVision markiert den Auftakt der MCU-Serienoffensive ©Marvel Studios 2020. All Rights Reserved.

Serien 2021 – Die Neustarts

Hier werden nun 10 vielversprechende Serien vorgestellt, die in 2021 aller Voraussicht nach in Deutschland starten werden. Außerdem geben wir einen Ausblick auf 5 Serien der letzten Jahre, die in dieser Saison weitererzählt werden. Dabei werden wir, falls bekannt, das Erscheinungs-/Startdatum und den Streaminganbieter oder Sender angeben, der hierzulande die Ausstrahlung übernimmt. Änderungen diesbezüglich können sich natürlich ergeben, aber wir beziehen uns auf den aktuellen Stand der Dinge von Anfang Januar. Wir werden kurz einen Überblick über den Inhalt geben und dann begründen, weshalb für uns jeweils Hitpotenzial vorhanden ist. 

Die MCU-Projekte bei Disney Plus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Beginn dieser Vorschau markiert gleich ein ganzes Paket neuer Serien, das hier jedoch gesammelt Erwähnung findet. Die Rede ist von den lang angekündigten ersten Formaten des Marvel Cinematic Universe für Disney Plus. Aufgrund der äußeren Umstände des Krisenjahrs 2020 hat sich der Release-Kalender des Konzerns stark ins Jahr 2021 verlagert. Auf dem Investorentag im Dezember wurden nun jedoch konkrete Daten bekannt, an denen die heißerwarteten Geschichten beim Streamingdienst des Mauskonzerns an den Start gehen (sollen). Außerdem wurden erste Teaser und Bilder gezeigt, die vom enormen Potenzial zeugen, das die Marvelcharaktere, denen man sich nun annimmt, auch auf dem heimischen Fernseher haben.

WandaVision

Den Anfang macht direkt die sehr experimentell angelegte Serie WandaVision, die im Januar im Wochenrhythmus neun Folgen voller Kreativität und mit einem Hauch Wahnsinn verspricht. Viel ist zur Handlung nicht durchgesickert, aber allein, dass die Avengers-Darsteller Elizabeth Olsen und Paul Bettany zurückkehren, ist schon vielversprechend. Comicfans erhoffen sich, dass die Serie einen Schritt Richtung Multiversum macht und auch den künftigen Kinofilmen des MCU neue Möglichkeiten eröffnet.

Falcon and the Winter Soldier

Ebenso hochklassig besetzt geht es Mitte März mit Falcon and the Winter Soldier weiter. Neben Anthony Mackie und Sebastian Stan in den Titelrollen kehrt Daniel Brühl in die Rolle zurück, die er in Captain America: Civil War gespielt hat. Und ähnlich wie besagter Film soll sich auch die neue Serie tonal eher an Spionagestoffen orientieren und sich weniger um übernatürliche Helden drehen. Die serienerfahrene Regisseurin Kari Skogland inszeniert die voraussichtlich sechs Folgen der Auftaktstaffel. Ihre Beteiligung unter anderem an der Punisher-Serie von Netflix oder The Americans lässt hoffen, dass man hier bodenständige, handgemachte Action erwarten darf, die hoffentlich auch nicht zu kindgerecht ausfallen muss.

Loki

Im Mai erwartet uns dann die Rückkehr eines großen Fanlieblings des MCU. In Loki kommen alle auf ihre Kosten, die von Tom Hiddleston in der Rolle des listigen Gottes nicht genug bekommen können. Spannend ist zudem, dass Richard E. Grant und Owen Wilson für Nebenrollen bestätigt sind. Auch hier sind Plotdetails noch rar gesät, aber der Trailer deutet auf eine wilde Reise durch Zeit und Raum hin, bei der sicherlich auch der ein oder andere Lacher nicht ausbleiben wird. Darauf deutet auch die Wahl der Regisseurin hin, denn Kate Herron hat zuletzt einige Folgen von Sex Education verantwortet.

Hawkeye

Noch ohne genauen Termin stehen die beiden letzten 2021er Serien im Marveluniversum da. In Hawkeye wird Jeremy Renner den Staffelstab voraussichtlich an eine neue Heldin übergeben, wenn die Serie der Vorlage treu bleibt. Die Figur Kate Bishop wird dabei von Hailee Steinfeld gespielt und ihre Mutter von Vera Farmiga. Außerdem wird Florence Pugh nach ihrem Debüt in Black Widow auch in dieser Serie mit von der Partie sein.

Ms. Marvel

Abschließend wird mit Ms. Marvel eine sehr junge Heldin ins MCU eingeführt, die auch eine vergleichsweise kurze Historie an Comicvorlagen vorzuweisen hat. Nichtsdestotrotz ist insbesondere dieses Projekt enorm wichtig, vor allem für die Diversität im Heldenuniversum. Auf die freche, außergewöhnliche Figur der Kamala Khan sollte man sich definitiv freuen. Iman Vellani wird diese Rolle dann auch im zweiten Teil von Captain Marvel spielen, vielleicht gibt es in der Serie dann sogar den ein oder anderen Cameoauftritt eines ihrer Vorbilder.

Shadow and Bone

Ob die zweite Staffel von The Witcher noch in diesem Jahr zu erwarten ist, bleibt aufgrund etlicher Produktionsschwierigkeiten ungewiss. Fans groß angelegter Fantasyepen kommen trotzdem bei Netflix voll auf ihre Kosten. Mit Shadow and Bone wagt man sich an eine weitere Buchadaption. Grundlage ist die Grisha-Trilogie von Leigh Bardugo, in der es um die junge Soldatin Alina geht, die in einer von ständigen Kriegen gebeutelten Welt eine wichtige Rolle einnehmen muss, um ihre Heimat zu retten. Mit Zauberei, menschenfressenden Kreaturen und mythischen Wesen wird diese Fantasyserie alles andere als langweilig werden. Auch wenn man bei dieser Produktion nicht auf die ganz großen Namen setzt, darf man damit rechnen, dass Netflix mal wieder ein Händchen für die Wahl exzellenter Newcomer zeigt.

Nine Perfect Strangers

Roxy Jones (Tiffany Boone) steigt aus einem Auto aus. Sie trägt einen auffälligen Afrohaarschnitt und eine runde, leicht getönte Brille.
Tiffany Boone in der Serie „Hunters“ © 2019 Amazon.com Inc., or its affiliates

Ungleich prominenter besetzt ist die Romanadaption Nine Perfect Strangers, die in den USA bei Hulu starten wird. Kein Wunder, denn Serienmacher David E. Kelley und Nicole Kidman sind inzwischen ein eingespieltes Team. Nach Big Little Lies und The Undoing wartet die nächste Zusammenarbeit der beiden unter anderem mit Melissa McCarthy, Tiffany Boone, Luke Evans, Samara Weaving und Michael Shannon auf. In der Geschichte von Liane Moriarty, die ebenfalls für Big Little Lies bekannt ist, geht es um ein Wellness-Resort, dessen Direktorin (Kidman) für ihre dem Alltagsstress entfliehenden Gäste alles andere als nur gute Absichten hat. Cast, Setting und Autorin versprechen wieder menschliche Abgründe, starke Dialoge und reichlich spannende Dramen. Ein deutscher Abnehmer ist zwar noch nicht gefunden, aber es könnte durchaus sein, dass der Titel in der neuen Star-Sektion bei Disney Plus landet.

Midnight Mass

Ein Treppenhaus nur von Taschenlampen erhellt mit einem riesigen Teppich auf dem Boden. Man sieht ein kleines Mädchen von Hinten und hinten im Bild vier Kinder mit ihrer Mutter und ganz weit hinten einen weiteren Mann mit Lampe den Raum betreten.
Spuk in Hill House, das für viele beste Werk von Flanagan © Netflix

Nach zwei Serien über Spukhäuser mit jeweils literarischer Vorlage hat Netflix bereits ein weiteres heißes Eisen von Mike Flanagan im Feuer. Der Regisseur von Spuk in Hill House wagt sich mit Midnight Mass etwas weiter ins Thrillergenre vor, kann dabei aber auf zahlreiche Wegbegleiter früherer Projekte zurückgreifen. In der neuen Geschichte wird es um eine mysteriöse Insel und deren Bewohner gehen. Als dort ein charismatischer junger Priester auftaucht, passieren plötzlich wundersame Dinge. Diese Prämisse lässt Fans seiner Spukgeschichten dann doch aufatmen, denn ganz ohne Flanagans eigene Grusel-Handschrift wird wohl auch die neue Serie nicht auskommen. Ein Datum hat man noch nicht verraten, aber traditionell kann man spätestens zu Halloween mit dem nächsten Werk von Flanagan rechnen.

Cowboy Bebop

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bis auf dieses kryptische Behind-The-Scenes-Video gibt es noch nichts zu sehen von Cowboy Bebop. Doch allein der Titel der berühmten Animevorlage reicht schon aus, um hier unter den potenziellen Highlights des Jahres zu landen. Realadaptionen von Animes und Mangas sind leider bislang selten auch zu Hits geworden. Doch mehrere Faktoren sprechen dafür, dass man hier trotz dieser Vorzeichen optimistisch sein kann. Erstens befindet sich der Regisseur des Originals Shinichiro Watanabe im Beraterstab. Zweitens hat man sich sehr lange Zeit für diese Verfilmung genommen. Und drittens ist die Vorlage eher „westlich“ angelegt und daher können die Macher hinter der Realverfilmung, wie versprochen, wirklich nah am Ausgangsstoff bleiben.

Zuletzt ist zwar wenig handfestes seitens Netflix über den Stand der Dinge kommuniziert worden, aber Stand jetzt steht der Start noch in diesem Jahr an. In die Rolle des Kopfgeldjägers Spike Spiegel wird John Cho schlüpfen, der multikulturelle Charakter der Crew wird sicher auch in der Live Action Variante erhalten bleiben. Was jedoch wohl am spannendsten zu sehen sein wird, ist wie man den genialen Einsatz von Jazzmusik ins Jahr 2021 transportieren kann.

The Nevers

Genauso verrückt, nur in einem völlig anderen Setting, wird die Serie The Nevers. Buffy-Schöpfer Joss Whedon, der inzwischen zwar die HBO-Produktion verlassen hat, beeinflusste als Co-Writer die Verfilmung jedoch maßgeblich. Die Geschichte handelt von viktorianischen Frauen mit übermenschlichen Fähigkeiten, die versuchen, die Welt zu verändern. Unter anderem werden Laura Donnelly (The Fall), Olivia Williams (Counterpart) und Tom Riley (Kill Your Friends) als wichtige Figuren in Erscheinung treten. Laut HBO steht der Fahrplan noch, sodass dem Start im Sommer 2021 nichts im Wege stehen sollte. Auch wenn mit Warrior Nun im letzten Jahr eine ganz ähnliche Sendung bei Netflix gestartet ist, werden Fans der „echten“ Buffy sich The Nevers schon jetzt vorgemerkt haben.

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einen Klassiker der deutschen Jugendliteratur wird Amazon Prime Video ab 19. Februar in einer neuen Version zeigen. Die moderne Neuauflage wird uns in vorerst acht einstündigen Episoden die Schicksale von sechs Jugendlichen in Berlin zeigen. Wer die Vorlage kennt, der weiß, dass Christiane Felscherinow darin autobiographisch Themen wie Drogenabhängigkeit und Prostitution verarbeitet hat. Das Projekt ist sicherlich allein durch den bekannten Titel ein potenzieller Zuschauermagnet und wird hoffentlich ohne Beschönigung die Schattenseiten des Mythos „Leben und Träume verwirklichen in der Bundeshauptstadt“ beleuchten.

Im Cast sind einige junge Nachwuchsschauspieler, die jedoch allesamt schon gewisse Erfahrung mit ins Projekt gebracht haben. In der Rolle der Christiane F. darf Jana McKinnon ihr Talent unter Beweis stellen. Außerdem sind unter anderem Michelangelo Fortuzzi und Lena Urzendowsky an Bord, die einem womöglich in den deutschen Serien How to sell Drugs online (fast) oder MaPa im vergangenen Jahr begegnet sind.

Foundation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apple TV+ hat bislang nicht gerade durch die Vielzahl seiner Veröffentlichungen für Aufsehen gesorgt. Vielmehr eint die Exklusivtitel der hohe Produktionswert und ein starker Cast. Ein Serienprojekt mit dem der Konzern bei vielen Skeptikern das Interesse wecken konnte, ist die ambitionierte Verfilmung eines der ganz wichtigen Science-Fiction-Klassiker. Mit Foundation wagt man sich an den gleichnamigen Zyklus, in dessen Zentrum die Trilogie von Isaac Asimov steht. Für die Hauptrolle des Hari Seldon, eines hochintelligenten Mathematikers, der das Ende des Imperiums voraussieht, hat man Jared Harris (Chernobyl) verpflichten können. Ein weiterer Name im Cast ist Lee Pace, den man aus der Hobbit-Trilogie oder als Ronan in den MCU-Filmen kennt. Ähnlich geheimniskrämerisch wie bei seinen Produktvorstellungen, gibt sich Apple auch hier Mühe, möglichst lange die Neugier durch Vorenthalten von Details zu steigern. Man darf sich jedoch schon jetzt darauf freuen, wenn weitere Schauspieler verkündet oder erste Trailer gezeigt werden.

The Sandman

Einen Klassiker der Comicgeschichte wiederum hat sich Netflix für eine Adaption gesichert. In einer vielschichtigen Mischung aus modernem Mythos und düsterer Fantasy, bei der zeitgenössische Literatur, historisches Drama und Legende nahtlos miteinander verwoben sind, erzählt The Sandman von den Menschen und Orten, die mit dem Traumkönig Morpheus in Berührung kamen. Dieser steht vor der großen Aufgabe, die kosmischen und menschlichen Fehler auszubügeln, die er in seiner unermesslichen Existenz begangen hat.

Schöpfer Neil Gaiman (Good Omens) zeichnet selbst verantwortlich für die Umsetzung, die in Zusammenarbeit mit Warner Bros. entsteht. Die Story der Comicreihe, die zwischen 1989 und 1996 veröffentlicht wurde, verspricht der Autor zeitgemäß ins Hier und Jetzt zu verlagern. Ob es tatsächlich in diesem Jahr mit dem Release klappt, ist ungewiss, aber der aktuelle Stand ist, dass bereits im vergangenen Mai mit den Dreharbeiten begonnen wurde. Vor der Kamera ist lediglich die Hauptrolle mit Tom Sturridge schon bestätigt.

The Book of Boba Fett

Boba Fett (Temura Morrison) blickt zornig drein. Er hat zahlreiche Narben im Gesicht und eine Glatze.
Temura Morrison spielt erneut den Bounty Hunter Boba Fett © 2020 Lucasfilm Ltd. & ™. All Rights Reserved.

Achtung: Spoiler für The Mandalorian Staffel 2!

Es war einer der großen Überraschungen mit der uns die Finalepisoden von The Mandalorian in der zweiten Staffel verblüffen konnte. In der Mid-Credit-Szene hat man eine weitere Spin-Off Serie angekündigt, die im Dezember 2021 das Serienuniversum verbreitern wird. In The Book of Boba Fett wird es um den berühmten Kopfgeldjäger gehen, der sich in den wenigen Folgen bislang noch dem Charme von Baby Yoda geschlagen geben musste. Die Teaser-Szene deutet an, dass sich nun alles um das Duo Boba und Fennec Shand, gespielt von Temura Morrison und Ming-Na Wen, dreht. Viele Fans wünschen sich, dass man nun etwas mehr vom angedeuteten Western-Flair, das immer noch in Star Wars schlummert, zeigt.

Serienfortsetzungen Top 5 2021:

5. Better Call Saul Finale

Jimmy (Bob Odenkirk) und Mike (Jonathan Banks) fahren in einem blauen Wagen. Sie blicken sich gegenseitig an während Jimmy ein Telefon hochhält.
Jimmy McGills Reise geht mit Staffel 6 zu Ende© Netflix

Mit Staffel 6 hat die Spin-Off-Serie zu Breaking Bad die Mutterserie in der Länge überholt und wird nun die Geschichte rund um den schneidigen Anwalt Jimmy McGill a.k.a Saul Goodman (Bob Odenkirk) abschließen. Die Serie hat von Staffel zu Staffel an Qualität gewonnen und rangiert längst auf dem Niveau des Serienklassikers. Ob im Finale tatsächlich eine Brücke zu Breaking Bad geschlagen wird, bleibt abzuwarten, aber klar ist, dass uns hiermit eines der meisterwarteten Serienfinales bevorsteht!

4. Haus des Geldes Finale

Eine Dali-Maske liegt verschmutzt auf dem staubigen Boden.
Die ikonische Dali-Maske der Serie © Netflix

Auch eine weitere Serie, die sich zum popkulturellen Phänomen gemausert hat, biegt mit einer letzten Staffel auf die Zielgerade ein. Haus des Geldes wird 2021 mit einem Knall enden, soviel scheint sicher. Im Laufe von nunmehr vier Seasons hat man gelernt, jeden noch so absurden Twist zu akzeptieren oder sogar zu feiern. Ein letzter Coup des Professors mit Tokio, Helsinki und Co. wird definitiv nochmal alle Register ziehen, um der weltweiten Fanbase das zu bieten, was sie am spanischen Original so liebt: Action en masse, einen Ohrwurm in jeder Episode und jede Menge Drama!

3. Snowpiercer Staffel 2

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schneller als erwartet geht schon Ende Januar die Fahrt mit dem Snowpiercer in eine zweite postapokalyptische Runde. Die erste Staffel hatte durchaus leichte Anlaufschwierigkeiten, aber gegen Ende haben dann endlich alle Rädchen ineinandergegriffen. Mit dem Cliffhanger im Staffelfinale sind alle Weichen so gestellt, dass Staffel 2 eigentlich nur noch packender sein kann und endgültig den Vergleich zum Film hinter sich lassen kann. Neuer prominenter Passagier an Bord des Zuges mit den 1001 Wagons ist Sean Penn, der eine zentrale Figur spielt, die sämtliche Machtgefüge auf links drehen wird.

2. Stranger Things Staffel 4

Elfie (Millie Bobby Brown) erhebt in einem neonbeleuchteten Raum bedrohlich ihre rechte Hand. Sie trägt ein gemustertes Hemd. Im Hintergrund sieht man drei Jugendliche.
Elfie wird in Staffel 4 wieder dabei sein © Netflix

Auch die dritte Staffel des wohl größten Netflixhits Stranger Things hat uns mit einem Cliffhanger in eine gefühlt endlose Wartezeit entlassen. Es gibt noch kein Startdatum, aber nach einigen Teasern dürfte es schon mit dem Teufel zugehen, wenn die vierte Staffel rund um Elfie und Co. nicht in diesem Jahr zu streamen sein wird. Mit einer angekündigten fünften Season soll die Saga dann enden und nicht zur „never ending story“ mutieren. Irgendwann wären dann die Teenies auch endgültig aus ihren Rollen rausgewachsen. Aber noch darf man gespannt sein, wie die Charaktere sich mit 1-2 Jahren Zwischenzeit weiterentwickelt haben.

1. The Boys Staffel 3

Queen Maeve und Homelander (Anthony Starr) stehen in ihrem Heldenoutfit vor einem fensterlosen Gebäude. Außerdem sieht man drei Personen in Anzügen im Hintergrund.
Queen Maeve und Homelander aus der Serie The Boys © 2020 Amazon.com Inc., or its affiliates

Eigentlich hat die Serie The Boys nur wenige Sekunden gebraucht, um unwiderruflich Kultstatus zu erlangen. Aber mit Staffel 2 hat man sogar nochmals das Pacing der WTF-Momente erhöht und mit Stormfront dem genialen Antagonisten Homelander eine ebenso verrückte Gespielin an die Seite gestellt. Fast unschaffbar scheint die Aufgabe, jetzt mit den kommenden Folgen das Niveau zu halten oder gar zu steigern. Doch wenn es jemandem gelingt, dann den skrupellosen Supes und den wahnsinnigen Boys. Mit Jensen Ackles als Soldier Boy wird die dritte Staffel sicherlich wieder ein Highlight des Serienjahres.

Serien 2021 – Neustarts und Rückkehrer

Natürlich ist dies nur eine kleine Auswahl, da jedes Jahr mehr Serien erscheinen, als überhaupt noch jemand schauen kann. Mit diesem Überblick hat man aber schon einmal eine gute Basis, damit zumindest die Höhepunkte nicht verpasst werden können. Doch wer hätte schon gedacht, dass mit Das Damengambit eine Serie rund um eine Schachspielerin das große Ding 2020 sein würde? Auch 2021 wird man wohl wieder von Formaten überrascht werden, die jetzt noch keiner auf dem Schirm hat. Genau das macht dann ein gutes Serienjahr auch aus!

Cowboy Bebop - Gesamtausgabe - [DVD]
Kundenbewertungen
Cowboy Bebop - Gesamtausgabe - [DVD]*
von Nipponart (AV Visionen)
Prime Preis: € 69,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kommentar hinzufügen