Filmtoast.de

Neue Serien 2023 – Was startet wo?

Wir präsentieren in unserem Special Neue Serien 2023 – Was startet wo? auch in diesem Jahr eine Auswahl neuer Serien, die womöglich die Höhepunkte des Jahres 2023 werden. Also merkt euch schon einmal diese Titel vor und freut euch zum Erscheinen auf eine genauere Vorstellung!

Ben Mendelsohn als Talos/Keller in Marvel Studios Secret Invasion © 2022 MARVEL.

Neue Serien 2023 – Was startet wo?

Hier werden nun einige vielversprechende Serien vorgestellt, die in 2023 aller Voraussicht nach in Deutschland starten werden. Dabei werden wir, falls bekannt, das Erscheinungs-/Startdatum und den Streaminganbieter oder Sender angeben, der hierzulande die Ausstrahlung übernimmt. Wer sich nun verwundert die Augen reibt, weil hier Netflix gänzlich fehlt, der darf beruhigt sein, denn für den größten Streaminganbieter haben wir dieses Jahr einen kompletten, eigenständigen Artikel verfasst, den ihr hier findet. Änderungen diesbezüglich können sich natürlich ergeben, aber wir beziehen uns auf den aktuellen Stand der Dinge von November 2022. Wir werden kurz einen Überblick über den Inhalt geben und dann begründen, weshalb für uns jeweils Hitpotenzial vorhanden ist.

All unsere Reviews und auch viele andere Videos findest du auch auf unserem YouTube-Kanal.

(Stand 15. November 2022)

Marvel

  • Secret Invasion
  • Echo
  • Ironheart
  • Agatha: Coven of Chaos

Star Wars

  • Ahsoka
  • Skeleton Crew
  • The Acolyte

Amazon Prime Video

  • Mr. und Mrs. Smith
  • The Continental
  • Gefesselt
  • Fallout

Apple TV+

  • Extrapolations
  • Masters of the Air
  • Lady in the Lake
  • The Changeling
  • City on Fire
  • Lessons in Chemistry

Weitere Toptitel

  • Welcome to Chippendales
  • Poker Face
  • The Last of Us
  • Love and Death
  • The Idol
  • The White House Plumbers
  • 1923
  • Django

Neue Serien 2023 – Das Marvel-Label bei Disney Plus

Wie zu Beginn der Vorschau auf 2022 startet auch dieser Beitrag wieder mit den Titeln des Marvel Cinematic Universe für Disney Plus. Im Jahr 2022 haben die Serien Moon Knight, Ms. Marvel und Co. nicht ganz die Qualität des Vorjahres halten können, aber nun soll der Trend wieder nach oben zeigen. Hier sind also die Marvel-Neustarts, mit denen das MCU an der Serien-Front wieder aufholen will:

Secret Invasion

Samuel L. Jackson als Nick Fury in Marvel Studios‘ Secret Invasion © 2022 MARVEL.

Bei der ersten MCU-Serie war ursprünglich ein Start 2022 anberaumt. Nun ist klar, dass Secret Invasion im neuen Jahr den Weg ins Streamingangebot findet. Es gibt inzwischen einen Trailer, wenngleich es weiterhin nur spärliche Infos zur Story gibt. Aber zum einen lässt der Titel auf eine bekannte Comicvorlage schließen und zum anderen gibt es schon bestätigte Besetzungen, die nahelegen, dass die Geschichte wohl unmittelbar mit der Post-Credit-Szene von Spider-Man: Far From Home in Verbindung steht. Samuel L. Jackson, Cobie Smulders und auch Ben Mendelsohn werden in etablierten Rollen mitspielen und mit Emilia Clarke und Olivia Colman wird der starke Cast direkt nochmal attraktiver. Außerdem wird Kingsley Ben-Adir in einer noch unbekannte Schurkenrolle zu sehen sein.

Echo

Alaqua Cox als Maya Lopez in Echo
Alaqua Cox als Maya Lopez in Echo © Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.

Mit Echo startet ein Spin-Off zur Serie Hawkeye aus dem Jahr 2021. In der Serie mit Jeremy Renner war die Hauptfigur Maya Lopez dieser neuen Serie noch eine Nebenfigur. Doch am Ende stellte sich die Verbindung der gehörlosen jungen Frau zu einem der berüchtigten Marvel-Schurken, dem Kingpin heraus – und dieser Antagonist wird nun auch in der neuen Geschichte auftauchen. Des Weiteren ist mit einem Auftritt von Daredevil zu rechnen, der ebenfalls noch eine Rechnung mit dem schwergewichtigen Unterwelt-Boss offen hat. Alaqua Cox war schon mit ihrem ersten Erscheinen ein Highlight unter den neu eingeführten Charakteren und ein Wiedersehen mit ihr bietet die Chance die spannenden Facetten ihrer Rolle noch besser herauszuarbeiten. Charlie Cox und Vincent D’Onofrio sind ohnehin Publikumslieblinge, also was soll hierbei noch schiefgehen?

Ironheart

Dominique Thorne als Ironheart im Porträt mit Brille.
Riri Williams a.k.a. Ironheart in Wakanda Forever © Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.

Seitdem die MCU-Story auch im Serienbereich bei Disney+ fortgeschrieben wird, treibt der Konzern speziell auf dieser Plattform den Generationenwechsel voran. Auf Black Widow folgt Yelena, auf Hawkeye Kate Bishop, auf Hulk seine Cousine She-Hulk und und und. Eine weitere Staffelstabübergabe und vermutlich eine der schwierigsten hat sich nun in Black Panther: Wakanda Forever ereignet. Die dort eingeführte Ironman-Nachfolgerin Ironheart bekommt demnächst dann die Chance sich in einer eigenen Serie zu etablieren. Riri Williams wird gespielt von Dominique Thorne und ihre Faszination für die Technik von Tony Stark wird auch in der Serie eine Rolle spielen. Anthony Ramos wird in der Comicverfilmung als Antagonist The Hood auftauchen und in einer noch unbekannten Rolle ist Alden Ehrenreich im Cast. Die Serie wird wahrscheinlich Anfang des zweiten Halbjahres beim Streamingdienst an den Start gehen.

Agatha – Coven of Chaos

Kathryn Hahn als Agatha in einem dunklen Kleid mit flatterndem Haar und ernstem Ausdruck.
It was Agatha all along. © Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Mit WandaVision fiel vor knapp zwei Jahren der Serienstartschuss für das MCU bei Disney Plus. Und die Serie ist bis heute für viele auch die bislang stärkste im Serienbereich des Marvel-Kosmos. Einen nicht unerheblichen Beitrag zum Erfolg hat Kathryn Hahn in ihrer Rolle als erst schräge Nachbarin und dann – Achtung Spoiler – Antagonistin Agatha Harkness geleistet. Ein Spin-Off für sie ist der verdiente Lohn und wird den Fans mehr von ihrer schurkischen Hexenfigur zeigen. Agatha –  Coven of Chaos könnte genau die richtige Show sein, mit der Disney im kommenden Herbst für eine Prise Grusel im MCU sorgt. Mit Aubrey Plaza, die bereits in Legion Marvel-Erfahrung sammeln konnte und Heartstopper-Newcomer Joe Locke hat man schon Teile der Besetzung bekannt gegeben. Darüber hinaus ist über die konkreten Inhalte wenig bekannt. Jac Schaeffer, der schon an der Mutterserie mit gewerkelt hat, trägt nun die Verantwortung für das Spin-Off. Eine kurzweilige – und wahrscheinlich recht losgelöste – Marvelgeschichte sollte hier drin sein.

Neue Serien 2023 –  Das Star Wars-Label bei Disney Plus

Auch die zweite große Markenwelt von Disney+ wird im Jahr 2023 weiter wachsen. Ob gegen Ende des Jahres dann wieder The Mandalorian seinen klassischen, vorweihnachtlichen Release-Spot einnimmt, steht noch in den Sternen. Bei zwei Serien ist jedoch weitestgehend fix, dass sie in diesem Jahr die Sternenkriegs-Saga erweitern werden.

Ahsoka

Der Mandalorianer neben Ahsoka vor einem Bambus-Wald.
Ahsoka Tano (Rosario Dawson) in The Book of Boba Fett © 2022 Lucasfilm Ltd. & ™. All Rights Reserved.

Endlich bekommt Fanliebling Ahsoka Tano ihre eigene Show. In The Mandalorian und dem Spin-Off The Book of Boba Fett hat Rosario Dawson schon die Realfilm-Version der beliebten Animations-Figur aus dem Star-Wars-Kanon verkörpert. Nun warten losgelöste Abenteuer auf die Schülerin von Anakin Skywalker. Es wird in der Geschichte um die Suche nach Großadmiral Thrawn gehen, der nun von Lars Mikkelsen gespielt wird. Außerdem wird Hayden Christensen ein weiteres Mal als Anakin/Darth Vader in Erscheinung treten und mit Natasha Liu Bordizzo und Mary Elizabeth Winstead ist auch weitere Frauenpower schon fest verpflichtet. Nachdem sich Andor eher um eine Geschichte abseits des Jedi-Kosmos im Star-Wars-Universum gedreht hat, wird es nun wieder mehr um den Orden gehen. Lichtschwert-Kampf-Action ist also garantiert.

Skeleton Crew

Plakat zu Skeleton Crew
Plakat zu Skeleton Crew © 2022 Lucasfilm Ltd. & ™. All Rights Reserved.

Die aktuellste Star-Wars-Serie Andor ist ohne jeden Zweifel der bislang ernsteste und erwachsenste Beitrag seit sich Disney die Sternensaga einverleibt hat. Generell ist man aber auch weiterhin darauf bedacht, Unterhaltung für ein möglichst großes Publikum zu kreieren und dementsprechend ist es nicht verwunderlich, wenn Dave Filoni Skeleton Crew als Geschichte für ein etwas jüngeres Publikum ankündigt. Die neue Show dreht sich um eine Gruppe von verschollenen Kids, die ihren Weg nach Hause finden wollen. Und dabei wird Jude Law in einer noch unbekannten Rolle in Erscheinung treten. Jon Watts, der Macher der neuen Spider-Man-Teile, übernimmt bei diesem Projekt den Regieposten.

The Acolyte

Ob auch The Acolyte schon 2023 fertig zur Ausstrahlung wird, ist noch ungewiss, aber da im Gegensatz zu Skeleton Crew hier schon nahezu die komplette Besetzung und auch mehr Details zur Handlung verkündet wurden, ist es durchaus möglich, dass wir im kommenden Jahr drei neue Realserien der Star-Wars-Marke sehen dürfen. In der offiziellen Beschreibung wird dieses Projekt als Mystery-Thriller bezeichnet, „der die Zuschauer mitnimmt in eine Galaxis voll dunkler Geheimnisse und aufkeimende Mächte der dunklen Seite während der letzten Tage der Ära der Hohen Republik“. Eine ehemalige Padawan trifft dabei auf ihren Jedi-Meister, „um eine Serie von Verbrechen zu untersuchen. Doch die Mächte, denen sie begegnen, sind viel dunkler als sie jemals geahnt hätten.“ Vor der Kamera wird man mit Carrie-Anne Moss, Manny Jacinto, Dafne Keen oder auch dem Squid-Game-Star Lee Jung-jae viele bekannte Gesichter wiedersehen. In welchen Rollen ist noch nicht ganz klar. Wenn die Serie schon 2023 kommt, dann gegen Ende des Jahres.

Neue Serien 2022 –   Amazon Prime Video

Amazon Prime Video wird im kommenden Jahr einige seiner Erfolgsformate fortsetzen. Selbstverständlich ruht sich so ein Riesenkonzern aber nicht auf den Lorbeeren aus und werkelt fleißig an neuen Geschichten, vielfach mit großen Marken, die schon mal die Erwartungen in die Höhe schießen lassen. Auch hier haben wir uns einmal auf vier vielversprechende Neustarts 2022 konzentriert.

The Continental

Von Teil 1 der John-Wick-Reihe an, war die Killer-Parallelwelt, die sich weltweit aus einem Netzwerk aus edlen Hotels organisiert, der mitunter spannendste Aspekt des Action-Franchise. Schnell war klar, dass man auch ohne die Titelfigur hier weitere Geschichten erzählen kann und will. Nach einiger Entwicklungszeit wurde in diesem Jahr nun bestätigt, dass man der Welt von The Continental ein dreiteiliges Serienevent mit jeweils spielfilmlangen Episoden widmen wird. Zeittechnisch wird sich die Geschichte in den Jugendjahren von Winston bewegen, der in der Filmreihe von Ian McShane und nun von Colin Woodell verkörpert wird. Zusätzlich neugierig auf dieses etwas andere Format des Senders Starz macht die Verpflichtung von Mel Gibson in einer noch unbekannten Rolle.

Mr. und Mrs. Smith

Donald Glover als Lando in Solo: A Star Wars Story mit schwarzem Fellmantel und verschmitztem Ausdruck in Gesicht.
Donald Glover tritt als Mr. Smith in die Fußspuren von Brad Pitt © Walt Disney

Mr. und Mrs. Smith mit Brad Pitt und Angelina Jolie war 2005 für die beiden Megastars nicht nur der Beginn ihrer privaten Beziehung, sondern auch für beide ihr bis dato größter Kassenerfolg. Nun gab Amazon im vergangenen Frühjahr bekannt, dass man die Geschichte rund um das Ehepaar, das sich plötzlich gegenseitig zur Zielscheibe hat, rebooten wird. Anfangs sollten Donald Glover und Phoebe Waller Bridge das Erbe von Pitt und Jolie antreten, doch wegen kreativer Differenzen stieg die Fleabag--Schöpferin vor kurzem aus dem Projekt aus. Wer nun an der Seite von Glover in der Serienadaption auftritt, ist noch ein Geheimnis. Allein wegen dem charismatischen Multitalent darf man sich jedoch weiterhin sehr auf diese Neuauflage freuen.

Fallout

Es gibt eine Reihe von Videospielen, deren Fans sich inzwischen schon seit mehr als zehn Jahren über eine Verfilmung freuen würden. Netflix hat sich mit Ubisoft zusammengetan und wird unter anderem Assassins Creed nochmals neu und Splinter Cell erstmals überhaupt umsetzen. Dafür hat sich Konkurrent nun mit der Adaption des Postapokalypse-Rollenspiels Fallout gewappnet, um im Streaming-Krieg auch an dieser Front Schritt halten zu können. Während sich bei Netflix einige der Projekte noch im Anfangsstadium befinden, ist man bei Fallout schon recht weit fortgeschritten, sodass mit einem Start in 2023 zu rechnen ist. Die Sci-Fi-erfahrenen Eheleute Lisa Joy und Jonathan Nolan (Peripherie & Westworld) zeichnen verantwortlich. Im Cast wird Kyle MacLachlan auf Walton Goggins und Ella Purnell treffen. Es bleibt zu hoffen, dass die Serienversion dem ironischen Humor im Unterton der Videospiel treu bleibt und gleichzeitig mit Schauwerten zu überzeugen weiß. Wer eines der vergangenen Projekte von Joy/Nolan jedoch gesehen hat, weiß, dass die Kreativköpfe aufwendige Welten mit Detailliebe zu immersiven Erfahrungen aufzubauen wissen. Wie bei vielen Game-Adaptionen gibt es natürlich auch hier viele Fallstricke, aber für ein Gelingen der Produktion hat man sich auf jeden Fall fähiges Personal auserkoren.

Gefesselt

Auf einer Couch sitzen drei Schauspieler, die die Hauptrollen in der Serie Gefesselt übernehmen. Dahinter lehnen die Serienmacher auf der Rückenlehne.
Die Besetzung von „Gefesselt“ © Neue Bioskop Television GmbH

Selbstverständlich werden auch einige, heiße deutsche Serienneustarts 2023 auf diversen Plattformen starten. Eine dieser interessanten Geschichten ist die Prime-Video-Produktion German Crime Story: Gefesselt. Wie der Titel nahelegt, orientiert man sich hierbei wohl am Anthologieformat American Crime Story, bei dem pro Staffel ein neuer, realer Fall teilweise jedoch mit wiederkehrenden Castmitgliedern verfilmt wird. Die aktuell erste und einzige schon angekündigte deutsche Version wird sich um den wahren Kriminalfall des sogenannten „Säurefassmörders“ kümmern, einem der berüchtigtsten Serienkiller Deutschlands, der in den 80er und 90er Jahren Frauen auf grausame Art quälte und ermordete. Im kommenden Herbst wird das True-Crime-Drama zum Streaming bereitstehen und dabei mit Oliver Masucci und Angelina Häntsch in den Hauptrollen glänzen.

Neue Serien 2023 – Apple TV+

Apple TV+ ist noch immer einer der jüngeren Anbieter auf dem Streamingmarkt. Dementsprechend gibt es zwar auch einige Serien, die man fortsetzen wird, aber um für potenzielle Neukunden noch attraktiver zu werden, sind ambitionierte Neustarts 2023 unabdingbar. Wer bis zum Start der neuen Titel schon mal ins Programm einsteigen möchte, dem sei auch nochmal unsere Übersicht zum Angebot ans Herz gelegt. Hier sind nun aber die neuen Serien, die hoffentlich, ganz im Zeichen der bisherigen Veröffentlichung, auch wieder mit ihrem herausragenden Qualitätsanspruch überzeugen können:

Extrapolations

Dem omnipräsenten Thema „Klimawandel“ widmet sich Apple TV+ im kommenden Jahr mit einer herausragend besetzten Anthologieserie. In Extrapolations geht es um die verheerenden Folgen für die Menschheit, die wir uns selbst eingehandelt haben. Der Überlebenskampf findet im 21. Jahrhundert auf dem ganzen Planeten statt. Dabei geht es aber auch um Liebe, Religion und Familie. Als Showrunner darf Scott Z. Burns auf ein Staraufgebaut bestehend aus unter anderem Meryl Streep, Sienna Miller, Kit Harrington und Forest Whitaker zurückgreifen. Ob das ganze nun in die dystopische Kerbe schlägt, die Black Mirror quasi als Synonym besetzt oder ob das Anthologie-Konzept hier anders Anwendung findet, muss sich noch zeigen. Allein die Zutaten sind schon einmal da, um dem Thema gerecht werden zu können.

Masters of the Air

Auch mit Masters of the Air wird Apple TV+ kein Genre neu erfinden, sondern auf etablierten Pfaden wandern. Das Kriegsdrama ist als zehnteilige Miniserie angelegt und wird, ähnlich wie der Genre-Meilenstein Band of Brothers, von einer bestimmten Einheit handeln, die im Zweiten Weltkrieg teil der US-Luftstreitkräfte war. Basierend auf dem Buch „Masters of the Air: America’s Bomber Boys Who Fought The Air War Against Nazi Germany“ von Donald L. Miller sind als Produzenten mit Tom Hanks und Steven Spielberg zwei Namen an Bord, die nicht erst beweisen müssen, dass sie dieses Genre verstehen. Gerüchte besagen ein sagenhaftes Budget jenseits der 200 Mio. Dollar und bislang bestätigt sind für Hauptrollen Austin Butlers und Callum Turner. Die Nachfolgeserie im Geiste zu Band of Brothers wird mit Sicherheit im Jahr 2022 im Serienbereich Maßstäbe setzen.

The Changeling

Da mit Servant nun die wohl Horror-/Mystery-lastigste Serie beim Streamingdienst vom Apfel-Konzern zu ihrem Ende kommt, wird es Zeit, dass in diesem Bereich Ersatz kommt. Ein möglicher Kandidat ist die Romanverfilmung The Changeling. Im Buch von Victor LaValle aus dem Jahr 2017 geht es um einen mysteriösen Fall von postnataler Depression hinter dem – wie schnell klar wird – wesentlich mehr steckt. Trauerbewältigung, eine Familientragödie und Übernatürliches. In den Hauptrollen darf Lakeith Stanfield sein Talent erneut unter Beweis stellen. Bislang hat kaum eine Buchverfilmung bei Apple TV+ enttäuscht und auch diese hier wird hier keine Ausnahme bilden.

Lessons in Chemistry

Für dieses period piece zeichnet die Macherin des Netflix-Dramas Unbelievable verantwortlich. Lessons in Chemistry basiert, wie nun mal fast alle Apple-Projekte, auf einem erfolgreichen Roman, das in diesem Fall von Bonnie Garmus geschrieben wurde. In der Geschichte geht es um eine Wissenschaftlerin, die in den 60er-Jahren eine TV-Kochshow als Plattform genutzt hat, um den Hausfrauen in Amerika Naturwissenschaft näherzubringen. Die Wissenschaftlerin wird dabei von Brie Larson gespielt. Mit in der Besetzungsliste sind Lewis Pullman und Beau Bridges. Nachdem in Physical eine Apple-TV-Serie erfolgreich den Aerobic-Hype thematisiert hat, wird man nun noch zwei Jahrzehnte weiter zurück in der Zeit gehen und sich in Apple-typischer Akribie diesem historischen Sachverhalt widmen. Eine Hitgarantie mit Bestbesetzung, wenngleich das Thema schon eher auf eine kleinere Zuschauerschaft abzielt.

City on Fire

Dass es auch dieses Projekt von Apple in die Liste geschafft hat, ist dem Umstand zu verdanken, dass die Vorlage zu City on Fire von Garth Risk Hallberg zu den absoluten Lieblingsromanen des Verfassers dieses Artikels gehört. Dass sich ausgerechnet Apple um die Verfilmung kümmert schürt schon mal die Vorfreude und stimmt optimistisch, dass die Umsetzung den Geist der Vorlage einfangen kann. Es wird sich jedoch nicht um eine 1:1 Adaption des Romans handeln, sondern lediglich sich an den Grundsäulen und Charakteren der Geschichte entlang hangeln. Die unbekannten Namen im Cast und die auch nicht allzu erfahrene Regie können sich noch als Fluch oder Segen entpuppen. Fest steht, dass schon jetzt erste Trailer und genauere Infos gar nicht schnell genug kommen können. Wenn alles glatt läuft, dann wird City on Fire im Herbst 2023 zu streamen sein.

The Lady in the Lake

Natalie Portman wird im kommenden Jahr in dieser Miniserie als obsessive Journalistin in den 60ern in Baltimore in Erscheinung treten. Auch The Lady in the Lake ist eine Buchadaption. Neben der Black-Swan-Darstellerin wird mit Moses Ingram ein derzeit gefeierter Nachwuchsstar mitspielen. Hinter der Kamera darf sich Regiedebütantin Alma Har’el an diesem Krimi versuchen. Alle Zutaten lesen sich vielsprechend. Ein im positiven Sinne klassischer Krimi mit charakterstarken Figuren und reichlich dramatischem Tiefgang ist hier vorprogrammiert. Womöglich die Serie, die in die Kerbe schlägt, die In with the Devil in 2022 mit Bravour bespielt hat.

Neue Serien 2023 – Weitere Toptitel

Nun fassen wir abschließend noch Starts von Serien zusammen, bei denen teilweise nicht ganz klar ist, wo sie laufen werden. Viele davon landen vermutlich bei Sky/WOW, aber näheres wissen wir erst bei der konkreten Ankündigung. Da im nächsten Jahr Lionsgate+ (vormals Starzplay) sich aus dem deutschen Markt zurückzieht und seit geraumer Zeit auch über einen Deutschlandstart von HBO-Max in Verbindung mit einer Umstrukturierung bei Sky gemunkelt wird, könnten sich die Karten speziell bei diesen Titeln hier noch neu mischen.

Ein Stripper oben ohne im Neonlicht auf einer Bühne.
Otis (Quentin Plair) ist einer der Stripper in der True-Crime-Saga © 2022 Disney und seine verbundenen Unternehmen

Welcome to Chippendales

Welcome to Chippendales ist eine umfassende True-Crime-Saga und erzählt die skandalöse Geschichte von Somen „Steve“ Banerjee, einem indischen Einwanderer, der überraschenderweise zum Gründer des größten Männerstrip-Imperiums der Welt wurde – und sich dabei von nichts aufhalten ließ. Mit dieser Hulu-Produktion hält Disney am True-Crime-Trend fest und setzt dabei erneut auf einen spannenden Cast: Unter der Regie von Matt Shakman werden unter anderem Kumail Nanjiani und Juliette Lewis zu sehen sein. Schon am 11. Januar geht es  bei Disney+ mit diesem Drama los.

Poker Face

Poker Face | Official Teaser | Peacock Original

Rian Johnson hat sich nach dem zweiten Teil von Knives Out diesem Serienprojekt gewidmet. Mit an Bord: Natasha „Russian Doll“ Lyon und Joseph Gordon Levitt. Die Peacock-Serie wird hierzulande dann bei Sky/WOW landen. Es wird sich hier um eine Mystery-/Krimiserie mit procedural-Struktur handeln. Also darf man sich in jeder Folge auf neue Rätseleien freuen. Der Teaser ist vielversprechend und da der US-Start schon im Januar ansteht, wird die Show auch hierzulande im ersten Quartal online gehen.

The Last of Us

The Last of Us | Official Teaser | HBO Max

Ebenfalls schon recht bald – und zwar am 16. Januar – startet bei Sky/WOW die heiß ersehnte Adaption des Videospiel-Meisterwerks The Last of Us. Von HBO darf man eine aufwendige und der Vorlage gerecht werdende Adaption erwarten. Die ersten Teaser unterstreichen diesen Anspruch nochmals. Die Handlung setzt 20 Jahre nach einer Pilzplage an, die die bekannte Zivilisation zerstört. Joel (Pedro Pascal) ist ein Überlebender einer der letzten größeren Gruppen und wird damit beauftragt, die 14-jährige Ellie (Bella Ramsey) aus der Quarantäne-Zone zu schmuggeln. Dieser harmlose Auftrag wird bald zu einer gefährlichen Reise durch die Reste der USA – und gleichzeitig zur Hoffnung auf eine Heilung.

Weitere Darsteller sind Gabriel Luna als Joels jüngerer Bruder. Merle Dandridge spielt Marlene, die Chefin der Widerstandsgruppe namens Fireflies, Nico Parker Joels 14-jährige Tochter Sarah und Murray Bartlett und Nick Offerman Frank und Bill, zwei Überlebenden, die in ihrer eigenen abgeschiedenen Ortschaft leben. Auch Anna Torv ist als Tess, eine befreundete Schmugglerin von Joel, dabei. Als Serienschöpfer und Executive Producer teilen sich Chernobyl-Macher Craig Mazin und der Präsident der Spieleschmiede Naughty Dog, Neil Druckmann die Aufgaben hinter den Kulissen.

The White House Plumbers

Der Cast von The White House Plumbers in einem Wohnzimmer-Setting.
The White House Plumbers © 2022 Home Box Office, Inc. All Rights Reserved.

Die Watergate-Affäre ist einige Male aus unterschiedlichen Blickwinkeln filmisch betrachtet worden. Die Miniserie The White House Plumbers von HBO wählt nun aber eine noch jungfräuliche Perspektive und setzt dabei auf Stars wie Woody Harrelson, Justin Theroux, Domhnall Gleeson, Kiernan Shipka und Lena Headey. Diese Aufarbeitung basiert auf dem Buch „Integrity“ von Egil „Bud“ Krogh und Matthew Krogh sowie auf öffentlichen Dokumenten. Gezeigt wird, wie Nixons Handlanger das Ende seiner eigenen Präsidentschaft einleiteten, obwohl sie diese eigentlich retten wollten. E. Howard Hunt (Harrelson) und G. Gordon Liddy (Theroux) verwanzten die Räumlichkeiten der Demokraten im Watergate-Hotel, um ihre politischen Gegner abzulauschen – und ließen sich dabei erwischen. Das Historiendrama wurde bereits im Vorschau-Trailer von HBO groß thematisiert und wird im ersten Halbjahr auch bei Sky/WOW laufen.

The Idol

The Idol | Official Teaser 2 | HBO

„In Los Angeles versammeln sich alle Monster der Welt. Traue niemandem.“ The Weekend ist einer der größten Stars der Gegenwart und nun geht der Musiker, wie viele vor ihm, auch den Weg vor die Kamera. Und das für niemanden geringeren als den Euphoria-Schöpfer Sam Levinson. Im neuen Drama The Idol tauchen neben dem Popstar auch Lily-Rose Depp und Anne Heche in ihrer letzten Rolle auf. Die Serie ist auf sechs Folgen ausgelegt und startet schon Anfang des Jahres in den USA. Ein Deutschlandstart bei Sky ist im ersten Quartal wahrscheinlich. Die Story handelt Versuch einer jungen Frau in der Musikbranche groß rauszukommen. Die Serie konzentriert sich auf die Beziehung zwischen dem Popstar und einem Sektenführer, der von The Weeknd gespielt wird, doch diese scheint schnell toxische Züge anzunehmen. Der ideale, psychedelisch-albtraumartige Stoff für die Wartezeit auf die dritte Staffel von Levinsons Magnum Opus Euphoria.

Love and Death

LOVE AND DEATH Trailer Teaser (2023) Elizabeth Olsen, Jesse Plemons

Eine weitere Miniserie dreht sich um die Aufarbeitung eines wahren Falls auf Basis eines Sachbuchs mit dem Titel „Evidence of Love: A True Story of Passion and Death in the Suburbs“ von Joe Bob Briggs aus dem Jahr 1984. Das Drama handelt von zwei bibeltreuen Pärchen, die das familiäre Kleinstadtleben in Texas genießen – bis jemand zur Axt greift und dem Idyll ein grausames Ende bereitet. Elizabeth Olsen spielt Candy Montgomery, die als angebliche Axtmörderin bekannt wurde, die ihre Freundin Betty Gore umbrachte. Neben dem Cast, der unter anderem noch aus Krysten Ritter und Elizabeth Marvel besteht, spricht der Verantwortliche der Verfilmung dafür, diese Serie direkt auf die Watchlist zu packen. Denn David E. Kelley hat in den letzten Jahren regelmäßig Serienhits, wie Big Little Lies oder Mr. Mercedes verantwortet. Auch diese Serie von HBO Max könnte in Deutschland bei Sky/WOW landen.

1923

1923 | Official Teaser Trailer | Paramount+

Ende 2022 startet mit Paramount+ ein weiterer Anbieter, der hierzulande innerhalb des Sky-Ökosystems kostenlos integriert wird. Neben einigen Star-Trek-Titeln kommt nun das Yellowstone--Verse mit voller Wucht auf die Fans des Western zu. Das erste Spin-Off ist schon zum Deutschlandstart hier nun endlich zu sehen und das zweite mit 1923 ebenfalls in den Startlöchern. Vielleicht gibt es im Cast sogar Argumente auch für diejenigen, die mit den Duttons bislang noch nicht warm geworden sind. Denn niemand geringeres als Harrison Ford und Helen Mirren bilden den Kern des Prequel-Ensembles. Taylor Sheridan verpackt innerhalb dieser Geschichte über eine Generation von Vorfahren der Kevin-Kostner-Figur auch etwas Geschichtskunde. Denn die große Depression und die Zeit der Prohibition werden die Handlung auf jeden Fall beeinflussen. Für Fans der Hauptserie ohnehin ein Must-See und mitunter eine Serie, die der Familienhistorie nochmals neue Elemente hinzufügt und so auch anders auf die Akteure in der Jetztzeit blicken lässt.

Django

Sky Original Serie Django | Trailer | 2023 exklusiv bei Sky

Lose auf Sergio Corbuccis Kult-Film Django basierend, erzählt die neue Sky-Original-Serie die Geschichte eines Verbrechers auf der Suche nach der Wahrheit über das Massaker an seiner Familie, die ihn zu einem noch härteren Kampf führen wird. In der Titelrolle ist Matthias Schoenaerts zu sehen. Nicholas Pinnock spielt John Ellis, den visionären Gründer der Stadt New Babylon. Lisa Vicari (Dark) ist als Djangos Tochter Sarah und Noomi Rapace verkörpert John Ellis mächtige und skrupellose Gegnerin Elizabeth Thurman. In weiteren Hauptrollen sind Jyuddah James, Benny O. Arthur und Eric Kole als John Ellis Kinder sowie Tom Austen als Cowboy Eljiah Turner zu sehen. Die ersten vier Episoden entstehen unter der Regie von Francesca Comencini (Gomorrha: Die Serie), die auch für die künstlerische Leitung der Serie verantwortlich zeichnet. Weitere Episoden der zehnteiligen Serie werden von David Evans (Downton Abbey) und Enrico Maria Artale (Romulus) in Szene gesetzt. Gefilmt wurde in Rumänien, zwischen Racos, Bukarest und in der Donauregion. Django, eine italienisch-französische Koproduktion, wurde von Leonardo Fasoli und Maddalena Ravagli kreiert und geschrieben, die zusammen mit Francesco Cenni und Michele Pellegrini auch das Serientreatment verfasste, Max Hurwitz vervollständigt das Autorenteam.

Das waren die neuen Serien 2023

Auch in der Liste der Neue Serien 2023 – Was startet wo? hätten bestimmt nochmal so viele Neustarts einen Platz verdient. Wie in den vergangenen Jahren fällt in der Masse an Serieninhalten die Auswahl schwer und bestimmt fehlt wieder der ein oder andere Titel, der Ende der Saison in etlichen Bestenlisten auftaucht. Hiermit sollte jedoch auch ein guter Querschnitt über die verschiedenen Anbieter gegeben werden. Normalerweise hätten am Ende auch noch die Fortsetzungen laufender Serien hier aufgelistet werden sollen. Allerdings bedarf es auch hier wieder so viele Erwähnungen, sodass wir uns entschieden haben in diesem Jahr dazu wieder einen eigenen Beitrag zu verfassen. Schau also in den nächsten Tage auf unsere Seite, um auch über die besten Serienfortsetzungen 2023 informiert zu sein!

Fallout: Das offizielle Kochbuch für Vaultbewohner
Kundenbewertungen
Prime  Preis: € 30,00 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 12. November 2022 um 18:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Pachinko: The New York Times Bestseller (English Edition)
Kundenbewertungen
 Preis: € 4,99 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 10. November 2022 um 17:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentar hinzufügen