Filmtoast.de
The Killing

The Killing

Spannende Spurensuche. Patty Jenkins schickt Mireille Enos und Joel Kinnaman in der Crime-Serie The Killing auf Mörderjagd.

TitelThe Killing
Jahr2010-2014
ProduktionslandUSA
RegiePatty Jenkins
DrehbuchVeena Sud
GenreCrime-Thriller
DarstellerMireille Enos, Joel Kinnaman, Billy Campbell
LängeStaffel 1–3: 45 Minuten, Staffel 4: 60 Minuten
FSKAb 16 Jahren freigegeben
VerleihSTUDIOCANAL Home Entertainment
Bluray Cover zu The Killing
Bluray Cover zu The Killing aus 2011 von ©Studiocanal

Story:

Staffel 1 & 2

Brent Saxton in The Killing
Brent Saxton in The Killing von 2011 von ©Studiocanal

Die ersten beiden Staffeln handeln von dem Mord an der jungen Schülerin Rosie Larson. Das ungleiche Ermittler Duo Detective Sarah Linden und Stephen Holder nimmt sich dessen Fall an. Noch ahnen beide nicht, wie tiefgründig und weitreichend der Fall ist. Schon bald müssen Holder und Linden feststellen, dass das ganze einer Verschwörung gleicht, bei dem es höchsten politischen Einfluss zu geben scheint.

Staffel 3

Ein Serienkiller hat es auf junge prostituierte Mädchen abgesehen. Dabei geht dieser immer nach dem selben Schema vor. Er entfernt seinen Opfern den Ringfinger und schneidet ihnen die Kehle durch. Holder wird zunächst mit einem neuen Partner auf den Fall angesetzt. Während den Ermittlungen, stellt er fest, dass es Parallelen zu einem früheren Fall seiner Ex – Partnerin Sarah Linden gibt. Linden hat sich jedoch inzwischen aus der Mordkommission zurück gezogen. Zunächst skeptisch, entschließt sie sich doch noch zu einer erneuten Zusammenarbeit mit Holder. Doch sie muss feststellen, das sich der Fall für beide Ermittler gefährlicher und persönlicher entwickelt als ihnen lieb ist.

Staffel 4

Eine reiche und wohlhabende Familie wird eiskalt und brutal in ihrem Anwesen am Rande der Stadt aus nächster Nähe hingerichtet. Linden und Holder nehmen die Ermittlungen auf. Als tatverdächtig gilt der einzige Überlebende des Massakers, der Sohn und Militär-Schüler Kyle Stansbury. Doch parallel dazu, nagt die Vergangenheit an Linden und Holder. Das Ermittler-Duo beginnen das Vertrauen ineinander zu verlieren, was ihnen letztlich mehr als nur ihre Karriere kosten könnte.

Hintergrund:

Michelle Forbes in The Killing
Michelle Forbes in The Killing von 2011 von ©Studiocanal

Bei The Killing handelt es sich um eine in 4 Staffeln aufgeteilte amerikanische Crime-Thriller Serie. Es ist eine Neuverfilmung des dänischen Originals Kommissarin Lund – Das Verbrechen. The Killing wurde von der bekannten Filmproduktionsgesellschaft Fox Television Studios ins Leben gerufen und hatte seine Uraufführung auf dem amerikanischen Sender AMC. Die deutsche Erstausstrahlung lief auf RTL Crime. Mittlerweile erfreut sie sich auch bei Video-on-Demand Anbietern wie Netflix großer Beliebtheit. Die Hauptrollen übernahmen die US amerikanische Schauspielerin Mireille Eno und der schwedisch-amerikanische Schauspieler Joel Kinnaman.

Kritik:

Ein klärendes Gespräch in The Killing
Ein klärendes Gespräch in The Killing von 2011 von ©Studiocanal

Wie man eine schweißtreibende und ultraspannende Serienproduktion gekonnt inszeniert, beweist die amerikanische Regisseurin Patricia Lea Jenkins (Monster) mit The Killing auf ganzer Linie. Konstant bleibt hier die hohe Qualität jeder einzelnen Folge gleich und es kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Unsere beiden Hauptdarsteller Mireille Enos und Joel Kinnaman liefern hier als Detective Linden und Holder eine grandiose und überzeugende schauspielerische Performance. Man fiebert zu jeder Sekunde bei ihren Ermittlungsarbeiten durch ein ebenso düsteres wie regnerisches Szenario rund um die Stadt Seattle mit.

Generell erweist sich die Tätersuche stets abwechslungsreich und absolut unvorhersehbar. Darin liegt auch einer der größten stärken von The Killing. Jedes Mal wenn man glaubt des Rätsels Lösung gefunden zu haben, wird man gekonnt in die Irre geführt und jede zuvor erarbeitete Theorie mit einem Schlag zunichte gemacht. Eine vorzeitige Enttarnung der Ereignisse, erweist sich somit auch als fast unmöglich. Das zieht wiederum die Spannungsschraube an und lässt die Zuschauer zum Finale jeder einzelnen Staffel geradezu fassungslos zurück.

Fazit:

Eine schöne Landschaft in The Killing
Eine schöne Landschaft in The Killing von 2011.. von ©Studiocanal

Handwerklich perfekt und schauspielerisch bis in die kleinsten Nebenrollen hervorragend besetzt, kann man einem The Killing als eine fantastische Crime-Serie nur geradezu ans Herz legen. Thriller- Fans kommen hier voll auf ihre Kosten und dürfen sich auf eine abwechslungsreiche und spannende Spurensuche begeben .

 

Hier die Bewertung der MovicFreakz – Redaktion:

[yasr_multiset setid=0]

Hier könnt Ihr den Film selbst bewerten:

[yasr_visitor_multiset setid=0]

© STUDIOCANAL GmbH

Jeff Clark

Name : Jeffrey Clark
Alter : 35
Aufgabengebiete: Reviews
Bevorzugtes Genre: Horror/Thriller
Lieblingsfilme: Martyrs, Das schweigen der Lämmer, Misery, Sieben, The Cell,Saw, Braveheart, Avatar, Alien, From Dusk till Dawn
Über mich: Einzelhandelskaufmann, verheiratet, 2 Kinder, Film, Technik, Tanz- & Fitnessfreak.

Kommentar hinzufügen