Filmtoast.de

Fleishman is in Trouble

Im vergangenen Herbst waren bei Disney+ die mitunter stärksten Neustarts die Serien, die unter dem FX-Label veröffentlicht wurden. Eine weitere davon wartet nun mit Fleishman Is In Trouble auf uns. Endet der Lauf des Streamers oder halten Eisenberg, Danes und Co. das Niveau hoch?

Fleishman Is In Trouble Official Trailer | Jesse Eisenberg, Claire Danes, Lizzy Caplan | FX

TitelFleishman Is In Trouble
Jahr2022
LandUSA
RegieValerie Faris, Jonathan Dayton, Shari Springer Berman, Robert Pulcini
DrehbuchTaffy Brodesser-Akner
GenreSerien (Drama)
DarstellerJesse Eisenberg, Claire Danes, Meara Mahoney Gross, Maxim Swinton, Lizzy Caplan, Adam Brody
Länge8 Folgen jeweils ca. 45-60 Minuten
Altersempfehlungab 16 Jahren freigegeben
StreamingdienstDisney+
Das Poster zu Fleishman Is In Trouble.
Das Poster zu Fleishman Is In Trouble © 2022 Disney and its related entities

Fleishman Is In Trouble – Die offizielle Handlungsangabe

Fleishman Is In Trouble ist die Geschichte des kürzlich geschiedenen 41-jährigen Toby Fleishman (Jesse Eisenberg), der sich in die Welt des Online-Datings stürzt und dabei all den Erfolg hat, den er in seiner Jugend nie verbuchen konnte. Doch gerade als der erste Sommer beginnt, in dem er seine sexuelle Freiheit auskosten kann, verschwindet seine Ex-Frau Rachel (Claire Danes) und lässt ihn mit der elfjährigen Hannah (Meara Mahoney Gross) und dem neunjährigen Solly (Maxim Swinton) zurück, ohne dass er eine Ahnung hat, wo sie sein könnte oder ob sie vorhat, zurückzukommen. Während er versucht seine Elternschaft, die Rückkehr seiner alten Freunde Libby (Lizzy Caplan) und Seth (Adam Brody), eine mögliche Beförderung im Krankenhaus, die lange auf sich warten lässt, und all die begehrenswerten Frauen, die Manhattan zu bieten hat, unter einen Hut zu bringen, wird ihm klar, dass er nie in der Lage sein wird, herauszufinden, was mit Rachel passiert ist, bis er sich endlich der Frage stellen kann, was überhaupt mit ihrer Ehe passiert ist.

Kritik zur Miniserie zu Fleishman is in Trouble

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der gesamten Miniserie, die am deutschen Starttag auch schon zu sehen ist. Auf Spoiler wird jedoch weitgehend verzichtet. Der Beitrag soll dazu dienen, den Lesern eine Hilfestellung bei der Entscheidung zu geben, ob sich auf Basis der gesammelten Eindrücke ein Blick rentiert.

Moderne Großstadt-Tragikomödie – Woody Allen wäre stolz

Wir lernen in der ersten Folge unseren Titelhelden direkt am Scheideweg kennen. Beziehungsweise „kennenlernen“ ist nicht präzise genug, denn eigentlich bekommen wir ihn und alle anderen Charaktere von einer extrem bissigen und offenherzigen Off-Stimme auf dem Silbertablett serviert. Das erinnert natürlich sofort an Genre-Klassiker, Desperate Housewives, Sex and the City oder die neue Netflix-Historien-Dramedy Bridgerton. Eine allwissende Erzählerin kommentiert und gibt dabei auch viele Informationen, um dem Publikum gleich ein recht vollständiges Charakterbild der Protagonisten zu geben. Wenn Toby lügt, aber die Erzählerin uns diese Unwahrheit direkt mitteilt, dann soll damit ein gewisser Eindruck des Handlungsträgers aufgebaut werden – und das gelingt mit Bravour: Ohne dass man viel Zeit mit dem neuen Single verbracht hat, hat man nach nur wenigen Minuten ein sehr umfangreiches Profil, was es sehr leicht macht, in die kommenden Situation mit eintauchen zu können.

Mittlerweile sagte er ihren Namen nur noch am Ende der Sätze.

Wer ist also dieser Herr Fleishman, den Jesse Eisenberg hier mimt? Nun: wir wissen es scheinbar, doch eigentlich wissen wir nur das, was uns die Erzählstimme hinwirft. Man glaubt dieser vertrauenswürdigen Stimme, aber ist dies gerechtfertigt? Diese unterbewusste Unsicherheit ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass man von Fleishman Is In Trouble sofort gefesselt wird, insofern man sich darauf einlassen kann. Neben dem Strang rund um Titelfigur Toby Fleishman gibt es noch weitere Figurengeschichten, die schnell eingeführt und interessant aufgebaut werden. Im Großen und Ganzen ist diese Serie damit ganz klassisch eine kaleidoskopische Großstadt-Story im Stile Woody Allens, aber wesentlich zeitgemäßer inszeniert und vor allem auch inhaltlich mehr im Hier und Jetzt und nicht in einer Illusion vergangener Zeiten verhaftet.

Charakterspiel zum Zungeschnalzen

Jesse Eisenberg schafft es den leicht verpeilten Geschiedenen, dem sich ein völlig neuer Kosmos im New Yorker Großstadtdschungel auftut, richtig überzeugend zu spielen. Irgendwo zwischen aufgesetzter Naivität und bewusster Koketterie wirkt der Protagonist auf das Publikum immer ein Stück weit unsympathisch, obwohl er eigentlich auch als Bilderbuch-Nice-Guy rüberkommen könnte. Ein oberflächlicher Langeweiler blüht auf, entdeckt das Leben und wir wissen nicht, ob wir es feiern oder verurteilen sollen. Subtile Ambivalenz, die leichtfüssig zum Nachdenken herausfordert. Dieser vom Leben überforderte Mann soll Kinder in der wohl schwierigsten Phase der Jugend im Alleingang erziehen? Dass daraus Situationskomik, aber auch dramatische Momente entstehen, ist vorprogrammiert.

Es ist, als wäre deine Stimme in meinen Ohren.

Fleishman Is In Trouble geht sehr offen mit dem Thema Sex um. Verklemmt ist Toby allenfalls optisch – das macht die Erzählstimme mit jeder Silbe klar. Auch auf visueller Ebene ist die Serie für das „brüde Amerika“ alles andere als zimperlich. Es wundert daher umso mehr, wie gefühlvoll dann aber insbesondere die Szenen mit den Kindern herüberkommen. Das liegt zum Teil sicher daran, dass die Jungdarsteller einen extrem guten Job machen. Doch nicht nur Meara Mahoney Gross und Maxim Swinton fügen sich in ein starkes Ensemblebild ein. Auch Claire Danes ist wieder einmal zum Niederknien – obwohl man sie über weite Strecken nur in Rückblenden sieht. Zu guter Letzt sollte auch Lizzy Caplans Darbietung nicht unter den Teppich gekehrt werden. Auch der Cloverfield-Star vermittelt in ihren Szenen einige denkwürdige Dialogmomente.

Claire Danes als Rachel Fleishman, Jesse Eisenberg als Toby Fleishman. Fleishman Is In Trouble
Claire Danes als Rachel Fleishman, Jesse Eisenberg als Toby Fleishman © 2022 Disney and its related entities

Wer sollte sich die Serie nicht entgehen lassen?

Die Geschichte von Fleishman Is In Trouble ist eine Geschichte von der Suche – der Suche nach Rachel Fleishman und der Suche nach einem Lebenssinn. Der alles andere als gewöhnliche Protagonist nimmt uns auf die Reise mit und gestaltet diese sehr kurzweilig, sodass die acht knapp einstündigen Folgen wie im Flug vergehen. Wer dialoglastige Dramedys mag und sich selbst gern einmal mit Sinnfragen auseinandersetzt, der wird diese FX-Produktion mit Genuss verschlingen. Die Tiefgründigkeit in den Wortgefechten erreicht zwar nicht ganz die eloquente Brillanz von Fleabag, aber Fans des eigentlich eher britischen, schwarzen Humors werden auf jeden Fall hier gut hineinfinden. Doch nicht nur die Komik überzeugt, auch die romantischen und teils gar philosophischen Aspekte der Handlung treffen ins Schwarze. Mitunter sind solche Formate nicht für jeden Geschmack gemacht, denn manch einer will sich von tragikomischen Serien nur berieseln lassen und nicht auch noch intellektuell herausgefordert werden. Wer sich jedoch auch gern über das reine Sichten hinaus mit dem Geschauten beschäftigt, der hat an dieser Nuss einiges zu knabbern.

Unser Fazit zu Fleishman Is In Trouble

Um die Frage aus der Einleitung aufzugreifen: Eindeutig Ja! FX-Stoffe sind weiterhin Qualitätsgaranten im Katalog von Disney+. Fleishman Is In Trouble ist dabei sogar unter den besten dieser Zunft anzusiedeln. Das liegt neben der starken Leistung von (Un-)Sympath Eisenberg an der genialen Gesellschaftsbeobachtungsgabe der Autorin des Romans, der hier exzellent in Bilder übertragen wurde. Die Dialoge haben Witz und Tiefe, die Situationskomik zündet und die herzlichen Momente gehen unter die Haut. Eine bittersüße Familiengeschichte und eine beispielhafte Chronologie einer modernen love story im Big Apple, die man im Jahr 2023 auf dem Zettel haben sollte.

Fleishman Is In Trouble startet am 1. März mit allen Folgen.

All unsere Reviews und auch viele andere Videos findest du auch auf unserem YouTube-Kanal.

Unsere Wertung:

 

 

Fleishman steckt in Schwierigkeiten: Der New-York-Times-Bestseller
Kundenbewertungen
Fleishman steckt in Schwierigkeiten: Der New-York-Times-Bestseller*
von dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Prime  Preis: € 24,00 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 25. Januar 2023 um 14:57 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Fleishman Is in Trouble A NovelNotebook University Graduation gift: Lined Notebook / Journal Gift, 120 Pages, 6x9, Soft Cover, Matte Finish
Kundenbewertungen
Prime  Preis: € 7,48 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 25. Januar 2023 um 14:57 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

© 2022 Disney and its related entities

Jan Werner

Daheim in Oberfranken und in nahezu allen Film- und Serienfranchises, schaut Jan mehr als noch als gesund bezeichnet werden kann. Gäbe es nicht schon den Begriff Serienjunkie, er hätte bei über 200 Staffeln im Jahr für ihn erfunden werden müssen.

Doch nicht nur das reine Konsumieren macht ihm Spaß, das Schreiben und Sprechen über das Gesehene ist mindestens eine genauso große Passion. Und so ist er inzwischen knapp fünf Jahre bei Filmtoast an Bord und darf hier seine Sucht, ähm Leidenschaft, ausleben. Die wird insbesondere von hochwertigen HBO- und Apple-Serien immer wieder aufs Neue angefacht und jeder Kinobesuch hält die Flamme am Lodern.

Es fällt Jan, wie ihr euch bestimmt wegen der Masse an Geschautem vorstellen könnt, schwer, Lieblingsfilme, -serien oder auch nur Genres einzugrenzen. Er ist und bleibt offen für alles, von A wie Anime bis Z wie Zack Snyder.

Kommentar hinzufügen