Filmtoast.de
Ein schwarzes Mikrofon vor einem leeren Computermonitor - "An jedem verdammten Sonntag Podcast"

Filmfrühstück: Mehr Liebe für Dokus – mit Andreas Bardét

Dokumentationen stehen nur selten im Fokus der Öffentlichkeit. Vollkommen zu Unrecht, finden zumindest unser Podcasthost Léo und sein Gast Andreas Bardét. Daher widmen sie sich im neuen Filmfrühstück ausgiebig diesem Herzensthema. Viel Spaß mit unserem Doku-Podcast.

Ihr findet unseren Podcast auf dieser Seite und auf allen einschlägigen Kanälen, unter anderem:

Wir freuen uns über jedes zusätzliche Abo. Also lasst doch gern eins da und verpasst keine Podcast-Folge mehr!

Von Schwertwalen und Großkatzen – der Doku-Podcast

Mit Andreas Bardét, seines Zeichen freischaffender Film Editor und unter anderem als Dauergast bei Kino+ bekannt, hat sich Léo einen waschechten Dokuprofi in den Podcast geladen. In lockerer Atmosphäre quatschen die beiden fast 90 Minuten über ihre ersten Berührungspunkte mit dem Genre, nehmen gängige Vorurteile gegenüber Dokus auseinander und lassen eure Watchlist mit zahlreichen Tipps ins Unermessliche anwachsen.

Ein gemalter Fernseher mit einem Bild von Andreas Bardét und dem Titel der Folge Mehr Liebe für Dokus
Mehr Liebe für Dokus (mit Andreas Bardét)

Eine Vielfalt wie in sonst keinem Genre

Egal welche Hobbies, Vorlieben oder Sehgewohnheiten ihr auch haben mögt: Im Genre der Dokumentation dürfte für jede und jeden etwas dabei sein. Von der klassischen Tierdoku, über spannende True Crime-Stories, bis hin zu sehr hochwertig produzierten Sportdokumentationen – in unserem Doku-Podcast kommen sie alle zur Sprache. Was sind eure Favoriten? Schaut ihr generell viele Dokus oder seid ihr noch recht neu im Genre? Lasst es uns gerne wissen!

Viel Spaß mit der neuen Folge des Filmfrühstücks!

Timecodes

00:00:00 Intro und Begrüßung
00:01:03 Von Talking Heads zu Kino-Ästhetiken – die Doku-Renaissance
00:15:38 Doku ist nicht gleich Doku
00:19:37 Lockerer Talk zu Klischees und Co.
00:53:03 Tipps all over the place
01:18:44 Weise Worte zum Schluss

Patrick Krämer

Kommentar hinzufügen