Filmtoast.de
Vier dicke Bären im Bildvordergrund, dahinter Berge und viele weitere Bären, die durch den Schnee stapfen.

Königreich der Bären

In Königreich der Bären sucht Bären-König Leonzio seinen Sohn Tonio, der von den Menschen entführt wurde. Am Ende triumphieren die Bären – doch die eigentliche Geschichte fängt damit erst an. Ob der Film eine gelungene Abwechslung im Animationssektor ist, erfahrt ihr in unserer Kritik.

Königreich der Bären (2021) HD Trailer (Deutsch / German)

TitelKönigreich der Bären
Jahr2019
LandItalien
RegieLorenzo Mattotti
DrehbuchThomas Bidegain, Jean-Luc Fromental, Lorenzo Mattotti. Buch: Dino Buzzati
GenreAnimations-/Kinderfilm
DarstellerLeïla Bekhti, Thomas Bidegain, Jean-Claude Carrière, Beppe Chierici, Arthur Dupont, Thierry Hancisse, Pascal Demolon, Jacky Nercessian
Länge82 Minuten
FSKab 6 Jahren freigegeben
VerleihWeltkino
das Cover der DVD von Königreich der Bären zeigt einige Bären vor einer grünen Landschaft und einem blauen Himmel..
Das DVD-Cover von Königreich der Bären © Weltkino

Worum geht es in Königreich der Bären

Die Bären rund um König Leonzio und seinen Sohn Tonio leben zurückgezogen in den Wäldern und halten sich bislang von den Menschen fern. Doch als eines Tages Tonio von Jägern entführt wird, trommelt Leonzio das ganze Rudel zusammen und macht sich auf den Weg ins Menschenreich.

Dessen Herrscher, ein erbarmungsloser Großherzog, schickt daraufhin seine Armee los, um die Invasion zu stoppen. Doch am Ende triumphieren die Bären. Wer allerdings glaubt, dass damit schon die ganze Geschichte erzählt wird, täuscht sich. Im Gegenteil: Mit diesem Sieg fangen die wirklichen Probleme erst richtig an.

Vier dicke Bären im Bildvordergrund, dahinter Berge und viele weitere Bären, die durch den Schnee stapfen.
Bärenkönig Leonzio sucht bei den Menschen seinen Sohn. © Weltkino

Vermeintliche Happy Ends

Die Adaption des vor allem in Italien sehr erfolgreichen Kinderbuches von Dino Buzzati schlägt immer wieder unerwartete Richtungen ein. Vermeintliche Happy Ends werden gleich an zwei Stellen wieder schnell verworfen – auch das macht Königreich der Bären zu einem spannenden Seh-Erlebnis. Auch die Animationen selber sind für die hiesigen Pixar- oder Anime-Fans erstmal ungewohnt. Doch schon schnell gewöhnt man sich an die teilweise surreal anmutende Bildsprache. Farbenfroh, kantig, detailreich – auf den ersten Blick wirkt Königreich der Bären für viele vielleicht sogar erstmal wie ein klassischer Kinderfilm.

Doch diese Angst sei Interessenten schnell genommen. Gibt sich Königreich der Bären anfänglich tatsächlich noch wie ein Film, den man problemlos 6-Jährigen zumuten kann, ändert sich dies rapide, je länger der Film dauert. Denn gerade in seinen Schlussmomenten wird der Animationsfilm immer düsterer und auch gruseliger.

Rotäugige Wildschweine und fiese Grinsekatze

Müssen sich etwas zart besaitete Kinder vielleicht schon zu Beginn mal kurz die Augen zuhalten, wenn eine rotäugige wütende Wildschweinarmee plötzlich den knuffigen Bären gegenüber steht, ist es wenig später vermutlich die böse Tante der Grinsekatze aus Alice Im Wunderland, die hier für Gänsehaut sorgt. Zusammen mit der angesprochenen surrealen Ästhetik kommt in manchen Szenen teilweise ein psychodelisches Gefühl auf.

Aber keine Angst: Natürlich werden alle Situationen zu Gunsten der Guten gelöst. Und wenn in einer Szene, in der vermeintlich böse Geister plötzlich auftauchen, alle Beteiligten am Ende einen fröhlichen Tanz aufs Parkett legen, ist das auch für Kinder nicht mehr ganz so erschaudernd und bricht mit den Horror-Konventionen.

Bärenkönig Leonzio steht in einer Zirkusmanege, wirft seinen kleinen Bärensohn in die Luft. Rundherum fliegt buntes Konfetti durch die Lüfte.
Farbenfroh und detailverliebt: Die Optik von Königreich der Bären ist ein echter Hingucker. © Weltkino

Unser Fazit zu Königreich der Bären

Ist Königreich der Bären jetzt also ein Film für Erwachsene oder Kinder? Zumindest sollte man sein Kind nicht alleine vor den Fernseher setzen, dafür kann es hier und da dann doch mal zu creepy werden. Rein von der Thematik her ist es allerdings ein Streifen, der alle Generationen gleichermaßen abholt: Freundschaft, Vertrauen, Loyalität – dazu vereinfachte Integrations-Aspekte und hier und da sogar politische Themen. Dahingehend weiß sich der Film von Lorenzo Mattotti durchaus in der oberen Riege der Animationsfilme einzuordnen.

Und gerade für Eltern, die vielleicht auch mal weg vom dann ja doch ewig-gleichen Pixar-Flair wollen, ist Königreich der Bären zumindest ein Blick wert.

Königreich der Bären erscheint am 26. März 2021 im Heimkino und digital. 

Unsere Wertung:

 

 

Fritzi - Eine Wendewundergeschichte
Kundenbewertungen
Fritzi - Eine Wendewundergeschichte*
von Weltkino Filmverleih GmbH (Vertrieb LEONINE)
Unverb. Preisempf.: € 8,29 Du sparst: € 0,80 (10%) Prime Preis: € 7,49 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Die Winzlinge: Abenteuer in der Karibik
Kundenbewertungen
Preis: € 9,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
© Weltkino

Kommentar hinzufügen