Filmtoast.de
Christine entledigt sich einer menschlichen Nebenbuhlerin, die entsetzt dreinblickt

Die 10 besten Stephen King Verfilmungen – Von Killerautos, Knastis und Sex-Unfällen…

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Stephen King ist mit mehr als 400 Mio. verkauften Exemplaren einer der erfolgreichsten und meistgelesenen Autoren der Gegenwart. Gleichzeitig darf er sich mit 84 Verfilmungen für Kino und TV auch der am häufigsten verfilmte Autor aller Zeiten nennen.

Am 04. Juni startet mit Love die Serienadaption von Kings persönlichem Lieblingsbuch, für die er auch die Drehbücher schrieb, auf Apple tv+. Das ist nun auch der Grund, um euch nun die Top 10 der Stephen King Verfilmungen zu präsentieren. Da es einfach zu viele großartige Verfilmungen des King of Horror gibt, ist sogar so mancher Klassiker, etwa Friedhof der Kuscheltiere, Carrie – Des Satans jüngste Tochter oder die neue zweiteilige Verfilmung von Es, nicht in dieser Liste vertreten.

10. Stark – The Dark Half (1990)

Auf Platz 10 befindet sich mit Stark – The Dark Half ein Film nach Stephen King von einem der Großmeister des Horrorfilms, George A. Romero. King schrieb das Buch als Antwort darauf, dass sein eigenes Pseudonym Richard Bachman von der Presse aufgedeckt wurde. In dem Film wird der Autor Thad Beaumont von George Stark, seinem ehemaligen Pseudonym, heimgesucht. Denn dieses hat ein Eigenleben entwickelt und begibt sich auf einen mörderischen Rachefeldzug gegen Beaumont und seine Familie. Romero inszenierte den Film mit der für ihn typischen Mischung aus Grusel und Gewalt. Der geniale Cast, allen voran Timothy Hutton in einer grandiosen Doppelrolle als Thad Beaumont/George Stark, runden das Ganze dabei nur noch ab. Alles in allem ist Stark – The Dark Half ein kurzweiliges Horrorvergnügen, welches trotz einiger Freiheiten gegenüber der Vorlage deren Geist perfekt einfängt und dem Zuschauer zwei Stunden bestes King-Feeling liefert.

 

9. Christine (1993)

Mit John Carpenter wagte sich ein weiterer Großmeister des Horrorfilms an eines von King Werken. Er erzählt die Geschichte von Arnie Cunningham, einem unbeliebtem Nerd, der sich einen 58er Plymouth Fury kauft und das Auto Christine tauft. Es dauert jedoch nicht lange, bis „sie“ ein mörderisches Eigenleben entwickelt und jeden angreift, der Arnie zu nahe kommt. Der Film zählt heutzutage zu den beliebtesten King-Verfilmungen und ist zudem ein Klassiker des Horrorfilms. Mit für die damalige Zeit grandiosen Effekten schuf John Carpenter einen Film, der es spielend schafft, die verschiedenen Komponenten der Vorlage einzufangen. Denn wie im Buch geht es auch hier um viel mehr als nur um ein mörderisches Auto. Christine ist eine der Stephen King Verfilmungen, die dank eines guten Casts und eines genialen Regisseurs auch heute noch bestens unterhält.

 

Gerald hält seine verängstigte Frau Jessie gefesselt im Bett und droht ihr in Das Spiel - Die 10 besten Stephen King Verfilmungen
„Das Spiel“ wird tödlicher ernst © Netflix

8. Das Spiel (2017)

Stephen Kings Geschichten sind dafür bekannt, dass der Horror nicht immer einen übernatürlichen Hintergrund hat. 1992 schrieb er mit Das Spiel einen Roman über einen Sex-Unfall, aus dem ein Kampf ums Überleben wird. Aufgrund des Settings und der Tatsache, dass sich große Teile der Handlung im Kopf der Protagonistin abspielen, galt das Buch für mehrere Jahrzehnte als unverfilmbar. In den 2010er-Jahren sicherte Netflix sich die Rechte und hatte mit Mike Flanagan einen Regisseur an Bord, der sich auf psychologischen und vielschichtigen Horror spezialisiert hat. Das Ergebnis ist ein Kammerspiel, welches seiner Vorlage in jederlei Hinsicht gerecht wird. Das Spiel hat eindrucksvoll bewiesen, dass man jede Geschichte verfilmen kann. Gleichzeitig handelt es ich hier um die mit Abstand beste der inzwischen drei Stephen King Verfilmungen aus dem Hause Netflix.

 

7. Der Musterschüler (1998)

Regisseur Bryan Singer verfilmte mit Der Musterschüler eine der bekannteren Kurzgeschichten des Masters of Horror. In dem Film findet der 16-jährige Todd Bowden heraus, dass sein Nachbar Arthur Denker in Wahrheit der untergetauchte KZ-Aufseher Kurt Dussander ist und erpresst ihn mit seinem Wissen. Was folgt, ist ein Psychothriller der Extraklasse, der ganz von seinen Darstellern Brad Renfro und Sir Ian Mckellen lebt und eindrucksvoll zeigt, dass der wahre Horror manchmal aus der Mitte unserer Gesellschaft entspringt. Der Film nimmt sich gegenüber der Vorlage einige Freiheiten und schafft es trotzdem, die Grundstimmung und Aussage perfekt einzufangen. Es verwundert deshalb wenig, dass Der Musterschüler sich trotz Misserfolg an den Kinokassen über die Jahre zu einem Kultfilm entwickelt hat.

 

6. Hearts in Atlantis (2001)

Vor 20 Jahren nahm Regisseur Scott Hicks die Zuschauer mit auf eine Zeitreise in die goldenen 60er-Jahre, als er, basierend auf einer Kurzgeschichte Hearts in Atlantis drehte. Der Film handelt von dem jungen Bobby Garfield, welcher sich im Sommer 1960 mit Ted Brautigan, seinem neuen Nachbarn, anfreundet. Dieser offenbart telekinetische Fähigkeiten und wird von ominösen Männern gejagt. Der Film versteht sich als emotionale Coming-of-age Geschichte mit übernatürlichem Einschlag. Obwohl der in der Kurzgeschichte vorhandene Bezug zum Zyklus um den Dunklen Turm gestrichen wurde, fängt der Film trotzdem ihre nostalgische Stimmung wunderbar ein und wird der Vorlage so gerecht. Dies ist vor allem dem Drehbuch von William Goldman und den beiden Hauptdarstellern Anton Yelchin und Sir Anthony Hopkins zu verdanken, welche Kings Figuren hervorragend zum Leben erwecken. Hearts in Atlantis ist zwar eher unbekannt, funktioniert aber hervorragend als solche.

 

5. Shining (1980)

Auf Platz 5 befindet sich mit Shining von Stanley Kubrik sicherlich nicht nur einer der beliebtesten Filme dieser Liste, sondern auch einer der unheimlichsten Horrorfilme überhaupt. Hierin nimmt der Autor Jack Torrance über den Winter eine Stelle als Hausmeister im geschlossenen Overlook Hotel an. Dieses scheint jedoch verflucht und treibt Torrance nach und nach in den Wahnsinn. Der Streifen gilt als wegweisendes Meisterwerk der Filmgeschichte. Die Mischung aus der genialen Regiearbeit von Stanley Kubrik und einem großartigen Cast erweckte die Vorlage von Stephen King auf eine beängstigende Art und Weise zum Leben. Jack Nicholsons Performance als Jack Torrance zählt bis heute zu den bekanntesten im Horrorfilm. Shining ist zwar eine sehr freie Umsetzung des Romans, welche aber als Gesamtpaket auf ganzer Linie funktioniert und daher ohne Zweifel zu den besten Horrorfilmen aller Zeiten gezählt werden kann.

 

Christopher Walken sitzt im Halbdunkel und blickt aufgrund düsterer Ahnungen ernst drein in Dead Zone - Die 10 besten Stephen King Verfilmungen
Christopher Walken erhält Botschaften einer düsteren Zukunft in Dead Zone © Kochfilms

4. Dead Zone – Das Attentat (1983)

Im gleichen Jahr wie John Carpenter mit Christine setzte David Cronenberg Dead Zone – Das Attentat in Szene. Er zeigte damit eine neue Facette seines Schaffens und inszenierte eine der besten und spannendsten King-Verfilmungen. Der Film handelt vom jungen Lehrer Johnny Smith, der nach einem Unfall in die Zukunft schauen kann. Durch diese Gabe erfährt er zufällig, dass der zukünftige US-Präsident einen Atomkrieg auslösen wird, was er nun mit aller Macht zu verhindern sucht. Cronenberg inszenierte den Film als Mischung aus packenden Thriller und Charakterstudie und entfernte sich damit vom Body Horror. Stattdessen legte er den Fokus auf das Schauspiel des grandiosen Casts, allen voran Christopher Walken als Smith, der hier eine der besten Leistungen seiner Karriere hinlegt, und Martin Sheen als zukünftiger US-Präsident, dessen Figur eine gewisse Ähnlichkeit zu Donald Trump aufweist. Dadurch beweist Dead Zone sogar fast 40 Jahre später noch Aktualität.

 

3. Die Verurteilten (1994)

Dieser Film stellt den wohl beliebtesten Film dieser Aufstellung dar. Inszeniert von Frank Darabont, erzählt Die Verurteilten die Geschichte von Andy Dufresne und Red, zweier Insassen im Shawshank Gefängnis über einen Zeitraum von 19 Jahren. Der Film ist ein Meisterwerk, verfügt über starke Charaktere, die niemals die Hoffnung aufgeben. Darabont erweiterte die Vorlage um einige bestimmte Faktoren und schuf einen Film, der einen von Minute 1 an abholt und nicht mehr loslässt. Die Verurteilten steht seit 13 Jahren an der Spitze der Top 250 der IMDB und wurde seinerzeit für sieben Oscars nominiert, mehr als jeder andere Stephen King Film. Darabont inszenierte danach mit The Green Mile und Der Nebel noch zwei weitere Stephen King Verfilmungen, die auch zu den bekannteren und besseren zählen.

 

2. Misery (1990)

Unter der Regie von Rob Reiner entstanden, war Misery die erste und bis dato einzige King-Adaption, die einen Oscar gewinnen konnte. Der Autor Paul Sheldon gerät hier nach einem Autounfall in die Hände der ehemaligen Krankenschwester Annie Wilkes. Diese ist sein größter Fan und obendrein noch eine unberechenbare Psychopathin. Kathy Bates gewann für ihre Performance als Annie Wilkes hochverdient den Oscar und schuf eine ikonische Psychopathin der Kinogeschichte. Der Film ist ein brillantes Kammerspiel, welches die Vorlage perfekt auf die Kinoleinwand bringt und diese durch das Abändern einiger Schlüsselszenen sogar noch übertrumpft. Rob Reiners Inszenierung in Kombination mit dem Schauspiel von Kathy Bates und James Caan wirkt auch heutzutage noch absolut beängstigend und Misery daher als zeitlos zu bezeichnen.

 

Die vier Jungen schlendern mit Schlafsäcken bepackt über ein Bahngleis, in Erwartung eines großen Abenteuers in Stand by Me - Die 10 besten Stephen King Verfilmungen
Vier Freunde auf großem Abenteuer in Stand by Me © Sony Pictures Entertainment

1. Stand By Me – Das Geheimnis eines Sommers (1986)

1983 veröffentlichte Stephen King in der Kurzgeschichtensammlung „Different Seasons“ die Kurzgeschichte „The Body“, ein Jugend-Drama über Freundschaft und Erwachsenwerden in den 50er-Jahren. Drei Jahre später verfilmte Rob Reiner die Geschichte unter dem Titel Stand By Me – Das Geheimnis eines Sommers und schuf damit die wahrscheinlich schönste und beste aller Stephen King Verfilmungen. Die Geschichte erzählt von vier Freunden, die im Spätsommer 1959 losziehen, um eine Leiche zu finden.

Es ist eine wundervolle und poetische Erzählung über den Verlust der kindlich-naiven Unschuld, die keinen Aspekt ausspart und dadurch sowohl lustig als auch schmerzhaft und traurig ist. Die Hauptdarsteller Wil Wheaton, Corey Feldman, River Phoenix und Jerry O’Connell harmonieren dabei dermaßen gut miteinander, das man denkt, sie seien wirklich ihr Leben lang befreundet gewesen. Stand By Me ist ein zeitloser Klassiker, der den Zuschauer mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurücklässt und sofort Erinnerungen an die eigene Kindheit und die zahlreichen Sommer, die man dort erlebt hat, weckt.

 

Natürlich gibt es mehr als 10 gelungene Stephen King Verfilmungen

Das sind nun unsere Top 10 Stephen King Verfilmungen. Sicherlich wird der ein oder andere Film nicht dabei sein, den ihr vielleicht eher dabei seht. Das ist ein Thema, bei dem es keine einzig richtige Antwort, keine definitive Liste gibt. Es entstanden ja noch weitere herausragende Filme auf Grundlage von Kings Werk – u.a. auch ein Cujo, Katzenauge oder Running Man. Vielleicht seid ihr ja eher Fan von Manchmal kommen sie wieder, Kinder des Zorns oder Der Nebel. Welche Filme vermisst ihr darunter? Schreibt es uns gerne in den Kommentaren!

Shining (4K Ultra HD) (+ Blu-ray 2D)
Kundenbewertungen
Shining (4K Ultra HD) (+ Blu-ray 2D)*
von Warner Bros (Universal Pictures)
Prime Preis: € 21,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers (4K UHD) [Blu-ray]
Kundenbewertungen
Prime Preis: € 16,32 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Die Verurteilten - Mediabook zum 25-jährigen Jubiläum (+ DVD) - Limitiert auf 1000 Stück, Cover B [Blu-ray]
Kundenbewertungen
Preis: € 26,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Stephen King’s Stark (Mediabook, Blu-ray + DVD) [Exklusiv bei Amazon]
Kundenbewertungen
Preis: € 39,94 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kommentar hinzufügen