Filmtoast.de
Bruce Willis ist im Film Stirb Langsam in einem Weißen Muskelshirt zu sehen und schaut dabei gespannt schräg nach oben

Yippie Ya Yay: Die 12 besten Bruce Willis Filme

Kurz nach seinem 67. Geburtstag wurde bekannt, dass Bruce Willis seine Karriere aufgrund von gesundheitlichen Problemen beenden muss. Diese traurige Nachricht wollten wir zum Anlass nehmen, seinen besten Filmen zu huldigen. Welche das unserer Meinung nach sind, erfahrt ihr im Folgenden.

Für viele ist er der größte Actionstar aller Zeiten. Doch auch darüber hinaus konnte Bruce Willis mit einigen vielschichtigen Rollen sein Schauspieltalent unter Beweis stellen. Vor allem aber hat er in vielen Filmen mitgewirkt, die anschließend Kultstatus erlangten.

Willis, der in Deutschland geboren wurde und Kind einer deutsche Mutter ist, bekam seine erste Hauptrolle in der Serie Das Model und der Schnüffler. Dafür wurde er u.a. mit einem Emmy und Golden Globe ausgezeichnet. Währenddessen gelang ihm mit Stirb Langsam (1988) bereits der endgültige Durchbruch zum Hollywoodstar. Es folgten einige weitere Kultfilme, die ihr alle in unserer Liste finden werdet.

Unsere Top Bruce Willis Filme im Überblick:

Hudson Hawk – Der Meisterdieb (1991)

Hudson Hawk 1991 Trailer | Bruce Willis | Danny Aiello

1991 erschien unter der Regie von Michael Lehmann mit Hudson Hawk – Der Meisterdieb eine Actionkomödie, welche seinerzeit gigantisch floppte, mittlerweile aber als Kultfilm gilt.
Bruce Willis spielt den titelgebenden Hudson Hawk, welcher nach seiner Haftentlassung eigentlich nur einen Kaffee trinken und sich zur Ruhe setzen will. Jedoch wird er vom schurkischen Ehepaar Mayflower gezwungen, ein letztes Ding zu drehen, was der Anfang eines großen Abenteuers ist. Diese extreme Mischung aus brutaler Gewalt gemischt mit extremen Overacting und musikalischen Gesangseinlagen genießt gerade hierzulande aufgrund seiner kuriosen Synchronisation besondere Beliebtheit und darf in einer Liste über die besten Bruce Willis Filme nicht fehlen.

 

Surrogates – Mein zweites Ich (2009)

SURROGATES - MEIN ZWEITES ICH - Trailer HD

2045: Roboter beherrschen die Außenwelt, während die Menschen auf dem Sofa sitzen und diese steuern. Es gibt kaum noch Gewaltverbrechen in der Stadt, jedoch geschieht eines Abends, womit kaum jemand gerechnet hätte. Zwei Surrogates werden auf offener Straße kaltblütig hingerichtet, sodass auch der Operator stirbt. Die zwei FBI-Agenten Tom Greer (Bruce Willis) und Jennifer Peters (Radha Mitchell) werden mit den Ermittlungen des Falls vertraut gemacht und geraten hierdurch immer mehr in ein Komplott aus Verstrickungen.

Surrogates ist ein dystopischer Sci-Fi-Krimi, der durchaus tiefgründig ist und einige Fragen aufwirft. Der Film zeichnet eine Welt, in der die Menschen ihre Häuser nicht mehr verlassen. Er zeigt eindrucksvoll mögliche Folgen einer extremen digitalen Gesellschaft. Die „smarte“ Technik sind kleine Helfer in unserem Alltag, sollten aber niemals unsere eigentliche Arbeit übernehmen. Surrogates ist eine völlig unterbewertete Comicverfilmung der 2005 erschienenen Graphic Novel The Surrogates von Robert Venditti und Brett Weldel.

 

Das fünfte Element (1997)

DAS FÜNFTE ELEMENT Offizieller Trailer (1997)

Korben Dallas, ein früherer Offizier einer Spezialeinheit, verdient sich seinen Unterhalt als Fahrer eines Taxis im Jahre 2263, als ihm buchstäblich aus heiterem Himmel ein ungebetener Fahrgast ins Fahrzeug kracht. Der Beginn einer Reise, an deren Ende es um nichts Geringeres als den immerwährenden Kampf Gut gegen Böse geht…

Mitte der 90er befand sich Bruce Willis dank Pulp Fiction und Stirb Langsam 3 wieder auf einem Karrierehoch. Was lag da näher, als ihn für die Hauptrolle in Luc Bessons visionärem Science-Fiction-Epos zu casten? Das Resultat kann sich dank feinem Humor, einem heute noch beeindruckenden Produktionsdesign inklusive Kostümen von Jean-Paul Gaultier, charismatischen Pro- und Antagonisten und vielen weiteren kreativen Einfällen auch heute noch sehen lassen, nach fast 25 Jahren. Selten war Bruce Willis selbstironischer und so grün wie hier, weshalb sein Trip nach Fhloston Paradise nichts von seiner Faszination eingebüßt hat.

Aber bitte den Multipass nicht vergessen!

 

Blind Date – Verabredung mit einer Unbekannten (1987)

Blind Date 1987 Trailer HD | Bruce Willis | Kim Basinger

Auf einem Blind Date mit der bezaubernden Kim Basinger, das er mithilfe von Sekt etwas auflockern will, gerät Bruce Willis hier gleich in eine Vielzahl irrwitziger Situationen. Denn die Warnung ihrer Schwester, dass die schüchtern wirkende Blondine unter Alkoholeinfluss eine wilde Seite offenbare, versteht der chaotische Workaholic gründlich falsch. Es entspinnt sich eine turbulente Odyssee durch die Nacht und vor allem auch immer wieder fantastische Wortgefechte zwischen Willis und John Laroquette als verschmähter Ex-Liebhaber. Unter der Regielegende Blake Edwards (Der rosarote Panther) läuft das komödiantische Talent von Bruce Willis, der ein kongeniales Timing beweist, in Blind Date – Verabredung mit einer Unbekannten zur Hochform auf.

 

Unbreakable – Unzerbrechlich (2000)

Unbreakable Trailer (Deutsch)

David Dunn (Bruce Willis) ist der einzige Überlebende eines schweren Zugunglücks. Er arbeitet als Security in einem Footballstadion und ist durchaus sportlich, aber wacht jeden Morgen traurig auf. Eines Tages lernt er den Kunsthändler und Comic-Sammler Elijah Price kennen. Elijah ist sehr klug, besessen von Comics und leidet an der Glasknochen-Krankheit. Er vermutet, dass David, der nie krank war und als einziger ein so schweres Zugunglück überleben konnte, ein Superheld ist. Nach und nach wird sich auch David seiner Kräfte bewusst…

Die Idee zu Unbreakable – Unzerbrechlich entwickelte M. Night Shyamalan während der Dreharbeiten zu The Sixth Sense. Er sprach auch mit Bruce Willis über die Idee, der das Angebot für die Hauptrolle später auch annahm. Der Film ist eine Mischung aus Comicfilm, Melodram und Thriller. Für einen Comicfilm aber trotz der Superhelden-Story untypisch in langen Einstellungen und fast schon langsamen Actionsequenzen gedreht. Dabei besticht der Film auch visuell durch seine Farbgebung, die düstere Atmosphäre und den Kontrast von Protagonist und Antagonist.

Unbreakable – Unzerbrechlich ist der erste Film der Trilogie aus M. Night Shyamalans Eastrail 177 Universe, benannt nach dem Zugunglück. 2016 erschien Split, in dem Willis auch einen Cameo-Auftritt als David Dunn hatte und 2019 dann Glass, in dem Elijah und David wieder aufeinandertreffen. Als Unbreakable – Unzerbrechlich am 22. November in den amerikanischen Kinos anlief, wurden am Startwochenende mehr als 30 Millionen US-Dollar eingenommen und auch wenn viele Kritiker Shayamalans Vorgänger The Sixth Sense besser fanden, wurde auch hier die darstellerische Leistung von Bruce Willis sehr gelobt.

 

Last Boy Scout – Das Ziel ist Überleben (1991)

The Last Boy Scout - Trailer (HD) (1991)

Tony Scott (True Romance) verfilmte ein Drehbuch von Shane Black (Lethal Weapon) und mittendrin glänzt Willis als abgehalfterter Privatdetektiv Joe Hallenbeck mit tragischer Vergangenheit. Kongenialer Partner ist Damon Wayans als Quarterback Jimmy Dix, mit dem Joe ein Komplott aufdecken muss. Freunde der feinen Klinge sind hier Fehl am Platze, doch wer brutale Shoot-Outs, knackige Oneliner und Figuren mit der nötigen Tiefe mag, sollte den Film unbedingt ansehen. Lange Zeit auf dem Index, kann man Last Boy Scout mittlerweile problemlos uncut bekommen. Es lohnt sich! 

 

16 Blocks (2006)

16 BLOCKS (2006) - Trailer German | Deutsch HD - Bruce Willis

Der abgewrackte und korrupte Polizist Jack Mosley (Bruce Willis) soll den Zeugen Eddie (Mos Def) zum 16 Blocks entfernten Gericht eskortieren. Der Routineauftrag entpuppt sich nicht nur als ein Spiel um Leben und Tod, sondern auch als Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit.

16 Blocks fällt in eine Karrierephase, in der Bruce Willis zwar, wie heute, auch in vielen Direct-to-DVD-Filmen auftauchte, es sich dabei aber um qualitativ hochwertigere Filme (Alpha Dog, Hostage, Lucky Number Slevin) handelte. Bruce Willis schafft es nicht nur, den Film zu tragen, sondern seine Hauptrolle auch mit vielen schauspielerischen Lichtblicken zu versehen. Der gebrochene Mann stand so noch nicht in seiner Vita – umso erstaunlicher, wie viel Spaß seine Rolle macht.

 

Pulp Fiction (1994)

Pulp Fiction - Trailer Deutsch 1080p HD

Zugegeben: Ist von Pulp Fiction die Rede, denkt wohl kaum jemand zuerst an Bruce Willis und an den von ihm verkörperteten Butch Coolidge. Zu ikonisch sind die Bilder und Szenen mit Samuel L. Jackson, John Travolta und Uma Thurman. Dennoch ist die Episode um den Boxer, der seinen Kampf schmeißen soll, sich letztendlich aber dagegen entscheidet, ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt des Kultfilms von Quentin Tarantino.

Willis wollte, nachdem er das Drehbuch gelesen hatte, unbedingt Teil des Films sein – und verzichtete dafür gar auf einen großen Teil seiner eigentlich üblichen Gage. 800.000 US-Dollar bekam er insgesamt durch Erhalt des prozentualen Anteils am Erlös des Films. Für uns Normalsterbliche natürlich eine enorme Summe, aber als einer der größten Hollywood-Stars der Zeit erhielt Willis damals im Regelfall ein Vielfaches; 1991 beispielsweise für Last Boy Scout 14 Millionen US-Dollar, für Stirb Langsam: Jetzt erst recht 1995 satte 15 Millionen.

 

12 Monkeys (1995)

12 MONKEYS | Trailer | Deutsch | Offiziell

1995 erschien mit 12 Monkeys einer der wichigsten Filme in Bruce Willis‘ Karriere, da er durch diesen auch endlich als Charakerschauspieler ernst genommen wurde und sich erfolgreich von seinem Image als Actionstar lösen konnte. Der Film spielt in einer dystopischen Zukunft, in der ein Großteil der Menschheit durch eine Viruspandemie vernichtet wurde, während der Rest unter der Erde leben muss.

Bruce Willis spielt den Sträfling James Cole, der in der Zeit zurückgeschickt wird, um den Ursprung des Virus zu finden. Der Film entstand unter der Regie von Terry Gilliam und ist ein zutiefst bizarrer und faszinierender Albtraum von einem Film, in dem Bruce Willis all seine schauspielerischen Facetten abruft und dadurch eine mehrschichtige und zutiefst intensive Performance hinlegt, welche definitiv zu den besten seiner Karriere gehört.

 

The Sixth Sense (1999)

The Sixth Sense (1999) Trailer #1 | Movieclips Classic Trailers

Psychologe Dr. Crowe (Bruce Willis) ist nach einem Zwischenfall mit einem ehemaligen Patienten in ein mentales Loch gefallen. Sein neuester Fall ist der neunjährige Cole (Haley Joel Osment). Dieser sieht die verlorenen Seelen verstorbener Menschen und muss dabei beklemmende Erlebnisse durchleben. Dr. Crowe versucht, sein Vertrauen zu gewinnen, um so nach der Ursache des schrecklichen Umstandes zu suchen.

M. Night Shyamalans Mystery-Thriller gilt als Inbegriff des Filmtwists. Sein Twist hat wirklich jeden überrascht und mit offenem Mund dasitzen lassen. Dies liegt aber nicht nur am sehr guten Drehbuch, sondern eben auch an Bruce Willis, der seiner Rolle als in sich gekehrter Psychologe so viel Tiefe gibt, dass er den Zuschauer voll abholt und so dem Twist vorab genügend Futter gibt. Außerdem besticht The Sixth Sense durch einen sehr stimmigen Gruselfaktor, der sich toll in das clevere Drehbuch einfügt.

 

Lucky # Slevin (2006)

Lucky # Slevin ≣ 2006 ≣ Trailer ≣ German | Deutsch

Slevin (Josh Hartnett) will seinen Kumpel besuchen. Da dieser nicht da ist, befindet Slevin sich allein in der Wohnung seines Freundes. Dort bekommt er Besuch zwielichtiger Gestalten, die ihn für seinen verschuldeten Kumpel Nick Fisher halten und deswegen zu ihren verfeindeten Gangsterbossen, dem „Boss“ (Morgan Freeman) und dem „Rabbi“ (Ben Kingsley) bringen. Die Aufmerksamkeit des Auftragskillers „Mr. Goodkat“ (Bruce Willis) scheint er ebenfalls sicher zu haben.

Lucky Number Slevin ist ein clever durchdachter Gangsterthriller, der aber auch durch seine humoristische Note punkten kann. Mit fantastischen Dialogen und viel Wortwitz steuert der Film seinen Protagonisten von einen Schlamassel in den nächsten. Bruce Willis, der hier zwar nur eine Nebenrolle innehat, spielt dennoch eine gewichtige Rolle im Film und steuert gemeinsam mit Slevin auf einen erschreckenden Showdown hin.

 

Stirb langsam (1988)

Auf dem Plakat von Stirb Langsam ist Bruce Willis mit einem Maschinengewehr zu sehen. Im Hintergrund der Fox Tower samt Hubschrauber und Explosion
Das Plakat zu Stirb Langsam 2

Eigentlich ist bereits alles zu John McTiernans Klassiker gesagt und geschrieben worden. Die Story des Einzelgängers, der es gegen einen Haufen Gangster aufnimmt, wurde zur Blaupause für zahllose Genre-Beiträge und die Phrase „Die Hard on a bus/plane/boat“ macht die Bedeutung von Stirb langsam mehr als deutlich. Dass Willis der Sprung vom Fernsehen (empfohlen sei die Serie Moonlighting, zu deutsch: Das Model und der Schnüffler) ins Kino überhaupt gelang, verwunderte zahlreiche Branchenkenner. Denn das Skript war von einigen Action-Schwergewichten abgelehnt worden. Willis kassierte die damalige Rekordsumme von fünf Millionen Dollar und ist jeden Penny wert.

Kommentar hinzufügen